Lahm im Itzgrund
Kegeln

Zang und Lutter kegeln stark zum Saisonabschluss

Die Lahmer Herren schlagen zum Saisonabschluss Schlusslicht Schweinfut mit 6:2. Die TSV-Damen gehen in Schönbrunn unter.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit 529 Kegel legte Edwin Zang den Grundstein zum Heimsieg gegen den ESV Schweinfurt II. Foto: Siegfried Lippert
Mit 529 Kegel legte Edwin Zang den Grundstein zum Heimsieg gegen den ESV Schweinfurt II. Foto: Siegfried Lippert
Die Männer des FC Eintracht Bamberg haben zum Abschluss der Kegler-Regionalliga Ofr./Ufr. beim Vierten SKK 1926 Helmbrechts einen 8:0-Kantersieg gefeiert. Da der bis dato punktgleiche Verfolger SKV Versbach bei Gut Holz Schweinfurt mit 2:6 unterlag feierten die Bamberger noch mit Vorsprung die Meisterschaft.
Überraschend mit 6:2 siegte Steig Bindlach beim TTC/FW Gestungshausen, verbesserte sich auf Rang 7 und hat dadurch möglicherweise den Abstieg vermieden. Germania Marktbreit, trotz des Unentschiedens in Fölschnitz, der TSV Lahm und der ESV Schweinfurt II müssen in die Bezirksoberliga absteigen.
Bei den Frauen sicherte sich der TSV Breitengüßbach mit dem 6:2-Erfolg bei Steig Bindlach II den Regionalliga-Titel. Zum Abschluss verlor Vizemeister SSV Warmensteinach beim Dritten SKC Bad Brückenau mit 2:6. Der TSV Lahm war beim SV Schönbrunn chancenlos und kassierte eine 0:8-Schlappe, beendet die Saison damit auf dem drittletzten Rang, da Neustadt mit dem 4:4 gegen Gestungshausen noch vorbeizog.


Regionalliga Ofr./Ufr., Männer

TSV Lahm -
ESV Schweinfurt II 6:2
Mit einem 6:2-Sieg ließen die Lahmer die verkorkste Saison versöhnlich ausklingen. Dank der guten Mannschaftsleistung (3075:2991) behielten die Gastgeber die Oberhand.
Steffen Engelhardt (510/150) verlor mit 125, 132, 130 und 123 Kegel etwas unglücklich bei Satzgleichstand gegen den Schweinfurter Erwin Löwenstein (512/136), der bei 123, 113, 136 und 140 mit zwei Holz die Nase vorn hatte. Der TSVler Edwin Zang (529/169) gewann mit 138, 133, 134 und 124 Kegeln drei der vier Sätze gegen Frank Geyer (520/177), der 129, 124, 133 und 134 Holz erzielte.
In der Mitte waren die Lahmer erfolgreich und zogen mit 3:1 Mannschaftspunkten und 69 Holz in Front. Tobias Böhm (519/173) spielte 124, 140, 136 und 119 Kegel und gewann mit 3:1 gegen Bastian Jones (465/139), der 102, 122, 120 und 104 Holz traf. Im anderen Duell behielt Daniel Stang (505/148) mit 136, 122, 131 und 116 Kegel gegen Rüdiger Stephan (497/ 145), der 135, 122, 120 und 120 Holz erzielte, mit 2,5:1,5 Sätzen knapp die Oberhand.
Am Ende verlor Ralf Dierauf (482/144) mit 123, 117, 112 und 130 Kegel alle vier Sätze Andreas Wildacker (539/180), der mit 133, 136, 131 und 139 Holz überzeugte. Den Sieg sicherte Helmut Lutter (530/175) mit 129, 145, 134 und 122 Kegel ab, wobei er dem ESVler Kurt Redelberger (458/ 151) keinen Satzgewinn gönnte.


Regionalliga Ofr./Ufr., Frauen

SV Hub. Schönbrunn -
TSV Lahm 8:0
Völlig chancenlos waren die Lahmerinnen in Schönbrunn. Fast 300 Holz erzielten die Gastgeberinnen mehr (3100:2805). Die Lahmkerin Sandra Schnitzker (473) unterlag bei Satzgleichstand gegen Bianca Goppert (497). Katharina Spindler (486) verlor mit 1:3 gegen Anita Bogensperger (512). Damit hatten die Gäste ihr Pulver verschossen, die restlichen Duelle endeten jeweils mit 0:4. Natalie Müller (449) musste die Überlegenheit von Stephanie Losgar (540) anerkennen. Nicht viel besser erging es Sabine Kochmann (436) gegen Melissa Endres (504). Auch in den Schlussduellen dominierten die Gastgeberinnen. Meike Berumen-Garcia (482) hatte gegen Renate Losgar (520) das Nachsehen, und Marina Vondran (479) zog gegen Melanie Remki (522) den Kürzeren. lipp


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren