Michelau
Fußball-A-Klassen

Luca Krause lässt Trieber in der Nachspielzeit jubeln

Die Fußballer des A-Klassen-Aufsteigers FC Trieb kamen zum Saisonauftakt in der A-Klasse 4 Coburg zu einem 4:2-Sieg beim SCW Obermain II.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Obermainer Fabian Milach (rechts) und der Trieber Steffen Edelmann im Kopfballduell Foto: Gunther Czepera
Der Obermainer Fabian Milach (rechts) und der Trieber Steffen Edelmann im Kopfballduell Foto: Gunther Czepera

Dabei erzielte Luca Krause alle vier Tore für die Trieber, die entscheidenden in der 92. und 96. Minute.

Gar sechsmal traf Dominik Weigl von der SG Marktzeuln/Schwürbitz II beim 9:1-Kantersieg über den FC Oberwohlsbach in der A-Klasse 2 Lichtenfels.

A-Klasse 2 Lichtenfels

FC Michelau II - SG Neustadt-W./Frohnl. II 3:3

Die keinesfalls gut besetzte Michelauer Reserve holte überraschend gegen den selbst ernannten Topfavoriten einen Punkt. Die Gäste legten furios los. Heerlein scheiterte am Michelauer Schlussmann Fuchs (5.). Wenig später köpfte Hartan eine Freistoßflanke ungehindert zum SG-Führungstreffer ein. Nun hielten aber die Hausherren dagegen. Pohl wurde im Gästestrafraum gelegt, und Behvandi glich per Elfmeter aus. Die Gäste schlugen aber wieder zurück. Maier traf zur erneuten Führung (25.). Im nun ausgeglichenen Spiel gelang Erdi Demirbas ein Traumtor, als er per Seitfallzieher einen Eckball direktzum 2:2 ins Tor schoss (40.). Im zerfahrenen Spiel ging die SG in der 55. Minute zum dritten Mal in Führung. Przybylski bediente Heerlein, der aus kurzer Distanz traf. In der hektischen Schlussphase mit Chancen auf beiden Seiten dahin, glich A. Köhlerschmidt in der Schlussminute für Michelau aus. SG M'zeuln/Schwürbitz II - FC Oberwohlsbach 9:1

Gegen völlig überforderte Oberwohlsbacher führten die Hausherren nach gut 40 Minuten durch fünf Treffer von D. Weigl (20., 22., 29., 35., 42.) mit 5:0, bevor A. Lother noch mit dem Pausenpfiff auf 6:0 erhöhte. In der zweiten Halbzeit nahm die SG etwas das Tempo aus dem Spiel, konnte aber trotzdem durch D. Weigl (59.) sowie die eingewechselten T. Vogel (69.) und S. Gack (77., Foulelfmeter) noch auf 9:0 erhöhen. In der 81. Minute erzielte P. Neeß den Ehrentreffer für den FCO.ddz

A-Klasse 4 Coburg

FC Schney - ATSV Thonberg 1:2

Eine völlig desolate Leistung zeigten die Schneyer. Nervosität, schlechtes Passspiel und Zuordnung prägten das Auftreten des FCS. Die Thonberger zeigten gute Kombinationen. Geßlein erzielte nach gutem Zusammenspiel nach acht Minuten das 0:1. Zwar erspielten sich die Gäste weitere Torchancen, vergaben diese aber leichtfertig. Geßlein traf in der 54. Minute das 0:2. Erst fünf Minuten vor dem Ende wachten die Hausherren auf, als T. Kreusel zum 1:2 einschob. Jetzt waren es die Schneyer, die auf den Ausgleich drückten, doch der gelang ihnen nicht mehr. SCW Obermain II - FC Trieb 2:4

Luca Krause erzielte nach 23 Minuten die Führung für die Trieber. Mit dem Pausenpfiff gelang Felix Friedlein mit einem Distanzschuss der Ausgleich. Doch noch in der Nachspielzeit der ersten Hälfte überlief Krause die SCW-Abwehr und netzte zum 1:2 ein. Nur zwei Minuten nach dem Seitenwechsel glich Baderedin Ahmad für die Heimelf von der Strafraumgrenze aus. Als sich alles schon mit dem 2:2 abgefunden hatten, traf Krause in der 92. Minute zum 2:3, ehe ihm vier Minuten später sogar noch das 2:4 gelang. red FC Kirchlein - SG Seibelsdorf II 3:1

Gegen die neuformierte SG Seibelsdorf/HöflesVogtendorf/ Fischbach II ließen die Kirchleiner den Ball gut laufen. Bereits in der 12. Minute erzielte Hügerich das 1:0. Mit ihrem ersten Angriff glich die SG durch Stegner aus (22.). Von nun an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit leichtem Chancenplus für die Heimmannschaft. Kurz vor der Halbzeit bediente Lukas Heppner seinen Brucker Johannes, der das 2:1 markierte. In der zweiten Halbzeit kontrollierten die Gastgeber die Partie. Nach einem Freistoß von Sterzer, der an die Latte klatschte, und einem verschossenen Elfmeter von Hirle machte Falkenhein in der 79. Minute nach einem langen Ball von L. Heppner mit dem 3:1 alles klar. FC Redwitz - FV Mistelfeld 0:3 Kreisklassen-Absteiger Mistelfeld kam bei den ersatzgeschwächen Redwitzern zu einem klaren Erfolg. Der Plan der Heimelf, möglichst lange die Null zu halten, war schon nach wenigen Sekunden dahin. Patrick Gröninger hämmerte den Ball zum 0:1 ins FCR-Tor. Der FVM blieb am Drücker, die Gastgeber kamen zu vereinzelten Entlastungsangriffen über Orhan Efe. Beim 0:2 probierte es Patrick Stegner aus 35 Metern, und der Ball senkte sich hinter FCR-Torwart Nils Renk ins Netz (16.). Bis zur Pause blieben die Redwitzer zu harmlos, erst nach der Kabinenpredigt von Johnshan Gnanapiragasam wurde die Heimelf gefährlicher. Efe vergab alleine vor dem Gästetor. Die FVM-Abwehr hatte nun deutlich mehr zu tun. Beim 0:3 hatte Torwart Renk nach einem Abpraller die Hand am Ball, doch Moritz Baldauf drückte ihn über die Linie (65.). red SC Jura Arnstein II - SpVgg Lettenreuth II 6:4

Zehn Tore bekamen die Zuschauer im Reservenduell geboten. Die Arnsteiner "Zweite" lag mit 0:2 und 3:4 zurück und dreht in de Schlussviertelstunde die Partie noch zum 6:4-Erfolg. Dabei ragte Konstantin Betz mit drei Treffern heraus. - Tore: 0:1 Poka (2.), 0:2 Klerner (6.), 1:2 M. Gack (18.), 2:2, 3:2 K. Betz (23., 41.), 3:3 Poka (45.), 3:4 Russwurm (51.), 4:4 K. Betz (75.), 5:4 M. Gack (79.), 6:4 Da. Will (83.)

A-Klasse 2 Bamberg

DJK-SC Mistendorf - TSV Kleukheim 1:3

Das frühe 1:0 durch Daniel Loch (10.) glich Florian Müller fünf Minuten später für die Kleukheimer aus. Mit einem Doppelschlag von Müller (33.) und Andreas Schatz (34.) zog der Gast auf 3:1 davon. In der Schlussphase sah der Kleukheimer Tobias Labisch die Gelb-Rote Karte (77.), drei Minuten später musste der Mistendorfer Christoph Kehl mit der Ampelkarte vom Feld.red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren