Michelau
Fußball

SG Schwürbitz/Marktzeuln sichert spät ein Remis

Lange sah es nach einer Niederlage der SG Schwürbitz/Marktzeuln aus, doch mit späten Treffern machte die SG aus einem 0:2 ein 2:2.
Artikel drucken Artikel einbetten
Gerade im ersten Durchgang ließen die Schwürbitzer um Philipp Frölich (rechts) den Coburgern (links: Alexander Sapov) in einigen Situationen zu viel Platz.  Foto: Horst Habermann
Gerade im ersten Durchgang ließen die Schwürbitzer um Philipp Frölich (rechts) den Coburgern (links: Alexander Sapov) in einigen Situationen zu viel Platz. Foto: Horst Habermann

Auch in der Schlussphase der Partie des FC Michelau beim SV Meilschnitz fiel ein entscheidender Treffer - und besiegelte die 2:3-Niederlage des FCM.

Kreisklasse 1 Coburg

SG Schwürbitz/Marktzeuln - Coburg Locals 2:2 (0:2)

In einem zunächst ausgeglichenen Spiel erspielten sich die Gäste mehr Torraumszenen und gingen durch Anton Bagramjan in Führung. Die Gastgeber hielten jedoch dagegen und drängten auf den Ausgleich. Effektiver im Abschluss waren aber die Coburger. Bagramjan stellte noch vor dem Seitenwechsel mit seinem zweiten Treffer auf 0:2.

Im zweiten Durchgang waren die Gastgeber bemüht, liefen sich aber immer wieder an der starken Gästeabwehr fest. Erst in der Schlussphase wurde das unermüdliche Anrennen der Spielgemeinschaft belohnt. Jannik Blasche erzielte in der 83. Minute den Anschlusstreffer. Nur drei Minuten später traf Adrian Proske zum Ausgleich und sicherte so den zweiten Saisonpunkt der Gastgeber. hoha Tore: 0:1 Bagramjan (26.), 0:2 Bagramjan (38.), 1:2 Blasche (83.), 2:2 A. Proske (86.) / Schiedsrichter: Thomas / Zuschauer: 80.

SV Meilschnitz - FC Michelau 3:2 (1:1)

Die ersatzgeschwächten Michelauer setzten auf eine kompakte Defensive. So spielte sich viel im Mittelfeld ab. Eine der wenigen Chancen nutzte Marco Bornschlegel nach einem Steilpass zum 0:1. Die Führung hielt jedoch nicht lange: Heiko Röttger erzielte mit einem Schuss ins kurze Eck den Ausgleich. Der nächste Rückschlag für den FCM folgte kurz vor der Halbzeitpause, als Dirk Wehner sich innerhalb weniger Minuten wegen Trikotziehens beziehungsweise Fouls die Ampelkarte einhandelte.

Trotz Unterzahl gelang den Gästen bei einem Konter durch Markus Zimmer die erneute Führung. Wenig später wurde der Torschütze zum Pechvogel. Er traf beim Klärungsversuch den Ball nicht richtig und erzielte so per Eigentor das 2:2. Nun rannte Meilschnitz an, doch die Michelauer verteidigten geschickt - bis zur 90. Minute. Kevin Altstede passte auf Röttger - der 3:2-Siegtreffer. Tore: 0:1 Bornschlegel (25.), 1:1 Röttger (33.), 1:2 Zimmer (53.), 2:2 Zimmer (60. - Eigentor), 3:2 Röttger (90.) / Schiedsrichter: Reißmann (TSV Scherneck) / Zuschauer: 160. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren