Bad Staffelstein
Faustball

Staffelsteiner Männer übernehmen Spitze

Die Staffelsteiner halten sich am vergangenen Spieltag in der Landesliga Ost zweimal schadlos. Die Frauen des TSV Staffelstein festigen mit einem Sieg ihre Platzierung in der ersten Tabellenhälfte der 2. Bundesliga.
Artikel drucken Artikel einbetten
Auch beim Spieltag in Thiersheim zeigte der Staffelsteiner Spielführer Manuel Kestel kräftige Schmetterbälle.  Foto: Hartmut Klamm
Auch beim Spieltag in Thiersheim zeigte der Staffelsteiner Spielführer Manuel Kestel kräftige Schmetterbälle. Foto: Hartmut Klamm

Die Faustball-Frauen des TSV Staffelsein (4.) haben in der 2. Liga Süd ihre Platzierung unter den Top Vier gehalten. Am vergangenen Spieltag hielten sie den ASV Veitsbronn II (8.) mit 3:2 in Schach, verpassten es aber durch die 1:3-Niederlage gegen den TV Stammheim (3.) mit diesem Gegner nach Pluspunkten gleichzuziehen. Auf dem Vormarsch sind die Staffelsteiner Männer in der Landesliga Ost. Mit zwei Siegen übernahmen sie die Tabellenführung. Zudem ist die weibliche U18 des TSV Staffelstein nach zwei Siegen Spitzenreiter der Landesliga Ost.

2. Bundesliga Frauen

ASV Veitsbronn II - TSV Staffelstein 2:3

In Veitsbronn taten sich die Staffelsteinerinnen gegen die Gastgeberinnen sehr schwer. Das Team um Trainer Bernd Faulstich lag im ersten Durchgang schnell mit 2:6 zurück. Es gelang in der Folge nicht mehr, diesen Rückstand aufzuholen. Der Durchgang ging deutlich mit 6:11 verloren.

In der Folge zeigte sich das TSV-Team wesentlich konzentrierter und aggressiver, so dass der ASV kein Mittel gegen die Offensivkraft des TSV fand. Mit zwei 11:8-Satzsiegen drehten die Staffelsteinerinnen die Partie. Der vierte Abschnitt verlief zunächst ausgeglichen, doch beim Stand 6:6 setzten sich die Veitsbronnerinnen ab und gewannen den Satz mit 11:7. Im Entscheidungssatz leisteten sich die Gäste allerdings keine Schwächen mehr, zogen schnell davon und ließen mit einem 11:5 keine Zweifel am Gesamtsieg mehr aufkommen.

TSV Staffelstein -

TV Stammheim 1:3

Im ersten Satz überrannten die Stafellsteinerinnen ihren oberen Tabellennachbarn und feierten mit einem 11:3 einen perfekten Einstand. Doch so einseitig ging es nicht weiter. Nun besannen sich die Stammheimerinnen auf ihre Qualitäten und gestalteten die Partie ausgeglichen. Es entwickelte sich ein hochklassiges und kräftezehrendes Spiel, in dem der TV in den entscheidenden Phasen die Nase vorn hatte. So unter anderem in Satz 2: Die Staffelsteinerinnen hatten sich von 4:10 auf 9:10 herangekämpft, doch der Durchgang ging mit 11:9 an Stammheim. Den dritten, ebenfalls umkämpften Abschnitt holte mit 14:12 ebenfalls der TV. Bei den Staffelsteiner Frauen machte sich bei Temperaturen von über 30 Grad im zweiten intensiven Spiel innerhalb kurzer Zeit auch ein Kräfteverschleiß bemerkbar. So gelang es nicht mehr, die Partie zu wenden. Mit einem 11:7 sicherte sich Stammheim den Gesamtsieg. TSV Staffelstein: Nadine Potzel, Ulla Donath, Pia Donath, Jule Donath, Annabell Steinböck, Leonie Sturm

Landesliga, Männer

TS Thiersheim - TSV Staffelstein 1:3

Die Staffelsteiner nahmen das gastgebende und punktlose Schlusslicht zunächst auf die leichte Schulter und verloren Satz 1 überraschend mit 8:11. Auch danach machten die Thiersheimer es dem Favoriten mit einer konstant guten Abwehrleistung schwer. Dennoch setzten die Staffelsteiner die entscheidenden Punkte und holten sich den zweiten Satz mit 11:8 und ließen im dritten ein 11:9 folgen. Nun war der Widerstand des Gegners gebrochen. Im vierten Durchgang ließen die TSV-Herren mit einem deutlichen 11:6 nichts mehr anbrennen. TSV Staffelstein -

DJK FV Ursensollen 3:0

Gegen das Team aus dem oberpfälzischen Landkreis Amberg-Sulzbach war der Start der Staffelsteiner durchwachsen. Doch nach und nach steigerten sich die TSV-Herren, kämpften sich in die Partie und holten sich mit einem 11:9 den ersten Abschnitt. Mit einem ungefährdeten 11:7 baute der Spitzenreiter seine Führung auf 2:0 aus. Der dritte Durchgang war dann eine Machtdemonstration der Staffelsteiner, die ihrem Gegner kaum Luft zum Durchatmen ließen. Tolle Spielzüge führten zu einem deutlichen 11:4. Mit aktuell 18:2 Punkten liegt der TSV an der Spitze der Tabelle und kann wohl nur noch noch vom MTV Bamberg (12:0 Punkte, vier Spiele weniger als der TSV) von Rang 1 verdrängt werden. TSV Staffelstein: Manuel Kestel, Leon Schirmer, Bernd Donath, Chris Döbereiner, Christoph Röll, Julian Seidel

Landesliga, weibliche Jugend 18

Mit Verstärkung aus der Jugend 14 traten die Staffelsteinerinnen beim TV Herrnwahlthann zum Hin- und Rückspiel an. In der ersten Partie zog der TSV-Nachwuchs in Satz 1 mit 7:11 den Kürzeren, doch spätestens mit dem umkämpften 13:11 in Durchgang 2 bog das TSV-Team auf die Siegerstraße ein. Mit einem 11:7 und 11:5 machte es den 3:1-Gesamtsieg perfekt. Eindeutiger verlief das zweite Duell, das der TSV mit 3:0 gewann. Die Staffelsteiner holten sich mit 11:5 beziehungsweise 11:4 klare Satzsiege. Nur der dritte Durchgang war umkämpft: Er ging in der Verlängerung mit 12:10 an den TSV. TSV Staffelstein: Pia Donath, Jule Donath, Eva Liebl, Paula Reißenweber, Lilly Höreth, Jasmin Galster stpo

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren