Bad Staffelstein
Fußball-Kreisligen

Staffelsteiner mit Topspiel-Vorbereitung in der Therme

Zum Wochenanfang erholten sich die Staffelsteiner vom kräftezehrenden Programm in der Obermain-Therme. Am Sonntag kommt's zum Topduell in Großgarnstadt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Staffelsteiner Marco Lins (rechts) könnte im Topspiel beim SV Großgarnstadt wieder zum Einsatz kommen.  Foto: Hartmut Klamm
Der Staffelsteiner Marco Lins (rechts) könnte im Topspiel beim SV Großgarnstadt wieder zum Einsatz kommen. Foto: Hartmut Klamm

Für den TSV Staffelstein steht in der Fußball-Kreisliga Coburg/Lichtenfels zum Vorrundenabschluss ein richtungsweisendes Spiel bevor. Am Sonntagnachmittag fahren die Badtstädter zum Tabellenzweiten SV Großgarnstadt. Eine Partie, in der Toptorjäger Simon Fischer seine Qualitäten abermals unter Beweis stellen kann.

Kreisliga Coburg/Lichtenfels

;

SV Großgarnstadt -

TSV Staffelstein

Mit 6:0 ließ der TSV Staffelstein am vergangenen Spieltag dem SV Bosporus Coburg keine Chance. Zum Matchwinner avancierte einmal mehr Simon Fischer, der sich viermal in die Torschützenliste eintrug. "Er ist einfach eiskalt vor dem Tor", beschreibt Trainer Daniel Ritzel seinen Goalgetter. Zudem setze Fischer seinen Körper gut ein und fungiere als Motivator und Antreiber im Training. "Auch menschlich ist er überragend", adelt Ritzel den 19-maligen Saisontorschützen.

Zum Topspiel des Spieltags tritt Staffelstein am Sonntag (15 Uhr) beim Tabellenzweiten SV Großgarnstadt an. "Die Partie ist für uns entscheidend, ob wir an der Spitze bleiben oder nicht", meint Ritzel, der gleichwohl von seiner Mannschaft fordert: "Jeder muss in diesem Spiel zehn Prozent mehr geben als sonst."

Dass der SVG nicht unbezwingbar ist, zeigte dessen 1:3-Niederlage bei der nun punktgleichen TSG Niederfüllbach. Nach den enormen physischen Belastungen der vergangenen Wochen war am Dienstag im Staffelsteiner Lager relaxen angesagt. Anstatt auf dem Trainingsplatz zu schwitzen, tankten Ritzel & Co. in der Obermain-Therme Kraft für die bevorstehenden Aufgaben.

Marco Lins, der beim TSV zuletzt fehlte, könnte rechtzeitig für das Spiel in Großgarnstadt, bei dem es gemäß Ritzel gilt, "hinten erst mal sicher zu stehen", fit werden.

Kreisliga Bamberg

;

SV Dörfleins -

SpVgg Rattelsdorf

Rattelsdorf hält weiter den Anschluss an die vordersten Tabellenränge. Mit zwei Siegen im Gepäck steht bereits am Samstagnachmittag (15.30 Uhr) die Partie beim SV Dörfleins bevor. Der Siebte ist zu Hause nur schwer zu bezwingen, fünf Dreier bei sieben Heimspielen untermauern dies.

SV Zapfendorf -

DJK Tütschengereuth

Peu à peu arbeitet sich der SV Zapfendorf auf Rang 6 vor. Das Team von Manfred Distler zeigte sich zuletzt in hervorragender Verfassung (drei Siege, ein Unentschieden). Damit ist der SVZ gegen die DJK Tütschengereuth (14.) klarer Favorit.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren