Lichtenfels
Fußball

Isling stürzt den Tabellenführer

Die SpVgg besiegt den FC Altenkunstadt/Woffendorf mit 2:1. Schwabthal klettert mit dem sechsten Sieg in Folge auf den dritten Platz.
Artikel drucken Artikel einbetten
Augen zu beim Kopfballduell - der Altenkunstadter Stefan Schnapp (rechts) sieht den Ball ebenso wenig wie der Islinger Andreas Betz. Foto: Gunther Czepera
Augen zu beim Kopfballduell - der Altenkunstadter Stefan Schnapp (rechts) sieht den Ball ebenso wenig wie der Islinger Andreas Betz. Foto: Gunther Czepera

Führungswechsel in der Fußball-Kreisklasse 2 Lichtenfels. Der VfR durch ein 5:1 in Fischbach die Tabellenspitze vom FC Altenkusntadt/Woffendorf, der in Isling mit 1:2 den Kürzeren zog. Drei wichtige Punkte im Abstiegskampf ergatterte der FC Hochstadt mit dem 6:2 gegen Schlusslicht Weißenbrunn II.

Kreisklasse 2 Lichtenfels

SV Neuses - FC Baiersdorf 3:0

Die Heimelf begann druckvoll und wurde gleich nach drei Minuten belohnt, als nach Vorarbeit von Topf und Höfner Heller nur noch einschieben musste. Danach überließ Neuses immer mehr den Baiersdorfern das Kommando, doch die entwickelten keine wirkliche Gefahr. Nach einem Freistoß erzielte Heller aus dem Gewühl im Strafraum seinen zweiten Treffer. Nach der Pause merkte man den Gästen an, dass sie noch einen Punkt mitnehmen wollten. Doch sie schafften es nicht, zwingend vors Tor zu kommen. Der SVN versuchte es mit Kontern. Einen davon vollendete David Ehrhardt (65.). Höfner vergab für Neuses noch einen Elfmeter, auf der Gegenseite traf Gholamreza nur den Innenpfosten. vs Tore: 1:0 Heller (3.), 2:0 Heller (31.), 3:0 Ehrhardt (65.) / SR: Boerner (Neustadt)

SpVgg Isling -FC Altenkunstadt/Woff. 2:1

Das Spiel vor 150 Zuschauern begann furios, als der Islinger Stürmer Betz alleine aufs Gästegehäuse rannte und vom Altenkunstadter Schlussmann Oppel von den Beinen geholt wurde. Den Foulelfmeter parierte Oppel allerdings, den Nachschuss drosch Kauppert freistehend vorbei. Im weiteren entwickelte sich ein gutes und schnelles Spiel, in dem Isling in der ersten Hälfte die besseren Torchancen besaß. In der 38. Minute wurde wieder der Islinger Betz im Strafraum gefoult. Diesmal trat Weinmann an und traf zum 1:0. Die Gäste waren vor allem mit Standards gefährlich, allerdings ohne Erfolg. Die FCler machten nach der Pause viel Druck. Die Heimelf suchte ihr Heil in Kontern. Einen davon nutzte Betz zum 2:0, als der Gästekeeper einen langen Ball unterschätzte und passieren ließ (54.). Vier Minuten später wollte die Islinger Abwehr einen langen Ball herausköpfen, was aber zu einer unfreiwilligen Vorlage für Gästestürmer Fischer wurde, der sich mit dem Anschlusstreffer bedankte. Der Tabellenführer drängte auf den Ausgleich. Jedoch war gegen eine starke Islinger Abwehr Chancen nur Mangelware. Die wenigen parierte Torwart Imhof. Tore: 1:0 J. Weinmann (38., Foulelfmeter), 2:0 Betz (54.), 2:1 Fischer (58.) Bor. Siedl. Lichtenfels -FC Fortuna Roth 1:1

Den wenigen Zuschauern wurde nur magere Fußballkost kredenzt. Die Rother gingen bereits in der 5. Minute in Führung. M. Fischer nutzte ein Missgeschick der Siedler-Abwehr zum 0:1. Damit hatten die Rother aber ihr Pulver verschossen und beschränkten sich nur noch aufs Verteidigen. Fischer besaß in der 16. Minute die große Chance zum Ausgleich, schoss aber zu schwach. Krappmann scheiterte am Fortuna-Torwart. Auch nach der Pause drängten die Borussen mit Macht auf den Ausgleich. Ein Freistoß von M. Karch klatschte an den Pfosten des Gästetores (55.). Schließlich war es der eingewechselte Aguilar, der auf Vorlage von B. Karch in der 90. Minute das verdiente 1:1 erzielte.sch Tore: 0:1 M. Fischer (5.), 1:1 Aguilar (90) SpVgg Obersdorf -TSV Weißenbrunn II 6:2

Die Gäste waren die ersten 15 Minuten auch überlegen. Das erste Tor erzielten allerdings die Obersdorfer nach schnellem Umschaltspiel. Dominik Hanft bediente Max Wagner, der alleine auf das Gästetor zulief und zum 1:0 einschob. Die zweite Hälfte gingen beide Teams mit offenem Visier an. Johannes Bachhuber glich zum 1:1 aus (46.). Fast im Gegenzug setzte sich nach langem Ball Wagner durch und vollendete zum 2:1 (47.). In der 53. Minute nahm Wagner einem Gästeverteidiger den Ball ab,legte quer, und Markus Pannier markierte das 3:1. Der Weißenbrunn Patrick Tauber scheiterte mit einem Elfmeter an Julian Pietsch. Hoffnung keimte für den TSV doch noch einmal auf, als Ferdinand Mayr aus 16 Metern traf (78.). Doch Wagner, Bastian Schmitt und Pannier schraubten das Ergebnis für Obersdorf in den letzten Minuten noch in die Höhe. red Tore: 1:0 Wagner (29.), 1:1 Bachhuber (46.), 2:1 Wagner (47.), 3:1 Pannier (53.), 3:2 Mayr (78.), 4:2 Wagner (81.), 5:2 Schmitt (85.), 6:2 Pannier (90.) / SR: Dorsch (Freienfels) FC Hochstadt -SSV Ober-/U'langenst. 2:5

In der ersten Halbzeit entwickelte sich eine kampfbetonte, spielerische sehr gute Partie. Das frühe 1:0 entstand nach einem Fehler des Gäste-Torhüters Sven Walther. Matthias Wendel bediente dabei Raphael Wunder, der aus fünf Metern einlochte (3.). Nach 25 Minuten sah Gästespieler Matthias Wildner nach zweimaligem Meckern Gelb-Rot. Wer nun dachte, der FCH übernimmt das Kommando, wurde enttäuscht. Eine scharfe Hereingabe von Viktor Fischer fälschte Hochstadts Christian Müller zum 1:1 ins eigene Tor ab (34.). Nach der Pause ließ Alexander Traut dem FCH-Torwart Tobias Passauer aus sechs Metern keine Chance - 1:2 (54.). Die Hausherren glichen durch einen Drop-Kick-Hammer des eingewechselten Michael Steinkohl aus (60.). Doch dies war nur ein Strohfeuer. Die in Unterzahl spielenden Gäste wurden für ihren unbändigen Kampfgeist belohnt und und schossen in regelmäßigen Abständen durch Philipp Schubert (75.), Eugen Rollmann (83.) und Samer Alkeir (85.) den hohen Gästesieg herausschossen. gfi Tore: 1:0 Wunder (3.), 1:1 Müller (34., Eigentor), 1:2 Traut (54.), 2:2 Steinkohl (60.), 2:3 Schubert (75.), 2:4 Rollmann (83.), 2:5 Alkeir (85.) / SR: Reißmann (Scherneck)

Schwabthaler SV -SG Roth-Main 3:0

In einer mittelklassigen Partie holte die Heimelf vor 110 Zuschauern ihren sechsten Sieg in Folge. Die SSVler hatten zunächst mehr vom Spiel und gingen durch Yannik Gründel in Führung (11.). Danach ließ die Heimelf etwas nach. Die SGler gestalteten das Spiel ausgeglichen, Tormöglichkeiten waren aber Mangelware. Kurz nach der Pause parierte SSV-Torwart Schorn einen Schuss von Gröbel, und Barakzai köpfte knapp daneben. Auf der Gegenseite scheiterte Daniel Reinhard am Gästeschlussmann. Ein Freistoß aus 17 Metern von Sokotowski zischte am SSV-Kasten vorbei (67.). In der 75. Minute jagte Gründel den Ball zum 2:0 ins SG-Tor. Einen Pass von Tim Gregorzewski erlief sich Christoph Ahles und vollendete zum 3:0 nach 80 Minuten. dill Tore: 1:0 Y. Gründel (11.), 2:0 Y. Gründel (75.), 3:0 Ahles (80.)

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren