Marktgraitz

Taubenmarkt in Marktgratz: Prachtvögel und der richtige Dreh

Der Geflügelzuchtverein Marktgraitz lud zum Taubenmarkt mit liebevoll arrangiertem Rahmenprogramm.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kleine Ausstellung beim Taubenmarkt in Marktgraitz: links Jugendwart Tobias Hümmer mit Stephan Oppel, Geflügelzuchtvereinschef Hilmar Neder und dem jüngsten Nachwuchs, Leon Roland Dietz
Kleine Ausstellung beim Taubenmarkt in Marktgraitz: links Jugendwart Tobias Hümmer mit Stephan Oppel, Geflügelzuchtvereinschef Hilmar Neder und dem jüngsten Nachwuchs, Leon Roland Dietz

Die jährlichen Taubenmärkte des Geflügelzuchtvereins Marktgraitz sind gesellschaftliche Ereignisse und sie haben eine langjährige Tradition. Aber nicht nur eine gesellschaftliche Komponente hatte der diesjährige Taubenmarkt. So ist es dem Jugendzuchtwart Tobias Hümmer gelungen, vor dem Marktgraitzer Sportheim eine kleine Ausstellung zu präsentieren.

Nachdem diese besichtigt worden war, geht es in den für einen Feiertagsmorgen bereits sehr vollen oberen Raum. Und dort hatte der Chef der "Graatzer Züchter", Hilmar Neder, das Heft des Handelns in der Hand: Auf dem Glücksrad sind 36 Schafkopfkarten aufgemalt und genauso werden pro Preis 36 Karten an den Mann gebracht. Dann wird das Glücksrad von Glücksfee Leon gedreht.

"Der Alte macht seinen Stich", ruft Hilmar Neder, als das Rad zum Stehen kommt, und ein Vertreter des befreundeten Marktzeulner Vereins holt sich den Gewinn - ein Fleischpaket - freudestrahlend bei Hilmar Neder ab. Schnell werden die ausgegebenen Karten eingesammelt und sprichwörtlich wie warmen Semmeln von Neuem an den Mann gebracht. Flechtkörbe, Brotzeiten, Fleischpakete und geschlachtete Bauernenten gab es zu gewinnen.

70 Gewinne wurden so an den Mann bzw. die Frau gebracht. Aber auch der Austausch bei Kaffee und Kuchen oder einem Frühschoppenbierchen kamen nicht zu kurz. Dass zum Essen eine Hühnersuppe gereicht wurde, passte ebenfalls ins Bild.

Am Ende gingen die Besucher am frühen Nachmittag zufrieden nach Hause. Auch die, die keinen Gewinn verbuchen konnten. Sie meinten, dass sie ihr Glück beim nächsten Taubenmarkt versuchen werden, der am Faschingsdienstag. 25. Februar, stattfindet.

Noch ein Taubenmarkt

Termine Ein weiterer Taubenmarkt findet am morgigen Mittwoch, ab 19 Uhr, im Züchterheim des Geflügelzuchtvereins Weismain statt. Wie immer werden dabei Brotzeiten verlost. Die Monatsversammlung des Vereins ist am Freitag, 10. Januar, ab 19 Uhr.dr

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren