Laden...
Lichtenfels
Handball

Lichtenfelser erwarten Kampf gegen Weitramsdorf

Zum ersten Aufeinandertreffen in dieser Handball-Bezirksligasaison kommt es am Sonntag zwischen den Männerteams der TS Lichtenfels und des TSV Weitramsdorf.
Artikel drucken Artikel einbetten
Jubelnd fielen sich die TSL-Handballer in der vergangenen Saison nach dem erkämpften Sieg gegen Weitramsdorf in die Arme. Am Sonntag werden die Karten neu gemischt. Foto: Heike Günther
Jubelnd fielen sich die TSL-Handballer in der vergangenen Saison nach dem erkämpften Sieg gegen Weitramsdorf in die Arme. Am Sonntag werden die Karten neu gemischt. Foto: Heike Günther

Die Lichtenfelser treten dabei um 16.15 Uhr in der ungeliebten, weil engen Bayernhalle in Bad Rodach an.

Bezirksliga, Männer

TSV Weitramsdorf - TS Lichtenfels

In der Bayernhalle empfängt der TSV Weitramsdorf die Mannschaft des Spielertrainerduos Maximilian Rödel/Cornelius John aus der Korbstadt. Diese Duelle versprachen bisher immer Kampf und Leidenschaft.

Nach dem Dämpfer gegen Schönwald am vergangenen Spieltag gilt es für die TSL, in die Erfolgsspur zurückzufinden. Schließlich möchte Lichtenfels in den verbleibenden vier Partien bis zum Saisonschluss möglichst viele Punkte holen, um im Idealfall Rang 4 im Abschlussklassement zu belegen.

Nach Ansicht von TS-Spielercoach Cornelius John ist das Spiel gegen den Tabellensiebten vom TSV das schwierigste der Spielrunde. In den vergangenen Aufeinandertreffen ging es nämlich immer ordentlich zur Sache. Und gerade zu Hause spielen die Weitramsdorfer mit viel Kampfgeist und Leidenschaft. In der ungeliebten Bayernhalle muss die TSL diesen Kampf annehmen, will sie das gesteckte Ziel im Auge behalten - auch wenn Joris Rießners und Tom Freiburgs Einsätze in Frage stehen. Cornelius John selbst ist wieder gesund und wird sein Team sehr gut unterstützen.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren