Lichtenfels
Fußball-Kreisklassen

Lapczyna trifft für FC Altenkunstadt/Woffendorf

Altenkunstadt/ Woffendorf reicht ein Tor zum Sieg über Schwabthal. Vier Schwürbitzer fliegen beim 2:2 bei der SG Mönchröden/Rödental vom Platz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Nach einem Anspiel von Waldemar Geffel (im Hintergrund) nimmt der Altenkunstadter Stefan Lapczyna (links, rotes Trikot) Maß und lässt dem Schwabthaler Torwart Tobias Schorn keine Chance.  Foto: Dieter Radziej
Nach einem Anspiel von Waldemar Geffel (im Hintergrund) nimmt der Altenkunstadter Stefan Lapczyna (links, rotes Trikot) Maß und lässt dem Schwabthaler Torwart Tobias Schorn keine Chance. Foto: Dieter Radziej
+1 Bild

Der FC Baiersdorf hat die Tabellenführung in der Fußball-Kreisklasse 2 Lichtenfels übernommen. Während die Baiersdorfer den TSV Küps mit 3:2 bezwangen, verlor der bisherige Erste SV Fischbach beim FC Kronach mit 0:1. Ein Tor zum Sieg reichte auch dem FC Altenkunstadt/Woffendorf gegen den Schwabthaler SV.

Im Verfolgerduell der Kreisklasse 1 Coburg mussten bei der SG Mönchröden/Rödental II vom Gegner FC Schwürbitz in der turbulenten Schlussphase vier Spieler vorzeitig zum Duschen; das Spiel endete 2:2.

Kreisklasse 1 Coburg

FC Michelau - SG Burgkunst./Roth-M. II 4:0

Nach zwei Spielausfällen lösten die Michelauer ihre Pflichtaufgabe gegen den Tabellenletzten ungefährdet. Vom Anpfiff weg standen die Gäste tief. Nach neun Minuten scheiterte Gmell an Gästetorwart Hofmann. Nur eine Minute später bezwang B. Zimmer den SG-Schlussmann aber zum 1:0. In der 21. Minute bediente Nehling mustergültig Kober, der dem herauslaufenden Keeper keine Chance ließ. Nach einer halben Stunde wurde Nehling im Gästestrafraum gefoult. Den Elfmeter nutzte Kober zum 3:0. Nach einigen Auswechslungen litt bei den Michelauern der Spielfluss, doch in der Abwehr ließ die Heimelf nichts anbrennen. In der 49. Minute köpfte FCM-Abwehrspieler Straßner an die Latte des SG-Tores. Sechs Minuten später vergab Kober alleine vor dem SG-Kasten, ehe er eine Kopfballvorlage von Özcan zum 4:0 einnetzte.gebe SG Mönchröden/Rödental II - FC Schwürbitz 2:2

Zweimal ging der FC Schwürbitz im Verfolgerduell bei der SG in Führung, zweimal glich die Heimelf aus. Nachdem Daniel Ender die Gäste nach 35 Minuten in Front geschossen hatte, glich Tobias Speyerer kurz vor der Pause aus. In der 80. Min. markierte Christian Wich sein siebtes Saisontor zum 2:1 für Schwürbitz. Danach sah der Torschütze die Gelb-Rote Karte. Sein Teamkollege Andreas Lother sah zwei Minuten später die Rote Karte. In zweifacher Überzahl gelang Aaron Schmidt aus der Drehung das 2:2 in der 4. Minute der Nachspielzeit. Danach mussten noch die Schwürbitzer Philipp Frölich mit Gelb-Rot und Niklas Hetzel (Rot) vorzeitig den Platz verlassen.

Kreisklasse 2 Lichtenfels

FC Baiersdorf - TSV Küps 3:2 Baiersdorf ging nach einer Flanke von Fabian Krauß durch Spielertrainer Charalampos Triantafyllidis in Führung (21.). Ein schöner Freistoß von Hendric Marzog sorgte nur zwei Minuten später für den Führungsausbau. Ebenfalls per Freistoß erzielten die Gäste durch Alexander Mertel den Anschlusstreffer (32.). Küps glich zwischenzeitlich sogar durch Johannes Glier aus, doch sorgte Dominik Fischer in der 82. Spielminuten per Foulelfmeter für die Entscheidung.sde FC Altenkunst./Woffend. - Schwabthaler SV 1:0

In einem kampfbetonten Spiel brauchten beide Mannschaften lange, um ins Spiel zu kommen. Besonders in der ersten Halbzeit waren Torchancen rar. Reinhard hatten in der 26. Min das 0:1 auf dem Fuß, schoss jedoch übers FC-Tor. Die Fusionskicker nutzten gleich ihre erste Möglichkeit, als Geffel für Lapczyna auflegte und dieser das 1:0 erzielte (37.). Nach der Pause ging es wesentlich lebhafter zu, denn beide Mannschaften spielten offensiver. Bei den Platzherren besaßen Lapczyna, Weliev, Wachter und Schultheis gute Möglichkeiten, aber auch die Schwabthaler hatten ihre Chancen. Es blieb aber beim insgesamt verdienten Sieg des FC.bvo FV Mistelfeld - TSF Theisenort 0:2

Der FV Mistelfeld begann vor 100 Zuschauern gegen den Tabellendritten mit viel Einsatz und ließ die Theisenorter nicht ins Spiel kommen. Grießer und Gröninger besaßen die ersten Chancen, schossen aber jeweils am Gästetor vorbei. Kurz vor der Pause prüften die Turn- und Sportfreunde den Mistelfelder Torwart Stadter per Distanzschuss. In der 42. Minute erzielte Alexander Pülz das 0:1. In der zweiten Hälfte legten die TSF noch einen Zahn zu und drückten die Heimelf in deren Hälfte. Das 2:0 fiel bereits zwei Minuten nach der Pause durch Kevin Sari. Theisenort dominierte und hatte noch Chancen zu erhöhen, scheiterte aber stets am starken Mistelfelder Torhüter. Auf der Gegenseite war für die FVler bei Schlussmann Thomas Franz jeweils Endstation.mipü SV Bor. Siedl. Lichtenfels -

SpVgg Obersdorf 3:0

Die Siedler setzten die Gäste von Anfang an unter Druck. Mathias Fischer scheiterte in der 7. Minute zunächst am Gästetorwart, machte aber wenig später auf Vorlage von Dominik Endres-Backert das 1:0. Auch die Obers-dorfer besaßen ihre Möglichkeiten, wurden aber stets am Einschuss gehindert. Auch nach dem Seitenwechsel waren die Platzherren tonangebend. Einen Freistoß zirkelte Endres-Backert in der 49. Minute zum 2:0 in die Maschen. Als M. Fischer in der 76. Minute nach Zuspiel von M. Karch den dritten Treffer erzielte, war das Spiel für die Borussen entschieden. hsch FC Fortuna Roth - SG Roth-Main 3:2

Vor 90 Zuschauern sicherten sich die Fortunen drei wichtige Punkte im Abstiegskampf. Hamzah Sameer schoss die Heimelf nach 36 Minuten in Führung. Fünf Minuten vor der Pause glich Philipp Gröbel für die SGler aus. Sammer zeichnete in der 52. Minute für die erneute Führung des FC verantwortlich. Zwei Minuten später traf aber Shabir Barakzai für Roth-Main zum 2:2. Auf den dritten Führungstreffer von Michael Fischer (58.) wussten die Gäste dann aber keine Anwort.red

Kreisklasse 3 Coburg

TSV Bad Rodach - SpVgg Dietersdorf 2:2

Verdient holten sich die Dietersdorfer einen Punkt in Bad Rodach. Die SpVgg geriet in der 50. und 56. Minute mit 0:2 ins Hintertreffen, war danach aber tonangebend. Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff erzielte Strauch den Anschlusstreffer, ehe Spielertrainer Jochen Trinkerl eine Minute vor Schluss den verdienten Ausgleich besorgte. di

TSV Scherneck - TSV Gleußen 2:4

Eine überzeugende Vorstellung zeigten die Gleußener, die im Angriff ihre zahlreichen Möglichkeiten besser als zuletzt nutzten. Sie mussten zwar nach einer 2:0-Führung bis zur Pause den Ausgleich hinnehmen, doch in Hälfte 2 ließen sie sich den Vorsprung nicht mehr nehmen. - Tore: 0:1 Timo Werner (Eigentor 9..), 0:2 Patrick Wohner (19.), 1:2 Karsten Sosniak (34.), 2:2 Dominik Sommerluksch (36.), 2:3 Sebastian Spörl (55.), 2:4 Volker Scherbel (73.). di

Kreisklasse 1 Bamberg

Post SV Bamberg -

TSV Ebensfeld II 3:1

Die Ebensfelder kassierten die erwartete Niederlage, verkauften sich jedoch nicht schlecht. Die Bamberger waren offensiv stärker besetzt und erspielten sich die klareren Möglichkeiten. Nach der 3:0-Führung der Postler durch Nwatsek (37), Slany (42.) und Kasseckert (51.) gelang Lukas Löffler in der Nachspielzeit der Ehrentreffer.di

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren