Bad Staffelstein
Ju-Jutsu

Viermal "Vize" gute Ausbeute für Staffelsteiner

Die Staffelsteiner Ju-Jutsukas haben sich bei der süddeutschen Meisterschaft in Schwäbisch Hall hervorragend präsentiert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Staffelsteiner Dominik Vetter und Florian Sonntag, hier bei einem spektakulären Wurf, mussten im Duo der U21 mit der Silbermedaille zufrieden sein.  Foto: Petra Hoffmann
Die Staffelsteiner Dominik Vetter und Florian Sonntag, hier bei einem spektakulären Wurf, mussten im Duo der U21 mit der Silbermedaille zufrieden sein. Foto: Petra Hoffmann
+1 Bild
Mit vier Vizetiteln sahnten sie kräftig ab. 224 Sportler aus 46 Vereinen waren am Start.


Sonderpreis für Carolin Peter

Carolin Peter war im Fighting bis 62 kg sehr gut vorbereitet. Gleich im Auftaktkampf gegen die Nürnbergerin Verena Frank gewann sie innerhalb von 34 Sekunden mit technischer Überlegenheit. Für diese tolle Leistung erhielt sie noch den Sonderpreis für den schnellsten Kampf der Damen. Auch die nächste Begegnung gegen Ronja Gürke aus Bergen entschied sie für sich. Im Finale gegen die Drittplatzierte der diesjährigen Junioren-WM, Cheyenne Siegemund aus Burgebrach, verlief es zunächst ausgeglichen. Durch kleinere Fehler geriet die Staffelsteinerin in Rückstand und holte diesen nicht mehr auf. Mit dem Vizetitel sind Athletin und Trainerin Carina Neupert aber vollauf zufrieden.


TSV-Neulinge auf Rang 4 und 5

Am Sonntag wurden die Wettkämpfe im Duo und Ne-Waza (Bodenkampf) ausgetragen. Die Newcomer in der U15, Kristina Schubert und Kiara Hoffmann sowie Fin Rießner und Raphael Jakob, präsentierten sich gut und erreichten in der Endabrechnung Rang 4 bzw. 5 ihrer Klassen.
Lukas Lorber und Julian Justice zogen in der U18 problemlos ins Finale ein. Gegen ihre Bundeskaderkollegen Sturm und Sickinger (Philippsburg) zeigten sie tolle Aktionen, mussten sich am Ende allerdings geschlagen geben und wurden Vizemeister.
In der U21 zeigten Lukas Lorber und Partnerin Michelle Vetter eine konstante Leistung und mussten nur gegen Gast/Teufel (TSV Kottern-Sankt-Mang) eine Niederlage einstecken. Auch sie belegten den zweiten Platz.
Dominik Vetter und Florian Sonntag besiegten ihre Gegner aus Philippsburg und Kottern-Sankt-Mang deutlich. Auch gegen die Geschwister Nicolai aus Esting zeigten sie dynamische, saubere Techniken. Es reichte nicht ganz für den Sieg, was auch für die beiden die Silbermedaille bedeutete.
Die deutsche Jugendmeisterschaft findet am 26. Mai, die der Senioren am 16. Juni statt. Allerdings können nicht alle qualifizierten Staffelsteiner wegen Urlaub oder Abschlussprüfungen teilnehmen. Landestrainer Mike Blatt ist jedoch für seine Schützlinge vom TSV guter Dinge vor diesen Titelkämpfen. peho
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren