Bad Staffelstein
Fußball-Kreisligen

Ritzel: Erst siegen, dann Ski fahren

Staffelstein hat mit Neustadt noch eine Rechnung offen. Rattelsdorf peilt Sieg gegen Schlusslicht DJK Gaustadt an.
Artikel drucken Artikel einbetten
Für die 1:2-Hinspielniederlage wollen sich die Staffelsteiner mit Philip Eiermann (rechts), hier beim Schuss gegen den Neustadter Spielertrainer Sinan Bulat, am Sonntag revanchieren.  Foto: Hartmut Klamm
Für die 1:2-Hinspielniederlage wollen sich die Staffelsteiner mit Philip Eiermann (rechts), hier beim Schuss gegen den Neustadter Spielertrainer Sinan Bulat, am Sonntag revanchieren. Foto: Hartmut Klamm

Zum letzten Spiel in diesem Kalenderjahr geht die "Reise" für den TSV Staffelstein nach Neustadt zum SV Türk Gücü. Mit dem bisherigen Saisonverlauf zeigt sich Trainer Daniel Ritzel zufrieden, mit einem Sieg will er das Jahr 2018 beenden.

Kreisliga Coburg/Lichtenfels

;

SV Türk G. Neustadt - TSV Staffelstein

Zwei Siege in den beiden Restspielen des Kalenderjahres hatte Daniel Ritzel als Ziel ausgeschrieben. Den ersten Etappenerfolg verbuchte der TSV Staffelstein gegen die SpVg Wüstenahorn, die knapp mit 2:1 besiegt wurde. Ritzel ist mit dem bisherigen Abschneiden seiner Mannschaft zufrieden: "Wir haben eine gute Truppe, der Zusammenhalt passt und die Trainingsbeteiligung ist nicht schlecht." Zudem könne man von Platz 4 in der Rückrunde "eventuell noch mal angreifen".

Mit Brisanz wird die Partie beim Tabellensiebten SV Türk Gücü Neustadt (Sonntag, 14 Uhr) erwartet. Die TSVler haben mit den Bullen noch eine Rechnung offen. Bei der hitzigen 1:2-Hinspielniederlage der Staffelsteiner gab es insgesamt 14 Gelbe Karten, zwei Gelb-Rote und eine glatt Rote Karte, wobei vom TSV nur Maximilian Dietz mit der Ampelkarte vom Platz musste. "Wir werden versuchen, uns nur auf unser Spiel zu konzentrieren, und den Gegner, so gut es geht, ignorieren", gibt Ritzel die Marschroute vor. Man wolle schlicht drei Punkte einfahren und verletzungsfrei in die Winterpause gehen.

Ritzel hofft indes darauf, dass ein "guter" Schiedsrichter eingeteilt wird. Dann würde es gar nicht zu so einem zerfahrenen und turbulenten Match wie im Hinspiel kommen, so das Credo des TSV-Coaches. Leiten wird die Partie am Samstagnachmittag Ridvan Özdemir. Im Anschluss geht es in die lange Winterpause. Wie schaltet Ritzel am besten ab? "Die Zeit mit meiner Familie genießen. Am besten beim Skifahren in den Bergen."

Kreisliga Bamberg

;

TSV Hirschaid - SV Zapfendorf

Um sich im oberen Tabellendrittel festzusetzen, sollte der SV Zapfendorf (6.) seine Partie beim TSV Hirschaid für sich entscheiden. Der SVZ ist zwar seit acht Spielen ungeschlagen. In diesem Zeitraum holte der einstige Bezirksligist aber "nur" vier Siege. Gastgeber Hirschaid verlor hingegen seine letzten beiden Partien.

SpVgg Rattelsdorf - DJK Gaustadt

Ein vermeintlich leichtes Spiel hat der Tabellenvierte Rattelsdorf vor sich. Immerhin steht Gaustadt mit erst neun Punkten aus 18 Begegnungen am Tabellenende der Kreisliga Bamberg. Überdies holte die DJK in den letzten sechs Spielen nicht mal einen Zähler und hat bereits sieben Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz.



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren