Unterleiterbach

Unterleiterbach siegt glücklich

Der FSV gewinnt das Nachholspiel beim Schlusslicht Kleintettau durch das Tor von Tobias Bayer in der 11. Minute.
Artikel drucken Artikel einbetten
Knapp vor dem Kleintettauer Omar Gassama (rechts) kommt der Unterleiterbacher Sebastian Ambros an den Ball und kann ihn zur Seite wegschlagen. Foto: Heinrich Weiß
Knapp vor dem Kleintettauer Omar Gassama (rechts) kommt der Unterleiterbacher Sebastian Ambros an den Ball und kann ihn zur Seite wegschlagen. Foto: Heinrich Weiß

Ganz bitter war diese 0:1-Heimniederlage im Kellerduell der Fußball-Bezirksliga Oberfranken West für das Schlusslicht ASV Kleintettau. Schließlich zeigte der Tabellenletzte gegen den FSV Unterleiterbach auf dem Kunstrasenplatz im benachbarten Steinach mehr Angriffsbemühungen und überzeugte auch kämpferisch. Doch ein Tor wollte nicht gelingen und so fiel die Entscheidung bereits in der elften Minute.

Diese Nachholpartie war die einzige der drei ursprünglich angesetzten Begegnungen, die am Wochenende ausgetragen wurde. Die beiden anderen Spiele in Würgau und Breitengüßbach wurden abgesagt. ASV Kleintettau - FSV Unterleiterbach 0:1

Ohne drei Stammspieler angetreten, begann der ASV couragiert und hatte in den ersten acht Minuten zwei Chancen zu verzeichnen. In der 11. Minute aber der Führungstreffer für die Gäste. Nach einer Ecke stand Bayer am langen Pfosten frei und köpfte ein. Im weiteren Verlauf waren die Hausherren das etwas aktivere Team, ohne zu weiteren Großchancen zu kommen.

Das gleiche Bild zeigte sich im zweiten Durchgang. Kleintettau machte mehr fürs Angriffsspiel, biss sich aber immer wieder an der Abwehr der Gäste die Zähne aus, während Unterleiterbach lediglich auf Konter wartete. Die Einwechselung von Magallanes belebte das Spiel der "Glasmacher" nochmals. Gästespielertrainer Tobias Eichhorn hatte zehn Minuten vor dem Ende die große Chance zum 0:2, fand seinen Meister jedoch in Torwart Fröba.

Nico Fröba enteilte nach einen Einwurf seinem Bewacher, lief alleine auf Gästekeeper Schmuck zu, aber auch dieser parierte per Fußabwehr zur Ecke.

In der letzten Sekunde hatte der ASV erneut das Pech eines Tabellenletzten. Nach einem Freistoß aus der eigenen Hälfte, verlängerte ein Gästespieler die Kugel per Kopf und diese klatschte an den Querbalken. Direkt nach dieser Aktion beendete Schiedsrichter Franz Macht die Partie.

FSV-Torhüter Dietmar Schmuck bewertet den Sieg als glücklich: "Kleintettau hatte am Ende Pech. Wir konnten nicht das umsetzen, was wir uns nach unserer guten Vorbereitung vorgenommen hatten. Die Gastgeber spielten aggressiv und liefen uns früh an. Am Ende hatten wir das nötige Glück." rau ASV Kleintettau: M. Fröba - Pflügner, Kaufmann (63. Großmann), Iskender, Jungkunz, Barnickel, N. Fröba, Töpfer, Schindhelm, Wisniewski (42. Coba Gutierrez), Gassama (75. Magallanes) / FSV Unterleiterbach: D. Schmuck - Walter, F: Bayer, Epp (80. Meli), Barth, Ambros, T. Bayer, Beland (66. Rauchhaus), Lurtz, T. Werner (90. Lorber), Eichhorn / SR: Franz Macht (Neudrossenfeld) / Zuschauer: 56 / Tor: 0:1 T. Bayer (11.)

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren