Lichtenfels
Fußball-A-Klassen

Michelauer Reserve führt dreimal in Fürth und verliert mit 3:4

Mit einem 8:1-Kantersieg über die SpVgg Lettenreuth II bleibt der FC Kirchlein in der A-Klasse 4 Coburg erster Verfolger des Topduos Hassenberg (5:0 gegen Thonberg) und Mistelfeld (2:0 in Schmölz/Theisenort).
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Kirchleiner Spielertrainer Marcel Vogt (vorne), hier gegen den Lettenreuther Pascal Eichhorn, konnte mit dem Spiel seines Teams zufrieden sein. Foto: Czepera
Der Kirchleiner Spielertrainer Marcel Vogt (vorne), hier gegen den Lettenreuther Pascal Eichhorn, konnte mit dem Spiel seines Teams zufrieden sein. Foto: Czepera

A-Klasse 2 Lichtenfels

TSSV Fürth a. B. II - FC Michelau II 4:3

Eine bittere Niederlage kassierte die Michelauer "Zweite" vor 40 Zuschauern im Kellerderby. Dreimal zogen die Gäste in Front, dreimal glichen die Fürther aus, ehe der Heimelf in der Schlussminute der Siegtreffer gelang. Tore: 0:1 L. Bergmann (17.), 1:1 Rosanowski (20.), 1:2 L. Bergmann (22.), 2:2 N. Nowak (26.), 2:3 L. Bergmann (50., Foulelfmeter), 3:3 Schremmer (74.), 4:3 Pertsch (90.) / SR: D. Sesselmann (Unterrodach) SG Marktzeuln/Schwürb. II - TSV Ketschenbach 2:4

Die Heimelf erwischte den besseren Start und führte in der 22. Minute mit 2:1. Die Ketschenbacher hatten aber den längeren Atem und fuhren nach dem Ausgleich in der 67. Minute noch einen klaren Sieg ein. Tore: 1:0 M. Schöps (7.), 1:1 Knoß (19., Foulelfmeter), 2:1 M. Schöps (22.), 2:2 Knoß (67.), 2:3 Bendig E. (69.), 2:4 Knoß (83., Foulelfmeter) / SR: H.-C. Naue-Schütz (Wartenfels)

A-Klasse 4 Coburg

SC Jura Arnstein II - SG Burgkunst./Roth-M. II 1:3

SG Schmölz/Theiseno. II - FV Mistelfeld 0:2

Die SG hielt lange das 0:0, doch in der Schlussphase setzte sich der Tabellenzweite durch und kam durch Mehmet Gencali (73.) und Christian Pülz (80.) noch zum erwarteten Dreier beim Drittletzten. FC Schney - SG Seibelsdorf 4:4 Nach nur drei Minuten brachte Graminschii die Heimelf per Handelfmeter in Fühurng. Der erste Angriff der SG brachte das 1:1 durch Göpper. Die Seibelsdorfer gingen durch Wachter in Führung (26.) Zehn Minuten vor der Pause gelang Graminschii der verdiente Ausgleich. Die Gäste erwischten den besseren Start in Hälfte 2, konnten aber den Schneyer Schlussmann nicht überwinden. Besser machte es Graminschii, der zum dritten Mal traf (53.). Einen Foulelfmeter ließ die Heimelf ungenutzt (58.). Ein Eigentor der Schneyer (80.) brachte die Spielgemeinschaft wieder ins Spiel. Nur zwei Minuten danach gelang Graminschii sein viertes Tor, aber es war noch nicht genug. Dezimiert durch eine Ampelkarte (80. Christopher Noack) musste Schney vier Minuten vor Schluss durch Stegner das 4:4 hinnehmen. FC Redwitz - FC Trieb 3:2 Die Redwitzer drehten einen 0:2-Rückstand, für den Adrian Kraus (14., 19) gesorgte hatte, und kamen nach dem Anschlusstreffer von Robert Gnanapiragasam per Foulelfmeter nach der Pause (1:2) durch zwei Treffer von Johnshan Gnanapiragasam noch zu einem knappen Sieg vor 40 Zuschauern. FC Kirchlein - SpVgg Lettenreuth II 8:1

Die Lettenreuther Reserve trat stark ersatzgeschwächt in Kirchlein an. Die Heimelf hatte das Spiel von Beginn an im Griff und spielte geduldig auf das Lettenreuther Tor zu. Bis zur Pause beließ es der FCK bei zwei Toren. Nach dem 4:0 markierte S. Lutter den Ehrentreffer der Gäste nach einer Ecke (61.), ehe die Heimelf noch vier Tore draufpackte.

Tore: 1:0 B. Hügerich (12.), 2:0 Grech (37.), 3:0 Trenkwald (52.), 4:0 B. Hügerich (53.), 4:1 S. Lutter (61.), 5:1 Weich (65.), 6:1 Heppner (80.), 7:1 Heppner (83.), 8:1 Trenkwald (86.) / SR: J. Seyrich (Steinwiesen)

SCW Obermain II - FC Marktgraitz II 3:2

In einer rassigen Regenschlacht verpassten es die "Graatzer", ihre Überlegenheit in Tore umzumünzen. Nach 20 Minuten kämpfte sich der SCWO ins Spiel. Die Vorarbeit von Al Lami nutzte in der Mitte Imad Ali zum 1:0 (28.). In der 40. Minute veredelte Al Lami seinen Alleingang zum 2:0. Mit dem Pausenpfiff traf Marius Schmitter im Nachschuss zum 2:1. Nach der Pause erwischte der FCM den besseren Start. Fabian Strenglein glich aus (60.). Ein weiteres Gästetor wurde wegen Abseits zurückgepfiffen. Danach aber zeigte der SCWO Moral, war energischer in den Zweikämpfen. Kurz vor Schluss traf Badereddin Mohammad Ahmad zum 3:2. asch

A-Klasse 2 Bamberg

TSV Kleukheim - SC Mistendorf 1:0

Die Kleukheimer hatten in der ersten Hälfte mehr vom Spiel, vergaben aber ihre Chancen kläglich. Selbst einen Foulelfmeter, zu dem Hammel antrat, ließ der TSV ungenutzt. Auch in Hälfte 2 dominierte die Heimelf, die Mistendorfer setzten immer wieder Nadelstiche. Einen Freistoß nahe der Eckfahne zirkelte Johannes Leepa in der 65. Minute in den Winkel des Gästetores zum Siegtreffer. Die SCler warfen alles nach vorne, doch TSV-Torwart Gaar hielt die Null.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren