Bad Staffelstein
Basketball

Staffelsteiner eine Halbzeit ebenbürtig

Eine deutliche Niederlage haben die Bezirksoberliga-Basketballer des TSV Staffelstein zum Saisonauftakt kassiert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Staffelsteiner Trainer Christian Heidenreich sah über weite Strecken eine gutes Spiel seines Teams, zum Sieg über Bamberg reichte es aber nicht.  Foto: Czepera
Der Staffelsteiner Trainer Christian Heidenreich sah über weite Strecken eine gutes Spiel seines Teams, zum Sieg über Bamberg reichte es aber nicht. Foto: Czepera

Beim Post-SV Bamberg verlor das Team des neuen Trainers Christian Heidenreich mit 53:68 (33:36).

Der TSV-Trainer musste in Bamberg auf seinen verletzten Leistungsträger Leonard Gärtner verzichten. Dennoch gestalteten die Staffelsteiner die erste Hälfte ausgeglichen und spielten mit den Postlern auf Augenhöhe. Der ehemalige Staffelsteiner Felix Schneider, der vor der Saison nach Bamberg wechselte, eröffnete die Begegnung mit dem ersten Korb. Auf Gästeseite hielten Jonas Boysen und Andre Feulner ihre Farben in der Partie. Daniel Saulich war bereits in der 4. Minute mit drei Fouls belastet und nahm vorerst auf der Bank Platz.

Die Bank der Gäste kompensierte den Ausfall aber prächtig. In der 15. Minute zog der TSV durch Punkte von Sebastian Schuberth mit 21:20 in Front. Die favorisierten Bamberger hielten dagegen und übernahmen selbst wieder die Führung, was auch an deren Topscorer Felix Schneider lag, der gegen sein Ex-Team 20 Punkte auflegte. Zur Pause war der TSV beim 36:33 noch an den Postlern dran.

Durchwachsenes drittes Viertel

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte bauten die Bamberger ihre Führung auf 49:37 aus (26.). Die Staffelsteiner hielten bis zum Viertelende den Rückstand konstant, so dass beim Stand von 53:43 vor dem Schlussabschnitt noch alles möglich war.

Doch die Gäste konnten in den letzten zehn Minuten nichts mehr zusetzen. Jonas Boysen, Andre Feulner und Sebastian Schuberth erzielten lediglich noch acht Punkte. So bauten auf der Gegenseite Chris Lother und sein Team die Führung leicht aus und siegten letztlich mit 68:53 gegen das junge Staffelsteiner Team. Kurz vor Spielende verletzte sich dann auch noch Lars Birkner. Er wird dem TSV wohl längere Zeit fehlen.

Heidenreich sieht Fortschritte

"Der Ausfall von Leonard Gärtner und die frühe Foulbelastung bei Daniel Saulich haben uns weh getan. Jedoch konnte man auch heute wieder erkennen, dass die Integration unserer jungen Spieler gut voranschreitet und wir wieder einen kleinen Schritt weitergekommen sind."

Das nächste Spiel steht für die TSVler erst in drei Wochen auf dem Programm. Am 27. Oktober ist das Heidenreich-Team an gleicher Stelle bei der DJK Bamberg II zu Gast. "Die DJKler wären dann so etwas wie der erste Gradmesser für uns", so Heidenreich, der bis dahin im Training an den Feinheiten arbeiten wird. mbo TSV Staffelstein: Boysen (13), Schuberth (11), Feulner, A. (9), Schoger (7), Birkner (5), Erhard (4), Handke (4), Middeldorf, Saulich, Dütsch

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren