Michelau
Handball

Weidhausener Kantersieg über Ebern

Der Kantersieg über den TV Ebern im vorverlegten Spiel brachte den Männern des TV Weidhausen die Tabellenführung in der Handball-Bezirksoberliga.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Weidhausener Niklas Reichl hat die Eberner Abwehr überwunden und erzielt hier das 12:2 in der 17. Minute.  Foto: Klaus Gagel
Der Weidhausener Niklas Reichl hat die Eberner Abwehr überwunden und erzielt hier das 12:2 in der 17. Minute. Foto: Klaus Gagel

Der 32:17 (19:7)-Erfolg der routinierten Gastgeber über die stark verjüngte Eberner Mannschaft hätte durchaus noch höher ausfallen können.

Johannes Bauer dreht auf

Gleich zu Beginn ließ Johannes Bauer sein Können aufblitzen und brachte die Heimmannschaft mit 3:0 in Führung. Die jungen Eberner leisteten sich mehrere technische Fehler. Nach dem Rückkehrer Johannes Bauer war es dann David Lippert, der die Heimmannschaft mit vier Treffern in Folge davonziehen ließ. Für Ebern schien sich beim 10:2 ein Debakel anzubahnen. Eine Auszeit der Gäste verpuffte. Nach dem Tor von Niklas Reichl in der 17. Minute, war der Vorsprung der Heimmannschaft bereits auf zehn Tore angewachsen (12:2).

Angesichts des sich abzeichnenden Erfolges schlichen sich erste Nachlässigkeiten ins Spiel des TVW ein. Die betrafen vor allem die Abwehrarbeit, was den Gästen neue Chancen eröffnete.

Im Angriff schaltete Johannes Bauer einen Gang zurück. Er meldete sich erst in der Schlussphase mit zwei Treffern zurück und erhöhte damit seine Ausbeute auf sechs Tore.

Mit dem 19:7 wurden die Seiten gewechselt. Man muss es der jungen Gästemannschaft hoch anrechnen, dass sie nie aufsteckte und weiter den Torerfolg suchte. Doch bereits in der 35. Minute war der Weidhausener Vorsprung auf 15 Tore angewachsen.

Dabei beließen es die Steinberger-Schützlinge aber auch, zumal auch die beiden Unparteiischen einige Szenen etwas großzügig zu Gunsten der Eberner auslegten.

Ebern noch nicht konkurrenzfähig

Der TVE kam kam aber lediglich auf 13 Tore heran. Der Unterfranken müssen sich erheblich steigern, um gegen die starken Mitkonkurrenten nicht völlig unter die Räder zu kommen. kag Tore für den TVW: F. Büttner (7), D. Lippert (7), J. Bauer (6/1), N. Reichel (3/1), L. Schrepfer, J. Gebhard, C. Büttner (je 2), J. Schrepfer, S. Schmidt, C. Freitag (je 1) / Tore für Ebern: T. Batzner (7/4), S. Görtler (4), L. Ruppert, R. Hippeli, T. Müller (je 2) / SR: Jäger, Uzun

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren