Bad Staffelstein
Fußball

Staffelsteiner verspielen eine 3:0-Führung

Der TSV Staffelstein kommt in der Kreisliga Coburg nicht in Fahrt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Staffelsteiner Johannes Fischer (links, gegen den Einberger Jannis Übelhack) leitet einen Angriff ein, doch insgesamt ließ die TSV-Elf an diesem Tag zu viele gute Chancen liegen.  Foto: Hartmut Klamm
Der Staffelsteiner Johannes Fischer (links, gegen den Einberger Jannis Übelhack) leitet einen Angriff ein, doch insgesamt ließ die TSV-Elf an diesem Tag zu viele gute Chancen liegen. Foto: Hartmut Klamm

Am dritten Spieltag setzte es mit dem 3:4 gegen den VfB Einberg bereits die zweite Niederlage - und das trotz einer 3:0-Führung.

Kreisliga Coburg

TSV Staffelstein - VfB Einberg 3:4 (2:0)

In den ersten 25 Minuten hatten die Gäste mehr Ballbesitz und durch Kevin Skiba (14.) eine gute Torchance. Danach kam der TSV Staffelstein besser ins Spiel und ging in der 31. Minute nach einem Ritzel-Eckball durch einen Kopfball von Lukas Wich in Führung. Kurz darauf hatten die Gäste Glück, dass ein abgefälschter Schuss von Bastian Dietz am Lattenkreuz landete. Doch der zweite Treffer fiel trotzdem noch vor der Halbzeitpause. Torjäger Simon Fischer setzte sich nach einem schönen Pass von Dietz gekonnt durch und vollendete zum 2:0. In der Nachspielzeit des ersten Durchgangs scheiterte zudem Maximilian Dück am Querbalken.

Nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff wurde Simon Fischer im Strafraum gefoult, den fälligen Strafstoß verwandelte Philip Eiermann sicher zum 3:0. Den eigentlich beruhigenden Vorsprung verspielten die Gastgeber mit Unsicherheiten in der Defensive. Nach einem Stellungsfehler in der TSV-Abwehr verkürzte Yannik Weyhersmüller mit einem herrlichen Schuss auf 3:1 (50.). Kurz darauf folgte ein Durcheinander im TSV-Abwehrverbund, das Kevin Skiba zum 3:2-Anschlusstreffer nutzte. Staffelstein kam nun nicht mehr aus der eigenen Hälfte, um für Entlastung zu sorgen - und wusste sich im Strafraum nur mit einem Foul zu helfen. Den folgenden Elfmeter verwandelte Weyhersmüller sicher. Die Einberger hatten nur elf Minuten gebraucht, um aus einem 0:3 ein 3:3 zu machen.

Staffelstein fing sich jetzt wieder etwas und kam durch Dietz, Eiermann und Simon Fischer zu guten Torgelegenheiten, doch den entscheidenden Treffer erzielten die Gäste. Weyhersmüller traf nach einem herrlichen Spielzug zum dritten Mal und krönte sich so zum Matchwinner. In der 89. Minute vergab Simon Fischer bei einem Schuss an den Pfosten den Ausgleich.

Tore: 1:0 Wich (31.), 2:0 Fischer S. (40.), 3:0 Eiermann (48. - Foulelfmeter), 3:1 Weyhersmüller (50.), 3:2 Skiba (54.), 3:3 Weyhersmüller (61. - Foulelfmeter), 3:4 Weyhersmüller (80.) / Schiedsrichter: Zwosta (FC Hirschfeld) / Zuschauer: 160.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren