Lichtenfels
Leichtathletik

Nachwuchs stark im Mehrkampf

Die Talente der TS Lichtenfels sichern sich alleine vier Titel in Oberfranken.
Artikel drucken Artikel einbetten
Rafael Linz (links) vom TSV Staffelstein, hier beim Start über 100 Meter, gewann den Titel im Block Lauf der M15.  Foto: Zetzmann
Rafael Linz (links) vom TSV Staffelstein, hier beim Start über 100 Meter, gewann den Titel im Block Lauf der M15. Foto: Zetzmann
+1 Bild
Bei der oberfränkischen Meisterschaft der Jugend (12 bis 15 Jahre) im Blockmehrkampf haben die Talente der TS Lichtenfels vier Titel gewonnen. Aber auch der Nachwuchs des TSV Staffelstein trug sich in die Siegerlisten ein. Beim Blockmehrkampf hatte jeder Teilnehmer fünf Disziplinen zu absolvieren.


Jule Graß siegt überlegen

In der W14 im Block Sprint/Sprung gewann Jule Graß von der TS Lichtenfels überlegen mit 2296 Punkten. Ihre meisten Punkte sammelte sie im 80-Meter-Hürdensprint mit 13,40 Sekunden.
Im Wurf der gleichen Altersklasse triumphierte die Lichtenfelserin Laney Schmid (2327 Punkte). Sie zeigte im Weitsprung mit 4,67 Metern und über 80-Meter-Hürden mit 13,50 Sekunden ihre stärksten Leistungen.


Alma Janson stark im Weitsprung

Den dritten Titel für die TSL holte in der W13 (Sprint/Sprung) Alma Janson mit 2074 Zählern. Stark waren ihre 4,13 Meter im Weitsprung. Alle drei TSL-Talente qualifizierten sich mit ihren Leistungen für die bayerische Meisterschaft.

Einen weiteren Lichtenfelser Titel holte Leone Münch im Block Wurf der W12 mit 1694 Punkten.
In der W13 war im Block Lauf der TV Strössendorf mit fünf Starterinnen zahlenmäßig stark vertreten und holte sich die Vizemeisterschaft in der Teamwertung mit Sabrina Beuschel, Leonie Pfister, Sina Schmidt, Lucie Peters und Nele Engelhardt. Rang 11 belegte hier Paulina Gambert vom TV Schwürbitz.


Staffelsteiner Rafael Linz im Wurf zum Titel

Rafael Linz vom TSV Staffelstein holte in der M15 im Block Wurf mit 2489 Punkten überzeugend den Titel. Seine besten Einzelleistungen waren mit der Kugel 12,42 Meter und 29,46 Meter mit dem Diskus.

Im Block Lauf der M12 wurde Luis König vom TV Schwürbitz Fünfter. Er sprintete über 75 Meter erstaunliche 11,04 Sekunden. Auf dem sechsten Rang landete sein Vereinskollege Hannes Jäger. Pascal Renner von der TS Lichtenfels freute sich im Block Lauf der M13 über die Vizemeisterschaft. Er sprintete die 75 Meter in 10,74 Sekunden und benötigte über die 800 Meter 2:41,78 Minuten. ze


Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren