Laden...
Lichtenfels
Handball

TSL-Herren empfangen Primus

Der Tabellendritte TS Lichtenfels trifft am Sonntag auf den Spitzenreiter der Herren-Bezirksliga, HC Bamberg II.
Artikel drucken Artikel einbetten
TSL-Spielertrainer Philipp Rödel (am Ball) und sein Team wollen am Sonntag Tabellenführer HC Bamberg schlagen.  Foto: Heike Günther
TSL-Spielertrainer Philipp Rödel (am Ball) und sein Team wollen am Sonntag Tabellenführer HC Bamberg schlagen. Foto: Heike Günther
Die Handballer des TS Lichtenfels empfangen am Sonntag den Spitzenreiter der Herren-Bezirksliga, HC Bamberg II. Mit Tabellenplatz 3 und drei Siegen in vier Spielen ist der TSL aber motiviert, weiter oben mitzuspielen und den Bambergern die Stirn zu bieten.
Die zweite Herren-Mannschaft des TS Lichtenfels spielt in der Bezirkslklasse Mitte gegen den zweitplatzierten TV Ebersdorf. Die Damen des TV Oberwallenstadt sind bei Schlusslicht TV Ebersdorf zu Gast.


Herren-Bezirksliga

TS Lichtenfels -
HC Bamberg II

Die Bamberger Reserve hat sich ihren Spitzenplatz verdient: Vier Spiele, vier Siege, in denen die Mannschaft von Spielertrainer Tobias Lutter sehr gute Leistungen zeigte. Neben dem HSV Hochfranken II (mit 6:0 Punkten auf Platz 2) gilt der HC Bamberg als Favorit auf den Meistertitel.
Die TS Lichtenfels steht am Sonntag vor ihrer bisher größten Saison-Herausforderung. Die erwartet vielen TS-Fans sind unheimlich gespannt, wie das Team von Philipp Rödel und Cornelius John diese meistert. Gegen den starken Tabellenführer tritt die Mannschaft allerdings ohne Coach Cornelius John an, der vorne und hinten vermisst werden wird. Dafür wird nach langer Wartezeit auf seine Spielberechtigung zum ersten Mal Neuzugang Leon Geuer auflaufen, der nur darauf wartet, die ersten Bälle für die TS einzunetzen. Es wird am Sonntag eine schlagkräftige Heimtruppe aufgeboten, die "heiß" darauf ist, dem Spitzenreiter die erste Niederlage beizubringen.


Herren-Bezirksklasse Mitte

TS Lichtenfels II -
TV Ebersdorf

Direkt danach (17 Uhr) bestreiten die Männer II der TS Lichtenfels die Bezirksklassen-Heimpartie gegen den hohen Favoriten vom TV Ebersdorf. Der Bezirksliga-Absteiger wird sich in der Korbstadt keine Blöße geben, wenngleich die TS-Männer von Betreuer Christian Goller kämpferisch alles aufbieten werden.



Damen-Bezirksliga West

TV Ebersdorf -
TV Oberwallenstadt

Als klarer Favorit gehen die Handballfrauen des TV Oberwallenstadt am Sonntag in ihre nächste Bezirksliga-Begegnung gegen Schlusslicht TV Ebersdorf, der nach drei Spieltagen die schlechteste Bilanz mit 0:6 Punkten aufweist.
Dennoch sollten die Oberwallenstadterinnen nicht von einem sicheren Sieg ausgehen, denn die vergangenen Spiele haben gezeigt, dass sich der TVO nicht selten dem Niveau des Gegners anpasst.
Trainer Simon Schröck fordert deshalb: "Meine Mannschaft muss von Beginn an hohe Konzentration zeigen." Denn die Oberwallenstadterinnen seien in den ersten beiden Spielen teils zu fahrlässig mit ihren Chancen umgegangen, vor allem auf den Außenpositionen und am Kreis.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren