Hochstadt am Main
Tödlicher Unfall

Rätselhafter Unfall in Oberfranken: Junger Mann überrollt - Warum lag er nachts auf der Landstraße?

Es ist ein ungewöhnlicher Unfall mit tödlichem Ausgang: Am frühen Samstagmorgen hat ein 61-jähriger Autofahrer im Gemeindebereich von Hochstadt (Kreis Lichtenfels) einen jungen Mann überfahren. Dieser hatte um 4.45 Uhr auf der Straße gelegen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Er lag mitten auf der Landstraße: Tödliche Verletzungen erlitt am Samstagmorgen ein 24-Jähriger, der  im Landkreis Lichtenfels vom Auto eines 61-Jährigen überrollt wurde. Symbolbild: unsplash.com/Valentin Salja
Er lag mitten auf der Landstraße: Tödliche Verletzungen erlitt am Samstagmorgen ein 24-Jähriger, der im Landkreis Lichtenfels vom Auto eines 61-Jährigen überrollt wurde. Symbolbild: unsplash.com/Valentin Salja

Am Samstagmorgen hat ein 24-Jähriger tödliche Verletzungen erlitten, als er auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Wolfsloch und Reuth vom Fahrzeug eines 61-Jährigen überrollt wurde. Die Polizei Lichtenfels und die Staatsanwaltschaft Coburg haben die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen und bitten in diesem Zusammenhang auch um Zeugenhinweise.

24-Jähriger liegt nachts auf der Straße und wird überfahren: Autofahrer setzt Notruf ab

Laut Bericht der Polizei Lichtenfels fuhr der 61-Jährige aus dem Lichtenfelser Landkreis gegen 4.45 Uhr mit seinem Auto vom Hochstadter Ortsteil Wolfsloch in Richtung Reuth. Kurz vor Reuth überrollte er eine auf der Fahrbahn liegende Person. Der Autofahrer leistete seinen Angaben zufolge Erste Hilfe und setzte einen Notruf ab.

Rettungsdienst und ein Notarzt begannen am Unfallort umgehend mit den Reanimationsmaßnahmen. Sie konnten den Schwerstverletzten jedoch nicht mehr retten. Der junge Mann starb noch am Unfallort.

Rätselhaft: Warum lag der 24-Jährige nachts auf der Straße?

Der Leiter der Coburger Staatsanwaltschaft war am Einsatzort und ordnete die Hinzuziehung eines Sachverständigen, die Sicherstellung des Unfallfahrzeugs sowie weitere strafprozeßuelle Maßnahmen an. Warum der 24-Jährige aus dem Landkreis Lichtenfels auf der Fahrbahn lag, ist Gegenstand der Ermittlungen. Die örtliche Feuerwehr war vor Ort und leuchtete für die Beamten der Lichtenfelser Polizei die Unfallstelle aus. Ein Notfallseelsorger und Einsatzkräfte des Kriseninterventionsteam kümmerten sich um die Beteiligten.

Im Zusammenhang mit ihren Ermittlungen bittet die Polizei Lichtenfels um Zeugenhinweise:

  • Wer hat auf der Ortsverbindungsstraße Wolfsloch-Reuth zwischen 4 Uhr und 4.45 Uhr eine Person laufen sehen?
  • Wer hat in diesem Zeitraum sonstige Wahrnehmungen auf der Strecke gemacht?

Hinweise nimmt die Polizei in Lichtenfels unter der Tel.-Nr. 09571/95200 entgegen.

Es handelt sich um den zweiten Unfall am frühen Samstag in Franken, bei dem ein junger Mensch verstorben ist: In Mittelfranken kam eine 22-jährige Autofahrerin ums Leben, als sie mit ihrem Auto gegen einen Baum prallte.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.