Bad Staffelstein
Ju-Jutsu

Zweimal Silber für Staffelsteiner bei den German Open

Bei den German Open waren vor kurzem in Gelsenkirchen vier Ju-Jutsukas des TSV Staffelstein für die bayerische Auswahl am Start - und das mit großem Erfolg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit vier Teilnehmern und einer Trainerin war der TSV Staffelstein bei den German Open vertreten (von links): Florian Sonntag, Fighting-Landestrainerin Carina Neupert, Pia van Thurenhout, Carolin Peter und Dominik Vetter Foto: Petra Hoffmann
Mit vier Teilnehmern und einer Trainerin war der TSV Staffelstein bei den German Open vertreten (von links): Florian Sonntag, Fighting-Landestrainerin Carina Neupert, Pia van Thurenhout, Carolin Peter und Dominik Vetter Foto: Petra Hoffmann
+1 Bild

Florian Sonntag und Dominik Vetter bestritten den Wettkampf im Duo der Männer. Carolin Peter und Pia van Thurenhout traten im Fighting an.

Schweres Los für Carolin Peter

;

Carolin Peter (bis 62 kg) erwischte ein schweres Los und musste gleich gegen die polnische Vizeweltmeisterin Walotek ran. Sie kämpfte zunächst zurückhaltend, kam dann besser in den Kampf, unterlag aber.

In der Trostrunde verlief die Begegnung mit der niederländischen Juniorenweltmeisterin lange Zeit ausgeglichen. Diese wusste jedoch auf Kampfende ihre Stärken auszuspielen und warf die Staffelsteinerin aus dem Turnier.

Gegnerin disqualifiziert

;

Pia van Thurenhout (49 kg) kämpfte gegen die Schwedin Linda Lindström etwas verhalten, kam zwar zu einem Schulterwurf, unterlag aber nach Punkten. In den beiden folgenden Kämpfen gegen die Französin Humbert und die Schweizerin Staub zeigte sie hervorragende Wurftechniken und gewann deutlich. Gegen die Französin Sandra Badie brachte die Staffelsteinerin tolle Techniken im Part 1 (Schlagen und Treten) an. Badie traf die Deutsche gleich mit ihrer ersten Aktion unerlaubt im Gesicht. Die reagierte mit sauberen Treffern und setzte sich nach Punkten ab. Als die Kontrahentin erneut eine verbotene Technik, einen Fußstoß ins Gesicht, anbrachte, wurde sie vom Kampfrichter disqualifiziert. Van Thurenhout konnte sich verdient über die Silbermedaille freuen.

Duo zieht knapp ins Finale ein

;

Das Duo Florian Sonntag und Dominik Vetter entschied seine beiden Vorrundendbegegnungen gegen die Paarungen aus Kotten und Nürnberg deutlich für sich. Im Halbfinale lieferten sie sich ein spannendes Duell gegen zwei Niederländer. Erst nach Verlängerung hatten die Staffelsteiner mit einem halben Punkt die Nase vorn und zogen ins Finale ein. Dort trafen sie auf das Bundeskaderpaar Butler und Paskiewicz (Niederroth). Beide zeigten tolle Leistungen, am Ende lagen die Gegner vorn. Die TSVler wurden Zweite. peho

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren