Bad Staffelstein
Kreisliga Coburg/Lichtenfels

Staffelstein bleibt Herr der Lage

Tabellenletzter Grub a. F. hält eine Halbzeit lang wacker mit. Der TSV Staffelstein spielt seine Qualitäten erst in der zweiten Hälfte aus.
Artikel drucken Artikel einbetten
Maximilian Dietz vom TSV Staffelstein bleibt Zweikampfsieger gegen Nikolas Kopp. Foto: Hartmut Klamm
Maximilian Dietz vom TSV Staffelstein bleibt Zweikampfsieger gegen Nikolas Kopp. Foto: Hartmut Klamm

TSV Staffelstein - TSV Grub a. F. 2:0

Ein Spiel mit Vorteilen für den TSV Staffelstein, die es mit Weitschüssen versuchten, die ihr Ziel aber verfehlten. Die Bälle, die vor das Tor der Gäste kamen, wurden teils leichtfertig verschenkt. Der TSV Grub am Forst versuchte es mit Kontern, die aber meist in der aufmerksamen Abwehr des TSV Staffelstein hängen blieben. So ging es torlos in die Pause.

Daniel Ritzel verfehlt 2:0

In der 50. Minute zeigte Torjäger Simon Fischer seine Qualitäten, als er einen Ball direkt aus der Luft ins Netz hämmerte. In der 61. Minute hatte Spielertrainer Daniel Ritzel das 2:0 auf dem Fuß, doch sein Heber über den Gästetorhüter verfehlte nur knapp sein Ziel. Vier Minuten später kam ein schöner Pass von Andreas Wich auf Simon Fischer, der sich nicht zweimal bitten ließ und zum 2:0 einnetzte.

In der 78. Minute hatte Lukas Wich mit einer Direktabnahme Pech, als sein Schuss knapp am linken Torpfosten vorbeistrich. Der Sieg des TSV Staffelstein war aufgrund der größeren Anteile und der mehr herausgespielten Torchancen verdient.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren