Lichtenfels
Volkslauf

Staffelsteiner Teams jeweils auf Rang 3

Der 35. Memmelsdorfer Schlosslauf verzeichnete mit fast 600 Teilnehmern, darunter auch einige vom Obermain, einen neuen Starterrekord,
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Lichtenfelser Oldie Alfred Zach (Jahrgang 1934) nahm am Hobbylauf über die Distanz von 3820 Meter teil. Foto: sportpress
Der Lichtenfelser Oldie Alfred Zach (Jahrgang 1934) nahm am Hobbylauf über die Distanz von 3820 Meter teil. Foto: sportpress
+1 Bild

In Memmelsdorf herrschten rund um das Schloss beste Laufbedingungen.

Am stärksten besetzt war der Hauptlauf über zehn Kilometer mit 341 Teilnehmern. Marius Krapp (IfA Nonstop Bamberg) lieferte sich mit Jörg Schaller vom TV 48 Coburg eine spannenden Zweikampf um den Gesamtsieg, den Krapp nach 34:58 Minuten im Zielsprint für sich entschied. Christian Gründel (TSV Staffelstein) lief in diesem Riesenfeld als Vierter und Zweiter der M20 mit 35:14 Minuten ins Ziel.

Alfons Meixner (TSV Staffelstein) ließ sich, wie schon so oft in dieser Saison, den Sieg in der M65 nicht nehmen. Guter Vierter der M50 wurde Peter Boysen, einen Rang vor Jochen Pfeiffer (beide TSV Staffelstein). Das TSV-Quintett Gründel, Boysen, Pfeiffer, Meixner und Volker Backert (9. M55) belegte den starken dritten Rang in der Teamwertung.

Das Lichtenfelser Oldie-Duo Hans-Joe Lanz (4. M70) und Berthold Wolf (2. M75) war ebenfalls am Start.

Sandra Nossek gewinnt W50

Bei den Frauen wurde Sandra Haderlein vom SC Kemmern ihrer Favoritenrolle gerecht und setzte sich mit großem Abstand nach 39:42 Minuten durch. Als Fünfte der Frauenklasse kam Eva Lang (TSV Staffelstein) in 43:34 Minuten ins Ziel. Stark auch ihre Teamkollegin Sandra Nossek, die als Gesamt-15. ihre W50 mit 43:58 Minuten klar für sich entschied. Ihre Vereinskollegin Petra Kurpanik wurde Fünfte der W40 (45:54). Dieses Trio belegte auch in der Mannschaftswertung den guten dritten Platz.

Im Nachwuchsbereich lief Noah Möller in der AK11 über 1910 Meter in der starken Zeit von 6:22 Minuten einen klaren Sieg heraus.

Vince Bönisch und Moritz Jäger (beide TSV Staffelstein) liefen in der M8 ein beherztes Rennen und durften sich über 1520 Meter über Platz 2 und 3 freuen.

Weitere Ergebnisse im Internet unter www.blv-sport.de

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren