Lichtenfels
Fußball-Landesliga Nordwest

Lichtenfelser gewinnen gegen neun Lengfelder verdient

Mit dem dritten Sieg in Serie haben sich die Fußballer des FC Lichtenfels ins Mittelfeld der Fußball-Landesliga Nordwest abgesetzt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Einer Hereingabe von Christopher Schaller schiebt der Lichtenfelser Andreas Mahr (links) gegen den Lengfelder Torhüter Pascal Krämer den Ball zum 0:1 ins TSV-Tor.  Foto: Stephan Pfadenhauer
Einer Hereingabe von Christopher Schaller schiebt der Lichtenfelser Andreas Mahr (links) gegen den Lengfelder Torhüter Pascal Krämer den Ball zum 0:1 ins TSV-Tor. Foto: Stephan Pfadenhauer

Beim TSV Lengfeld kam das Team des Trainergespanns Christian Goller/Oliver Müller zu einem 2:0-Arbeitssieg über am Ende nach zwei Roten Karten nur noch zu neunt spielende Unterfranken.

TSV-Mittelstürmer Daniel Endres sah kurz vor der Pause nach einer Schwalbe und einem Foul die Gelb-Rote Karte. Sebastian Markert musste nach einem Kopfstoß gegen Lukasz Jankowiak in der 74. Minute mit knallrot vom Platz.

FCL nutzt seine erste Chance

Zuvor waren die Lichtenfelser mit einer ihrer ersten Möglichkeiten durch Andreas Mahr in Führung gegangen (57.). Das FC-Trainerduo Christian Goller/Oliver Müller holte den Torschützen unmittelbar danach vom Feld, weil auch er gelb-rot-gefährdet gewesen war. Zu Beginn der Schlussphase brachten die Trainer Mariusz Jankowiak, Bruder von Lukasz, der sich vor ziemlich genau einem Jahr das Kreuzband gerissen hat. Der meldete sich mit dem Treffer zum 2:0 für Lichtenfels in der Schlussminute nach einem Konter in der Landesliga zurück.

Goller: Überzahl ausgenutzt

"In der ersten Halbzeit hatte Lengfeld mehr vom Spiel", analysierte FCL-Trainer Goller. "Nach der Pause konnten wir dann unsere Überzahlsituation ausnutzen."

In der Schlussphase hatte allerdings auch noch Lichtenfels Martin Hellmuth nach einer vermeintlichen Notbremse die Rote Karte bekommen (83.).

"Gegen kampfstarke Lichtenfelser hätten wir schon in der ersten Hälfte zwei oder drei Tore machen müssen", kritisierte Lengfelds Trainer Michael Hochrein und fügte an. "Wenn wir uns nicht selbst dezimiert hätten, wären die Chancen hoch gewesen, als Sieger vom Feld zugehen."

Die Statistik

TSV Lengfeld: Krämer - Markert, Hofmann, Schmitt, Hänling, Heckelmann, Renninger, Lindner (89. Kirchner), Top (69. Tkalec), Weidner (64. Plagens), Endres / FC Lichtenfels: Kraus - Goller, Mohr, Schardt, Hellmuth, Mahr (57. Scholz), Schaller (73. Schamel), Funk, Lukasz Jankowiak, Zillig (78. Mariusz Jankowiak), Pfadenhauer / SR: Thomas M. Raßbach (Lehrberg) / Zuschauer: 150 / Tore: 0:1 Mahr (57.), 0:2 M. Jankowiak (90.) / Gelb-Rote Karte: Daniel Endres (40.) - / Rote Karten: Markert (74.) / Hellmuth (83.)

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren