Bad Staffelstein
Kegeln

Staffelsteiner dürfen das Kellerkind nicht unterschätzen

Die Bundesliga-Kegler aus Bad Staffelstein sind am Samstag bei Nibelungen Lorsch zu Gast.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Staffelsteiner um Florian Bischoff (links) und Miroslav Jelinek sind zufrieden mit den bisherigen Saisonverlauf.  Foto: SKC
Die Staffelsteiner um Florian Bischoff (links) und Miroslav Jelinek sind zufrieden mit den bisherigen Saisonverlauf. Foto: SKC

Nach dem Erfolg im internationalen NBC-Pokal wartet auf den SKC Staffelstein nun wieder der Alltag in der 1. Bundesliga. Der Tabellendritte tritt am Samstag (12.30 Uhr) bei Kellerkind SKC Nibelungen Lorsch an. Gerade auf eigener Bahn sind die Südhessen nicht zu unterschätzen.

In der Vergangenheit taten sich die Staffelsteiner in Lorsch oft schwer. Positiv ist dagegen der Auftritt in der vergangenen Saison in Erinnerung. Die Lorscher konnten die Staffelsteiner trotz starker Ergebnisse nicht aufhalten und unterlagen mit 2:6 (3647:3724 Kegel). Beim verdienten Auswärtssieg ragte damals vor allem Miroslav Jelinek mit 662 Holz aus einer geschlossen stark auftretenden Mannschaft heraus. Nun wollen die Badstädter erneut die Punkte mitnehmen. Und das Selbstvertrauen der Staffelsteiner ist nach dem Gewinn der NBC-Pokals und nach dem bisherigen Saisonverlauf in der Bundesliga groß.

Anders stellt sich die Lage bei den Nibelungen-Keglern dar. Die bisherige Ausbeute ist schwach. Mit 2:6 Punkten stehen die Lorscher auf dem vorletzten Tabellenplatz und somit auf einem der beiden Abstiegsränge.

SKC in Bestbesetzung

Unterschätzen werden die Staffelsteiner den Gegner allerdings nicht. Teamkapitän Torsten Reiser wird wohl die beste Mannschaft ins Rennen schicken. Neben ihm gehören Marcus Gerdau, Julian Hess, Mathias Dirnberger, Alexander Stephan, Miroslav Jelinek, Radek Hejhal und Florian Bischoff zum Kader. Bei den Gastgeber werden wohl Holger Walter und Stefan Wernz die Partie eröffnen. Danach stehen Patrick Günther und Jochen Steinhauer am Start. Am Schluss sind dann Frank Gutschalk und Jurek Osinski im Einsatz. skc



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren