Altenkunstadt
Fußball-Kreisklassen

Offensivstärkste Teams treffen sich zum Topspiel in Johannisthal

In der Fußball-Kreisklasse 1 Coburg lautet beim FC Michelau die Devise "verlieren verboten". Das Schlusslicht erwartet am Sonntag (15 Uhr) die DJK/TSV Rödental.
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Altenkunstadter um Niklas Dill (links) dürfen sich im Spitzenspiel in Johannisthal - wie hier gegen den Baiersdorfer Fabian Kraus - auf ordentlich Gegenwehr einstellen. Foto: Gunther Czepera
Die Altenkunstadter um Niklas Dill (links) dürfen sich im Spitzenspiel in Johannisthal - wie hier gegen den Baiersdorfer Fabian Kraus - auf ordentlich Gegenwehr einstellen. Foto: Gunther Czepera

Zur gleichen Zeit steigt in der Kreisklasse 2 Lichtenfels zum Vorrundenende das Topspiel zwischen Spitzenreiter VfR Johannisthal und Verfolger FC Altenkunstadt/Woffendorf.

Kreisklasse 1 Coburg

FC Michelau -

DJK/TSV Rödental

Am vergangenen Sonntag drehten die Michelauer den Spieß einmal um, erzielten kurz vor Schluss den Ausgleich bei den Coburg Locals und kassierten nicht wie in den Spielen davor in den Schlussminuten ein Tor, das Punkte kostete. Dennoch, ein Sieg täte dem Schlusslicht gut. Gegen die DJK/TSV Rödental (10.) heißt es nun - verlieren verboten! FCM-Coach Florian Engelmann spricht von den Wochen der Wahrheit: "Wir müssen daheim gewinnen."

TSV Dörfles-Esbach -

SG Schwürbitz/M'zeuln

Der TSV Dörfles-Esbach (11.) sammelte zuletzt wichtige Punkte. Gleiches gilt für den Tabellennachbarn, der SG Schwürbitz/Marktzeuln (12.), die mit 3:0 gegen Haarbrücken gewann. Leichte Vorteile dürften also - zumindest auf mentaler Ebene - die Schwürbitzer haben.

Kreisklasse 2 Lichtenfels

FC Kronach - FC Hochstadt Die große Frage wird sein, wie der FC Hochstadt (15.) auf die überraschende Trennung von Trainer Fabian Homuth nach drei Punkten aus den letzten neun Spielen reagieren wird. Homuth steht dem Verein bis zur Winterpause noch als Spieler zur Verfügung. Der FC Kronach (8.) dürfte leichtes Spiel haben.

SpVgg Isling -

TSV Weißenbrunn II

Den Anschluss nach oben hat die SpVgg Isling trotz zuletzt meist positiver Ergebnisse nicht herstellen können. Gegen den wieder etwas besser in Form gekommenen TSV Weißenbrunn II (13.) wollen die Islinger Platz 6 festigen.

SV Neuses - Schwabthaler SV Der Schwabthaler SV (5.) hat den Faden verloren. Das Aufeinandertreffen mit dem SV Neuses (4.) wird zeigen, welche der beiden Mannschaften noch eine Rolle im Aufstiegsrennen einnehmen kann.

FC Baiersdorf -

SpVgg Obersdorf

Nicht Fisch nicht Fleisch ist die Saison des FC Baiersdorf, der auf Rang 7 stehend 16 Punkte hinter der Spitze liegt und mit dem Aufstieg wohl nichts mehr zu tun hat. Daran änderten auch zwei Siege in Serie nichts. Gegen die SpVgg Obersdorf (12.), die mit zwei Erfolgserlebnissen aus drei Partien ein Lebenszeichen sendete, soll ein Heimsieg her.

SSV Ober-/U'langenstadt -

SV Bor. Siedl. Lichtenfels

Durchaus mehr als Rang 10 haben sich die Lichtenfelser Siedler erhofft. Ein positives Ergebnis beim Dritten SSV Ober-/Unterlangenstadt einzufahren, wird schwierig.

VfR Johannisthal -

FC Altenk./Woffend.

Wenn eine Partie das Prädikat Spitzenspiel verdient hat, dann das Kräftemessen zwischen dem VfR Johannisthal (1.) und dem FC Altenkunstadt/Woffendorf (2.). Dabei treffen mit Johannisthal (60 Tore) und dem FC Altenkunstadt/Woffendorf (45) die beiden torgefährlichsten Mannschaften aufeinander. Der VfR verlor zu Hause erst eine von sechs Begegnungen.

FC Fortuna Roth - TSV Küps Die Fortunen (14.) müssen sich nach der 0:10-Pleite in Altenkunstadt erst einmal schütteln. Viel Zeit bleibt den Mannen von Johannes Kremer allerdings nicht, denn mit dem Heimspiel gegen den TSV Küps (11.) geht es gegen einen direkten Konkurrenten. Hoffnung macht den Rothern, dass Küps seine letzten drei Spiele verloren hat.

SG Roth-Main - SV Fischbach Alle Zeichen stehen für einen Erfolg der gastgebenden SG Roth-Main (9.). Der SV Fischbach ist nicht nur mit sieben Punkten Tabellenletzter, sondern verlor obendrein seine letzten sechs Partien in Serie.

Kreisklasse 3 Itzgrund

SV Heilgersdorf -

DJK/FC Seßlach

Die DJK/FC Seßlach (6.) muss am Wochenende Qualität in der Offensive beweisen. Schließlich geht es gegen den SV Heilgersdorf, der nicht nur das Tableau anführt, sondern mit 19 Gegentoren über die stabilste Defensive verfügt.

SpVgg Wüstenahorn -

TSV Staffelstein II

Der Vorletzte TSV Staffelstein II hat mit vier Punkten aus den letzten beiden Partien den Anschluss einigermaßen hergestellt. Beim Absteiger SpVg Wüstenahorn (10.) soll die Serie fortgesetzt werden.

Spvg Ahorn -

SpVgg Dietersdorf

Die SpVgg Dietersdorf hat nach nur einem Punkt aus den letzten vier Spielen den Anschluss an die Spitze verloren und ist auf Rang 7 zurückgefallen. In Ahorn (9.) soll nun wieder ein Sieg her.

SV Tambach - TSV Gleußen Frustrierend ist der derzeitige Sachstand beim TSV Gleußen (12.), der nach zwei Niederlagen wieder ins hintere Tabellendrittel gerutscht ist. Ein Erfolg beim heimstarken Dritten SV Tambach wäre aber eine große Überraschung.

Kreisklasse 1 Bamberg

TSV Ebensfeld II -

FC Baunach

Der TSV Ebensfeld II befindet sich als Vorletzter mitten im Abstiegskampf, holte nur einen Sieg aus den letzten sechs Spielen. Im Heimspiel gegen den Ligaprimus FC Baunach ist vor allem Schadensbegrenzung für den TSV angesagt.

SpVgg Trunstadt -

VfL Mürsbach

Die Mürsbacher haben ihre Negativserie mit dem 4:0 gegen Schlusslicht Post SV Bamberg beendet und sind gleich auf Rang 8 geklettert. In Trunstadt (4.) hängen die Trauben für die Mürsbacher allerdings sehr hoch. aoe

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren