Burgkunstadt
Handball

SGlerinnen wollen sich nicht überrollen lassen

Die SG Kunstadt-Weidhausen ist beim zuletzt starken MHV Schweinfurt zu Gast, der noch um den Verbleib in der Landesliga kämpft.
Artikel drucken Artikel einbetten
Noch einmal richtig aufs Tempo drücken wollen die Landesliga-Handballerinnen der SG Kunstadt-Weidhausen um Anja Pitterich beim MHV Schweinfurt.  Foto: Matthias Schneider
Noch einmal richtig aufs Tempo drücken wollen die Landesliga-Handballerinnen der SG Kunstadt-Weidhausen um Anja Pitterich beim MHV Schweinfurt. Foto: Matthias Schneider
Die Handballerinnen der SG Kunstadt/Weidhausen bestreiten am Samstag ihr letztes Auswärtsspiel in der Landesliga-Saison, ehe sie eine Woche später sich mit dem Heimspiel gegen Winkelhaid in die Bezirksoberliga verabschieden. Die Schützlinge von Trainerin Christine Gahn sind morgen (19 Uhr) im Schweinfurter Schulzentrum West beim Tabellenelften MHV Scheinfurt zu Gast.


Für Schweinfurt steht viel auf dem Spiel

Die Ausgangslage ist exakt dieselbe wie in der Vorwoche gegen Helmbrechts: Während der Abstieg für die SG längst besiegelt ist, hoffen die Schweinfurterinnen, dem noch zu entkommen. So steht für die Unterfränkinnen viel auf dem Spiel.
Dabei will das SG-Team um Steffi Aust mit einem couragierten Auftritt dem TV Helmbrechts - letzter oberfränkischen Vertreter in der Landesliga - Schützenhilfe leisten. Helmbrechts (19:29 Punkte) liegt nur einen Zähler vom rettenden Ufer entfernt, das vom MHV Schweinfurt auf dem derzeitigen Relegationsplatz bzw. dem ESV Regensburg (beide 20:28) besetzt ist.

Allerdings legt Schweinfurt einen starken Saisonendspurt hin. Mit fünf Siegen aus den letzten sechs Partien - darunter auch ein Erfolg gegen den Zweiten Stadeln - kletterten sie nach oben. Vergangenen Samstag spielte der MHV die HSG Mainfranken in deren Halle mit 29:15 förmlich an die Wand. Hinter dieser Leistungsexplosion stehen die Namen Julia Albert, Anna Kleinhenz und vor allem Johanna Weigel, die das Team seit der Rückrunde verstärkt und im Schnitt sechs Tore pro Spiel erzielt.


Gäste wollen engagiert verteidigen

Die Kunstadterinnen wollen sich von der Erfolgswelle der Schweinfurterinnen nicht überrollen lassen. Der Schlüssel liegt in einer engagierte Abwehrarbeit, bei der man das Hauptaugenmerk auf die drei Offensivkräfte legen wird. Selbstvertrauen sollte man aus dem Hinspiel schöpfen, das die SG mit 24:15 für sich entschied.


A-Juniorinnen in der Quali

Die A-Jugend-Mädchen der SG treten am Samstag zur ersten Qualifikationsrunde für die Landesliga-Saison 2018/19 an. Die Mannschaft des Trainergespanns Bernert/Will ist dabei in der Altenfurter Sporthalle zu Gast und trifft dort auf den Gastgeber, die JSG Nürnberger Land, den HC Weiden und den HV Oberviechtach. Bei der SG freut man sich auf den ersten Auftritt des Neuzugangs Maxi Kreyßig aus Bayreuth. "Ziel ist es, unter die ersten drei zu kommen", sagt Coach Bernert. mts

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren