Bad Staffelstein
Basketball

Staffelsteiner feiern wichtigen Sieg

Gegen den Tabellennachbarn Post-SV Bamberg gewinnen die TSVler mit 63:60.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Staffelsteiner Jonas Boysen stoppt den Post-Topscorers David Studener (am Ball.) Im Hintergrund Leonard Gärtner.  Foto: Gunther Czepera
Der Staffelsteiner Jonas Boysen stoppt den Post-Topscorers David Studener (am Ball.) Im Hintergrund Leonard Gärtner. Foto: Gunther Czepera
+3 Bilder

Einen wichtigen Sieg haben die Bezirksoberliga-Basketballer des TSV Staffelstein gefeiert. Das Team von Trainer Mario Reitz schlug den Tabellenfünften Post-SV Bamberg dank eines starken dritten Viertels mit 63:60 (29:33) und festigte damit Rang 6.

Am kommenden Samstag (18 Uhr) erwarten die TSVler den Spitzenreiter TTL Bamberg III in der Adam-Riese-Halle.

Coach Reitz war nach zwei knappen Niederlagen froh über den Sieg: "Wir haben das Spiel im letzten Viertel fast noch aus der Hand gegeben. Meine Mannschaft hat sich wieder als Team ins Spiel zurückgekämpft und verdient gewonnen."

Drei Spieler fehlten

;

Dabei musste der TSV-Trainer auf Christian Heidenreich, Felix Schneider und die beiden Feulner-Brüder verzichten. Die zahlreichen Zuschauer in der Adam-Riese-Halle sahen ein spannendes Spiel. Die Staffelsteiner machten Druck und gingen mit 11:5 in Führung (6.), ehe der Bamberger David Studener mit zwei Dreiern den Ausgleich erzielte. In den folgenden Minuten trafen Tobias Simon und Thomas Dütsch für die Gastgeber und sorgten so für das 17:16 nach zehn Minuten. Im zweiten Viertel stand die Abwehr der Postler um Kapitän Nils Pelikan gut. Die Gäste punkteten stetig, während sich die Hausherren jeden Korb hart erarbeiten mussten. Dazu kam, dass die TSVler von ihren elf Freiwürfen in dieser Phase nur drei nutzten. So ging Staffelstein mit einem 29:33-Rückstand in die Pause.

Furioses drittes Viertel

;

Die Hausherren kamen hochmotiviert aus der Kabine zurück und zeigten den begeistert mitgehenden Zuschauern ein furioses drittes Viertel (26:16). Daniel Saulich, der in diesem Viertel zehn Punkte erzielte, Tobias Simon und Leonard Gärtner sorgten für die Wende. Die Bamberger taten sich extrem schwer, gegen die geschlossene Teamleistung der Staffelsteiner etwas auszurichten. Mit einer 55:49-Führung ging es in den Schlussabschnitt, der an Spannung nicht zu überbieten war.

Über fünf Minuten ohne Punkt

;

Die Gastgeber blieben fast sechs Minuten ohne Punkt, was die Postler nutzten, um mit 56:55 in Front zu ziehen. Jetzt war es der etatmäßige Staffelsteiner Topscorer Leonard Gärtner, der die Führung zurückholte und seine Farben nach vorne trieb, nachdem Saulich in der 37. Minute mit seinem fünften Foul ausgeschieden war. Gärtner behielt am Ende die Nerven an der Freiwurflinie und stellte den Sieg für das Heimteam sicher. Nach dem so wichtigen Sieg merkte man dem Team von Mario Reitz die Erleichterung sichtlich an. Mbo TSV Staffelstein: Saulich (19), Gärtner (17), Simon (8), Schuberth (5), Popp (4), Boysen (4), Dütsch (4), Schoger (2), Albert, Banks

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren