Altenkunstadt
Fußball-Kreisklassen

Isling fordert den VfR bis zum Schluss

Die SpVgg zieht jedoch gegen den Spitzenreiter Johannisthal mit 1:2 den Kürzeren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Baiersdorfer Hendrik Marzog (rechts) behauptet den Ball gegen den hinter ihm lauernden Hochstadter Michael Steinkohl. Foto: Gunther Czepera
Der Baiersdorfer Hendrik Marzog (rechts) behauptet den Ball gegen den hinter ihm lauernden Hochstadter Michael Steinkohl. Foto: Gunther Czepera
+1 Bild

In der Fußball-Kreisklasse 2 Lichtenfels marschiert das Führungtrio Johannisthal, Altenkunstadt/Woffendorf und Ober-/Unterlangenstadt mit Siegen Richtung Vorrundenende. Allerdings hatte der Spitzenreiter beim 2:1-Erfolg in Isling große Mühe. Im Verfolgerfeld kassierte der Schwabthaler SV mit dem 1:2 gegen den FC Kronach die zweite Niederlage in Folge und fiel damit auf Rang 4 zurück.

Kreisklasse 1 Coburg

SG Schwürbitz/Marktz. II -

FC Haarbrücken 3:0

Einen ungefährdeten Heimsieg verbuchte die engagierte Heimmannschaft gegen die in der Tabelle höher angesiedelten Haarbrückener. Die Gastgeber spielten vor 50 Zuschauern diszipliniert und nach den letzten Ergebnisse selbstbewusst. Die Elf von Trainer Ulrich Backert besaß mehr Spielanteile und kontrollierte das Geschehen. In der 20. Minute fiel das 1:0 durch Benjamin Proske. Die favorisierten Gäste waren um den Ausgleich bemüht, doch die Gastgeber ließen in der Abwehr wenig zu. Durch eine Energieleistung erhöhte Andreas Lother in der 42. Minute auf 2:0. Nach der Pause drängten die Gäste mächtig auf den Anschlusstreffer, wobei die SG Kontermöglichkeiten hatte. Nachdem Christian Wich in den FC-Strafraum eingedrungen war, bediente er Tim Niechziol, der zum 3:0 vollendete (85.). ha

Coburg Locals - FC Michelau 2:2

Diesmal kassierten die Michelauer in den Schlussminuten nicht wieder einen entscheidenden Treffer, sondern sorgten selbst mit dem 2:2 kurz vor dem Abpfiff für einen Punktgewinn. Tore: 0:1 Zimmer B. (15.), 1:1 Sapov (62.), 2:1 Schleidowetz (81.), 2:2 Hornung (87., Foulelfmeter) / Zuschauer: 50 / SR: S. Dormann (Sassendorf)

Kreisklasse 2 Lichtenfels

FC Altenkunst./Woffendf. - FC Fort. Roth 10:0

Einen Kantersieg landeten die Fusionskicker gegen überforderte Fortunen. Bereits in der Anfangsphase gelang Neuzugang Fischer etwas glücklich das 1:0. Leicht und Schultheis ließen gute Möglichkeiten liegen, wie ebenso auf der anderen Seite Fischer. In der 20. Minute gelang Natterer das 2:0. Leicht besaß die nächsten Chancen für die Hausherren. Kurz vor der Pause erhöhte Fischer auf 3:0. In Hälfte 2 hatten die Platzherren leichtes Spiel. Dinkel, Schultheis, Natterer, und Wachter erhöhten auf 7:0. Natterer besorgte per Foulelfmeter das 8:0. Wenig später machten die Rother ein Eigentor zum 9:0. Den Schlusspunkt setzte Höfner, dem das 10:0 gelang. bvo SpVgg Isling - VfR Johannisthal 1:2

Von Beginn an merkten die 120 Zuschauer, dass die Islinger das Spiel für sich entscheiden wollten. Bereits in der 8. Minute fiel das 1:0, als Betz eine Flanke von Ja. Schütz einköpfte. Die beste Chance für die Gäste besaß M. Mayer, doch sein Flachschuss verfehlte das Tor nur knapp. Isling drängte auf das 2:0, aber sowohl eine Doppelchance von Brückner als auch eine Direktabnahme von Dütsch vereitelte VfR-Torwart T. Mayer. Auf der Gegenseite wurde ein Freistoß von Lindner so abgefälscht, dass dieser unhaltbar zum 1:1 im Tor landete (39.).

Kurz nach der Pause gingen die Johannisthaler in Führung, als Greser eine Freistoßflanke aus kurzer Distanz nur noch über die Linie drücken musste. Isling übernahm anschließend die Spielkontrolle und drängte auf den Ausgleich. Doch gegen die gut stehende VfR-Abwehr gab es kaum ein Durchkommen. Die beste Einschussmöglichkeit hatte der aufgerückte Zollnhofer, doch dieser scheiterte freistehend am Gästetorwart. Da auch der VfR die Kontermöglichkeiten nicht nutzen konnte, blieb es beim glücklichen 1:2-Sieg der Gästeelf.pl SV Bor. Siedl. Lichtenfels - TSV Weißenbrunn II 6:2

Das Siedler-Team war gut eingestellt und zeigte eine ansprechende Leistung. Der Sieg hätte bei besserer Chancenverwertung noch höher ausfallen können. Die Weißenbrunner hatten vor der Pause wenig zu bieten und blieben meist zweiter Sieger. Bereits in der 4. Minute besorgte Scherer auf Vorlage von Michael Karch das 1:0. Martin Karch (20.), Michael Karch (22.) und Osterlänger (37.) erhöhten bis zum Seitenwechsel auf 4:0. Im zweiten Abschnitt hielten die Weißenbrunner forscher dagegen und erspielten sich Möglichkeiten. Trotzdem gelang aber Fischer in der 53. Minute der fünfte Siedler-Treffer. Einen Foulelfmeter verwandelte Tauber in der 59. Minute zum 1:5. Derselbe Spieler markierte dann noch das 5:2, ehe Fendrich mit dem 6:2 in der 81. Minute den Schlusspunkt setzte. schSpVgg Obersdorf - SG Roth-Main 4:2

Nach einem guten Spielzug brachte Schlesinger den Ball in den SG-Fünf-Meter-Raum, wo ein Klärungsversuch vor den Füßen des Obersdorfer Spielertrainers Hönninger landete, der aus acht Metern das 1:0 erzielte. Nur zwei Minuten später lief Pannier allein aufs Gästetor zu, schoss aber daneben. Wenig später machte er es jedoch besser. Hönninger chippte den Ball über die Verteidigung auf Pannier, der auf 2:0 erhöhte. Danach ließen es die Obersdorfer etwas ruhiger angehen, was prompt bestraft wurde. Einen langen Ball nahm Barakzai auf und drosch ihn aus 20 Metern ins Tor der SpVgg. Kurz darauf köpfte Burckreus eine Freistoßflanke über den herausstürmenden Heimkeeper Pietsch zum 2:2 ins Tor.

Die Obersdorfer legten nach der Pause wieder zu. Nach einem Abwehrfehler ließ Wagner seinen Verteidiger alt aussehen und vollendete zum 3:2 (59.). 20 Minuten vor Schluss verschoss Hönninger einen an Pannier verursachten Foulelfmeter kläglich. Auf der Gegenseite traf Barakzai bei seiner Direktabnahme nur den Pfosten des Obersdorfer Tores. Fast im Gegenzug setzte sich Hönninger im Luftduell durch und köpfte aus 15 Metern zum 4:2 in den Winkel (79.). Kurz vor Schluss sahen noch die Roth-Mainer D. Vonbrunn und Sokotowsi nach Fouls jeweils Gelb-Rot. SH Schwabthaler SV - FC Kronach 1:2

Die Schwabthaler enttäuschten auf der ganzen Linie. Vor 100 Zuschauern waren die Kronacher in den Anfangsminuten das spielerisch bessere Team. Die Gäste gingen nach neun Minuten per Foulelmeter durch Sinisa Schott in Führung. Danach kam die Heimelf besser auf. Der erste gute Spielzug brachte das 1:1 durch Daniel Reinhardt (21.). Die beiden Abwehrreihen ließen bis zum Pausenpfiff nichts mehr zu.

Die Gäste bestimmten in Hälfte 2 wieder die Begegnung. Der SSV fand nicht zu seinem Spiel. Nach 65 Minuten erzielte Lukas Kraus das 1:2, der nach zwei abgewehrten Bällen das Leder per Kopf in die Maschen setzte. Durch viele Einzelaktionen und Fehlpässe verkrampfte das Spiel des SSV völlig. So kam nur noch eine Torchance zustande. In der 75. Minute sah der Schwabthaler Simon Merklein die Rote Karte, drei Minuten später musste der Kronacher Kevin Uwira vorzeitig zum Duschen. dill FC Hochstadt - FC Baiersdorf 1:2

Durch die unglückliche Niederlage in der Schlussminute bleiben die Hochstadter weiter im Tabellenkeller. Dominik Fischer traf in der 90. Minute zum Sieg des FCB. Tore: 0:1 Baier (33.), 1:1 S. Klein (57.), 1:2 Do. Fischer (90.) / Zuschauer: 70 / SR: H. Reindt (Bad Rodach)

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren