Altenkunstadt

Oberfranken: Auto kracht in Schulbus mit 12 Kindern - Fahrer schwer verletzt

Am Mittwochmittag hat sich in Oberfranken ein Unfall ereignet. Laut Polizei waren ein Bus und ein Auto beteiligt. Es kam zum Crash.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Mittwoch ist es zu einem Unfall bei Lichtenfels (Oberfranken) gekommen. Foto: NEWS5/Merzbach
Am Mittwoch ist es zu einem Unfall bei Lichtenfels (Oberfranken) gekommen. Foto: NEWS5/Merzbach
+1 Bild

Unfall bei Lichtenfels - Autofahrer verletzt: Am Mittwochmittag (13. März 2019) hat sich im oberfränkischen Altenkunstadt (Landkreis Lichtenfels) ein Unfall ereignet. Wie die örtliche Polizei bekannt gab, kollidierten dabei ein Bus und ein Auto. Die Kollision ereignete sich in der Weismainer Straße.

Unfall in Altenkunstadt: Schulbus und Auto krachen ineinander

Ersten Erkenntnissen der Behörden zu folge, wurde ein Autofahrer durch den Unfall schwer verletzt und wurde in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Der Busfahrer wurde laut Deutscher-Presse-Agentur leicht verletzt. Der dpa zu folge, verursachte der Autofahrer den Unfall, indem er mit seinem Wagen in den Gegenverkehr kam und mit dem Schulbus kollidierte.

Zwölf Kinder befanden sich zum Zeitpunkt des Unfalls im Bus, sie blieben unverletzt. Der Schaden wird auf 50.000 Euro geschätzt.

Die Weismainer Straße ist derzeit gesperrt.

inFranken.de aktualisiert den Artikel, sobald es Neuigkeiten gibt.

Lesen Sie zusätzlich auf inFranken.de: Unterfranken: Mann sticht in Fußgängerzone auf Ex-Freundin ein - 27-Jährige stirbt

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.