Bad Staffelstein
Faustball

Kampfspiele für den TSV Staffelstein

Knappe, hart umkämpfte Sätze waren sowohl bei den Auswärtsspielen der Zweitliga-Damen als auch bei den Bayernliga-Frauen des TSV Staffelstein zu sehen.
Artikel drucken Artikel einbetten
Jule Donath zeigte eine starke Abwehrleistung. Foto: Stefanie Potzel
Jule Donath zeigte eine starke Abwehrleistung. Foto: Stefanie Potzel
Den Faustballerinnen des TSV Staffelstein gelang in der Zweiten Liga ein ausgeglichener vierter Spieltag beim TSV Schwieberdingen: Gegen die Gastgeberinnen feierten sie einen 3:1-Erfolg, dem TSV Gärtringen mussten sie sich nach hartem Kampf 1:3 beugen. Damit stehen die Staffelsteinerinnen mit 8:8 Punkten auf Tabellenplatz 4.


Zweite Liga Süd, Damen

TSV Staffelstein -
TSV Gärtringen 1:3

Die Badstädterinnen starteten konzentriert und gewannen den ersten Satz deutlich (11:5), im zweiten wurden sie vom Tabellenletzten überrascht, wehrten sich mit vollem Einsatz, unterlagen aber knapp (9:11). Davon beschwingt gewannen die Damen aus Gärtringen auch den dritten Satz (11:7), bevor sich ein spannender Schlagabtausch im vierten Satz entwickelte, den Gärtringen für sich entschied (12:10).

TSV Staffelstein -
TSV Schwieberdingen 3:1

Nach der Niederlage wollten die Staffelsteinerinnen nun unbedingt siegen, starten mit vollem Einsatz und gewannen den spannungsgeladenen ersten Satz knapp mit 11:9. Nach einem weiteren Satzgewinn (11:7) schienen die Kräfte im dritten Satz etwas nachzulassen, dennoch ging er nur knapp verloren (9:11). Den Sieg machten sie mit einem klaren 11:5-Satzgewinn perfekt.
TSV: Ulla Donath, Pia Donath, Nadine Potzel, Annabell Steinböck, Jule Donath und Steffi Potzel.


Bayernliga, Damen

TSV Staffelstein -
TV Augsburg 3:1

Am Heimspieltag trafen die Bayernliga-Damen zunächst auf den Fünften TV Augsburg, dem sie in der Vorwoche nur knapp im fünften Satz unterlagen. Diesmal war der TSV motivierter: Mit druckvollen Angaben und einer konstanten Abwehr gingen sie in Front (11:7), unterlagen knapp im zweiten Satz (11:13), erkämpften sich die Führung zurück (11:7) und machten den Sieg in einem umkämpften vierten Satz auf Augenhöhe perfekt (12:10).

TSV Staffelstein -
TV Haibach 1:3

In der zweiten Auseinandersetzung geriet der TSV nach einem an Spannung kaum zu überbietenden ersten Satz (14:15) in Rückstand, bevor ihnen fast ebenso knapp der Ausgleich gelang (13:11). Die langen Sätze zehrten bei den heißen Temperaturen an den Kräften der Staffelsteiner Spielerinnen. Trotz guter Aktionen schafften sie es nicht mehr, die Führung zu erringen, und so gingen die beiden letzten Sätze jeweils knapp verloren (10:12, 8:11).
TSV: Franziska Niederle, Maike Lemmink, Laura Hantke, Jule Ahles, Eva Liebl und Elke Donath.


Landesliga, Männer

TSV Staffelstein -
DJK Ursensollen 2:3
Trotz des knappen Ergebnisses kam der TSV in der ersten Partie nie richtig ins Spiel: Die Sätze 3 und 4 gewann er zwar knapp (11:9, 11:8), die anderen gingen aber mehr oder weniger klar verloren (5:11, 6:11, 7:11).

TSV Staffelstein -
MTV Bamberg 3:0

Deutlich besser lief es gegen den MTV, nur im zweiten Satz wurde es knapp (11:7, 14:12, 11:6).
TSV: Manuel Kestel, Christoph Röll, David Übelmann, Paul Kiesler, Michael Grosch und Stephan Leicht.


Landesliga U 14, weiblich

An ihrem ersten Heimspieltag reichte es den jüngsten Staffelsteinerinnen trotz guter Leistung nicht für einen Sieg. Dem TV Stammbach unterlagen sie 0:2 (2:11, 3:11), und auch gegen erstes Mannschaft des TV Herrnwahlthann setzte es eine klare 0:2-Niederlage (3:11, 2:11). Gegen die "Zweite" des TV entwickelte sich ein spannender erster Satz, der knapp an die Gäste ging (9:11), die ihren Sieg dann aber mit einem deutlichen 11:3-Erfolg perfekt machten. sp


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren