Laden...
Bad Staffelstein
Fußball

TSV Staffelstein und Ritzel trennen sich sofort

Nach der Saison wäre ohnehin Schluss gewesen, nun gehen der TSV Staffelstein und Spielertrainer Daniel Ritzel ab sofort getrennte Wege. Der entlassene Übungsleiter vermisst Ehrlichkeit und Respekt bei den jungen Spielern.
Artikel drucken Artikel einbetten
Daniel Ritzel wird die Saison beim TSV Staffelstein nicht als Spielertrainer beenden.  Foto: Archiv/Czepera
Daniel Ritzel wird die Saison beim TSV Staffelstein nicht als Spielertrainer beenden. Foto: Archiv/Czepera

Daniel Ritzel ist ab sofort kein Trainer mehr beim Fußball-Kreisligisten TSV Staffelstein. Beide Seiten einigten sich auf eine Vertragsauflösung. Nachfolger wird Johannes Fischer, der zu Saisonbeginn als Spieler zum TSV gewechselt ist. Vorher war er bereits einige Jahre beim TV Ebern als Spielertrainer sehr erfolgreich. Ihm zur Seite stehen als Co-Trainer Florian Zipfel und Marco Lins, welche ebenfalls als Spieler weiter zur Verfügung stehen.

Ritzel beklagt fehlenden Respekt

Ritzel hätte nach dieser Spielzeit sowieso beim TSV als Spielertrainer aufgehört. Laut gut unterrichteten Kreisen hat es vor Kurzem ein Gespräch zwischen Ritzel und den Vereinsverantwortlichen gegeben. Danach erfolgte die Trennung. Ritzel hatte bei einem Interview vor einer Woche mit unserem Partnerportal anpfiff.info sich noch beklagt, dass nach dem letzten Spiel vor der Winterpause sich einige junge Spieler über den Spielführer beim Abteilungsleiter ausrichten ließen, dass sie in der kommenden Saison einen neuen Trainer möchten, ansonsten sie den Verein verlassen würden.

"Dieser Wunsch wird ihnen erfüllt, ohne mit mir darüber geredet zu haben, was eventuell falsch läuft und ob man es vielleicht ändern kann." Ritzel äußerte sich weiter: "Ich würde mir von einigen Spielern, nicht nur in unserer Mannschaft, anderen Trainern geht es ja genauso, wieder mehr Ehrlichkeit, Respekt und vor allem wieder die richtige Einstellung zum Fußball wünschen." Zu diesem Zeitpunkt ging Ritzel noch davon aus, dass er die Saison noch als Spielertrainer beenden würde. Mit den neuen Trainern erhofft sich der Verein, dass es die junge und talentierte Mannschaft weiterentwickelt und formt.

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren