Lichtenfels

Lichtenfelser fegen Rödental aus der Halle

Die große Anhängerschaft der TS Lichtenfels erlebte einen entspannten Sonntagnachmittag im Sportzentrum.
Artikel drucken Artikel einbetten
Luis Henzler von der TS Lichtenfels (am Ball) stellte die Rödentaler Verteidigung mit seinen schnellen Bewegungen am Kreis öfters vor Probleme. Foto: Heike Günther
Luis Henzler von der TS Lichtenfels (am Ball) stellte die Rödentaler Verteidigung mit seinen schnellen Bewegungen am Kreis öfters vor Probleme. Foto: Heike Günther

Einen 38:27 (19:13)-Kantersieg feierten die Handballer um die Spielertrainer Philipp Rödel und Cornelius John gegen die ersatzgeschwächte HSG Rödental/Neustadt II. Mit dem dritten doppelten Punktgewinn in Folge festigte die TSL ihren fünften Platz in der Bezirksliga.

Bezirksliga, Männer

TS Lichtenfels - Rödental/Neustadt 38:27

Insgesamt war das TS-Trainergespann zufrieden mit dem Auftritt gegen den Tabellenvorletzten. "Jedoch", so John, "haben wir aufgrund mangelnder letzter Konsequenz in der Abwehr zu viele Gegentore kassiert."

Dies bezog sich vor allem auf Gegenspieler Christoph Schuhmann, der etliche seiner 16 Treffer aus dem Stand abfeuerte. In Halbzeit 1 zeigte die HSG-"Zweite" lange kaum Gegenwehr und ließ die TS Lichtenfels schalten und walten wie sie wollte. Mit Volldampf attackierten beispielsweise Lukas Tremel und Cornelius die Abwehrlücken, die spielerisch aufgrissen wurden, oder es bekam Wolfgang Schulze die in der Abwehr erkämpften oder abgewehrten Bälle passgenau zum Konter geliefert.

Die Nachwuchskräfte der Korbstädter bekamen nach dem Wiederbeginn ebenso viele Spielanteile wie im ersten Abschnitt und überzeugten mit variablen Positionsangriffen und prima Gegenstößen.

Angesichts der hohen Führung ließen es die Korbstädter in der letzten Viertelstunde etwas lockerer angehen und verschenkten die ein oder andere gute Möglichkeit. Dadurch wurde im fairen Duell mit Trainingscharakter die 40er-Marke nicht mehr geknackt.

Die Statistik

TS Lichtenfels: T. Freiburg, Renner - Fiedler (1), Joris Rießner (2), Schulze (6), Lange, Ei-sele (3), Rödel (1), Mahler (2), Tremel (7), John (10/1), Will (2), Henzler (3), B. Freiburg (1) / HSG Rödental/Neustadt II: Jäckel - Lesch (1), Görbert, Geuther, Schuhmann (16/2), Krimmel, Mujanovic (5), Handke, Greiner (5) / Schiedsrichter: Jungnitz, Greim

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren