Bad Staffelstein

Staffelsteiner Plan: Sieg und Altstadtfest

Nach einer optimalen Vorbereitung sorgt beim TSV Staffelstein der Fischer-Zuwachs für Euphorie.
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit Johannes Fischer (links), Bruder des Staffelsteiner Torjägers Simon, hat sich der TSV namhaft verstärkt. Johannes war zuletzt fünf Jahre Spielertrainer beim TV Ebern in der Bezirks- und Kreisliga.  Foto: Archiv/W. Dietz
Mit Johannes Fischer (links), Bruder des Staffelsteiner Torjägers Simon, hat sich der TSV namhaft verstärkt. Johannes war zuletzt fünf Jahre Spielertrainer beim TV Ebern in der Bezirks- und Kreisliga. Foto: Archiv/W. Dietz

Die Fußballer auf Kreisebene starten in ihre Saison. In der Kreisliga Coburg/Lichtenfels trifft der TSV Staffelstein am Samstag, 16 Uhr, auf seinem Kunstrasenplatz an der Oberauer Straße auf den TSVfB Krecktal.

Kreisliga Coburg /Lichtenfels

TSV Staffelstein -

TSVfB Krecktal

Rosi Haselmann leitete die Kicker des TSV Staffelstein in der Sommerpause für einen Tag an. Unter der Fitnesstrainerin wurde nicht nur spezielles Kraft-Ausdauertraining praktiziert. Dazu gab es Tipps und Trick für die Ernährung vor und nach dem Sport. Ansonsten brachte Trainer Daniel Ritzel seine Mannen etliche Male zum Schwitzen. Zum Kader gestoßen ist neben Rückkehrer Jonas Dinkel mit Johannes Fischer ein echter Hochkaräter. "Der Bezirksligaerfahrene Ex-Trainer des TV Ebern soll im Zusammenspiel mit Bruder Simon unsere Offensive unberechenbarer machen", sagt Ritzel. Gegen den Auftaktgegner TSVfB Krecktal (Samstag, 16 Uhr) ließen die Badstädter in der Vorsaison wenig anbrennen (3:0, 4:0). "Egal wer kommt, die Punkte sollen auf alle Fälle hier bleiben", fordert Ritzel. Der Sieg soll dem kürzlich verstorbenen Betreuer Hans-Josef "Waltons" Walter gewidmet werden. Im Anschluss an die Begegnung ist ein gemeinsamer Besuch des Altstadtfestes geplant. Die Partie von draußen beobachten muss Maximilian Dietz, der nach einem Kreuzbandriss genauso wie Schlussmann Sebastian Titze (Daumenbruch) länger ausfallen wird. Der Einsatz von Marco Lins ist derweil fraglich. Die Titze-Vertretung wird vom 18 Jahre alten Stefan Klemenz übernommen.

Kreisliga Bamberg

FC Strullendorf - SpVgg Rattelsdorf

Die SpVgg Rattelsdorf plant zu Beginn drei Punkte ein. Gleich im Auftaktduell geht es gegen den einstigen Landesligisten FC Strullendorf, der nach fünf Jahren Kreisklassen-Zugehörigkeit in die Kreisliga aufgestiegen ist.

SV Zapfendorf - DJK Tütschengereuth

Wie in den vergangenen Jahren, dürfte der SV Zapfendorf auch in dieser Saison einen Platz im gesicherten Mittelfeld anvisieren. Zu Gast ist die DJK Tütschengereuth, die zukünftig von Oliver Riley und Mathias Ganzmann betreut wird.

SV Würgau - FSV Unterleiterbach

Nach einem Bezirksliga-Jahr ist der FSV Unterleiterbach wieder in der Kreisliga angekommen. Der Kader konnte größtenteils zusammengehalten werden, einzig der Abgang von Sebastian Zillig zum Landesligisten FC Lichtenfels schmerzt. Beim SV Würgau wartet zum Auftakt jedoch eine hohe Hürde auf den FSV.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren