LKR Lichtenfels
Fußball

Staffelstein gelingt die Trendwende

Der TSV Staffelstein beendet gegen Türk Gücu Neustadt seine Negativserie, der FSV Unterleiterbach verpasst den Kerwa-Sieg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Enge Zweikämpfe: Hier streiten sich der Neustadter Hüseyin Güdek (links) und Lars Hucke vom TSV Staffelstein um den Ball.  Foto: Hartmut Klamm
Enge Zweikämpfe: Hier streiten sich der Neustadter Hüseyin Güdek (links) und Lars Hucke vom TSV Staffelstein um den Ball. Foto: Hartmut Klamm

Vier Niederlagen am Stück kassierte der TSV Staffelstein in der Kreisliga 1 Coburg, ehe gegen den SV Türk Gücü Neustadt der Befreiungsschlag gelang. Einen Brustlöser hätte auch Unterleiterbach gebrauchen können: In der Bamberger Kreisliga 1 kam der Bezirksliga-Absteiger im Derby gegen den SV Zapfendorf nicht über ein Remis hinaus und bleibt Vorletzter.

Kreisliga Coburg

TSV Staffelstein - Türk Gücü Neustadt 3:1 (1:1)

In einem ausgeglichenen Spiel wurde der Schuss des Staffelsteiners Simon Fischer (4.) im letzten Moment geklärt. In der 19. Minute hatte die TSV-Abwehr Ugur Karatas aus den Augen verloren - 0:1.Trotzdem spielte der TSV ruhig weiter. Einen weiten Einwurf von Niclas Fertsch wehrte der Gästetorhüter zu kurz ab, Johannes Fischer staubte zum 1:1 ab. Danach zeichnete sich Gäste-Torwart Ergün Kukul beim Schuss von Lukas Wich aus. Nach der Halbzeitpause drückte der TSV weiter aufs Tempo und spielte sich einige gute Torchancen heraus, die aber in der Deckung des Gegners hängenblieben oder von der Torlinie gekratzt wurden. Doch in der 82. Minute erlöste Simon Fischer die Staffelsteiner mit dem 2:1. In der Nachspielzeit liefen die Gäste in einen Konter, Michael Elflein lief alleine auf das Gästetor zu, passte aber uneigennützig zu Johannes Fischer, der zum 3:1- Endstand einschoss. Die bis dahin faire Begegnungen sah danach einige unschöne Szenen. Der Gästetorhüter musste wegen Unsportlichkeit den Platz verlassen. hakl Tore: 0:1 Karatas (19.), 1:1 J. Fischer (25.), 2:1 S. Fischer (82.), 3:1 J. Fischer (90. + 4) / Schiedsrichter: Benker (ASV Marktschorgas)t / Zuschauer: 170.

SV Bosporus Coburg - SV Staffelstein 2:1 (2:0)

Im Kellerduell mussten die junge Mannschaft der Staffelsteiner am Freitagabend ihre vierte Niederlage in Folge hinnehmen. Gerade in der ersten halben Stunde fanden die Gäste kein Mittel gegen die Coburger. Dominik Testa hatte den SV Bosporus früh in Führung gebracht, Erdem Demirezen das 2:0 nachgelegt. Doch nach dem Seitenwechsel befeuerte der eingewechselte Niclas Fertsch mit dem Anschlusstreffer die Hoffnungen der Staffelsteiner auf ein Unentschieden. Doch obwohl noch mehr als eine halbe Stunde zu spielen war, gelang den Gästen nicht mehr der Ausgleichstreffer. Tore: 1:0 Testa (8.), 2:0 Demirezen (29.), 2:1 Fertsch (58.) / Schiedsrichter: Maier / Zuschauer: 80.

Kreisliga Bamberg

FSV Unterleiterbach - SV Zapfendorf 2:2 (1:1)

"Wir haben heute zwei Punkte verschenkt", sagte FSV-Abteilungsleiter Gerald Eberlein nach dem 2:2 im Derby gegen den SV Zapfendorf. Die Hausherren gerieten früh in Rückstand: Schlussmann Dietmar Schmuck verschätzte sich bei einer hohen Hereingabe, die Max Scheunemann mit einem Kopfball über den herauseilenden Torwart zur Gästeführung verwertete (11.). In der Folge hatte Unterleiterbach mehr vom Spiel und belohnte sich kurz vor der Halbzeitpause. Tobias Werner verwandelte einen an Christian Simms verursachten Foulelfmeter zum Ausgleichstreffer (42.). Der FSV nahm das Momentum mit in die zweite Hälfte, nur vier Minuten nach Wiederbeginn schoss Tobias Bayer eine Flanke mit einer schönen Direktabnahme zur Führung ein. Im Anschluss gaben die Gastgeber das Spiel jedoch aus der Hand, das rächte sich in der 74. Minute: Nach einem Freistoß kam Mario Heublein an den Ball und traf per Schlenzer ins lange Eck. Trotz einiger Möglichkeiten für den FSV blieb es im Kerwaspiel bei der Punkteteilung. Tore: 0:1 Scheunemann (11.), 1:1 Werner (42./Foulelfmeter), 2:1 T. Bayer (49.), 2:2 Heublein (74.) / Schiedsrichter: Oppelt (Walsdorf) / Zuschauer: 300.

SV Ober-/Unterharnsbach - SpVgg Rattelsdorf 4:1

Die Heimelf ging durch einen Fernschuss von Hofmann in Führung. Kurze Zeit später köpfte Grünert nach einer Ecke das 1:1. Die Harnsbacher spielten nach dem Seitenwechsel ansehnlich nach vorne. Nach einigen vergebenen Chancen, darunter ein Handelfmeter, fiel das 2:1. Rattelsdorf konnte nach einem Freistoß nicht klären, Weber schob nach einem Querpass ein. Das 3:1 fiel durch eine Ecke, die von Gebhart ins Tor verlängert wurde. Das 4:1 erzielte wiederum Gebhart. Tore: 1:0 Hofmann (22.), 1:1 Grünert (1:1), 2:1 Weber (67.), 3:1, 4:1 Gebhart (83., 85.) / Schiedsrichter: Blaß

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren