Burgkunstadt
Handball

Kunstadter bei Verfolger Gefrees gefordert

Kehren die Bezirksoberliga-Handballer in die Erfolgsspur zurück? Nach der Niederlage im Spitzenspiel gegen Helmbrechts ist die HGK beim Tabellensechsten TV Gefrees gefordert.
Artikel drucken Artikel einbetten
Kunstadts Trainer Anton Lakiza war aufgrund der personellen Lage in der Hinrunde nicht immer zu beneiden. Am Samstag wollen er und seine Mannschaft beim TV Gefrees einen guten Jahresabschluss hinlegen. Foto: M. Schneider
Kunstadts Trainer Anton Lakiza war aufgrund der personellen Lage in der Hinrunde nicht immer zu beneiden. Am Samstag wollen er und seine Mannschaft beim TV Gefrees einen guten Jahresabschluss hinlegen. Foto: M. Schneider

Nach der Niederlage im Spitzenspiel beim TV Helmbrechts war die Stimmung bei den Bezirksoberliga-Handballern der HG Kunstadt gedämpft. Eine Woche später hat die HGK die Chance, Wiedergutmachung zu betreiben. Am Samstag (18 Uhr) gastieren die Kunstadter in Marktleugast beim TV Gefrees. Der Tabellensechste ist mit Vorsicht zu genießen und jederzeit für eine Überraschung gut. Das liegt vor allem an Maximilian Baier, der die Torschützenliste anführt. Mit einem solchen "Rückraumkanonier" kann das Team von Spielertrainer Michael Flately auch der HGK gefährlich werden.

Legat und Nicklas Oester dabei

Die Enttäuschung über die zweite Niederlage sollte Kunstadt verdaut haben und am Samstag gilt es nun, den passenden Schlussstrich unter das Kalenderjahr 2019 zu ziehen. Die Zwischenbilanz von 14:4-Punkten ist angesichts der Personalsituation des Ex-Landesligisten positiv zu werten. Teilweise ohne Auswechselspieler trafen die Lakiza-Schützlinge auf hoch motivierte Gegner.

Dass bei einer derart angespannten Lage nichts passieren darf, machte der letzte Spieltag deutlich. Die Ausfälle von Nicklas Oester und im Laufe des Spiels von Tarek Legat waren vom aufopferungsvoll kämpfenden Rest nicht mehr zu kompensiert. In Gefress dürften Oester und Legat aber wieder an Bord sein. Als Tabellensechster hat der TVG bislang nur ein Heimspiel gewonnen, schnupperte aber gegen Rödental und Hochfranken an einer großen Überraschung. Im dritten Anlauf will Gefrees einen großen Gegner schlagen, weshalb sich die Kunstadter einnmal mehr auf eine bis in die Haarspitzen motivierte Mannschaften einstellen müssen.

"Zweite" bei HaSpo Bayreuth III

Auch die zweite Mannschaft der HG Kunstadt will am Sonntag (18 Uhr) bei der dritten Mannschaft von HaSpo Bayreuth einen versöhnlichen Jahresabschluss feiern. Aufgrund des personellen Aderlasses zur Unterstützung der "Ersten" liegt die Wünschig-Truppe mittlerweile am Tabellenende der Bezirksliga. Mit einem Auswärtssieg beim Vorletzten will die HGK-Reserve die fest eingeplante Aufholjagd noch in diesem Jahr einläuten und die rote Laterne abgeben. mts

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren