Burgkunstadt
Handball

SG-Frauen siegen souverän gegen Bayreuth

Einen 31:25-Erfolg verbuchten die Bezirksoberliga-Handballerinnen der SG Kunstadt-Weidhausen in der Michelauer Mainfeldhalle gegen die HaSpo Bayreuth II.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ziemlich konsterniert blicken die Abwehrspielerinnen der Haspo Bayreuth der SGlerin Stefanie Hergenröder hinterher, die eines ihrer acht Tore erzielte.  Foto: Klaus Gagel
Ziemlich konsterniert blicken die Abwehrspielerinnen der Haspo Bayreuth der SGlerin Stefanie Hergenröder hinterher, die eines ihrer acht Tore erzielte. Foto: Klaus Gagel

Lediglich in den ersten Minuten hielten die Gäste mit (4:4), doch nach fünf Toren in Folge führten die Gastgeber bis zur Pause bereits mit 17:10.

Wie schon vor einer Woche machte sich die Verstärkung durch die Rückkehrer positiv bemerkbar. Hier zeichnete sich besonders Stefanie Hergenröder aus, die mit acht Treffern (8/3) überzeugte. Auch in der Abwehr bewies sie einen überaus anerkennenswerten Einsatz. Ihr Trefferkonto stockte auch Lena Bauer spürbar auf. Wichtige Treffer aus der zweiten Reihe erzielte Fabienne Seufert neben einer nicht weniger überzeugenden Susanne Hümmer.

Insgesamt war es eine intensiv geführte Partie, die von Schiedsrichter Peter Wolf großzügig geleitet wurde. Drei Zeitstrafen für die Haspo standen vier bei der SG gegenüber. Die SG-Betreuerinnen Christine Gahn und Catrin Werner hatte ihr Team gut auf den Gegner eingestellt. Mit einer vorgezogenen Abwehrspielerin störten die Gastgeberinnen die Aufbauarbeit der Gäste.

Im Angriff sah man schöne Ballstafetten, die geduldig bis zum Torerfolg gespielt wurden. Dennoch bleibt noch Luft nach oben. Das gilt insbesondere für die Siebenmeterausbeute. Von elf Strafwürfen wurden lediglich fünf verwandelt. Auch mehrere Aluminiumtreffer verhinderten einen höheren Sieg. Die SG-Abwehr ließ sich noch von Finten der Gäste einige Male austanzen. Doch insgesamt löste das Team seine Aufgabe überzeugend.

Im zweiten Durchgang verteidigten die SG-Frauen ihre Führung souverän. Man ließ die Bayreutherinnen nur einmal auf vier Treffer herankommen (18:14, 35.), ehe man wieder auf 24:17 davonzog. kag Tore für die SG: Hergenröder (8), Bauer (6), Seufert (4), Hümmer (4), Freitag (3), Held (2), Recknagel (2), Baier (1), Jacob (1) / Tore für die Haspo Bayreuth II: Ruckriegel (10), Franz (5), Fischer (3), Dorn (2), Löser (2), Piccon, Weiß, Al-Sayed (je 1)



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren