Lichtenfels
Fußball-Kreisklassen

Im Michelauer Gemeindederby steckt viel Brisanz

In der Fußball-Kreisklasse 1 kommt es am Sonntag (15 Uhr) zum prestigeträchtigen Gemeindederby zwischen dem FC Michelau und der SG Schwürbitz/Marktzeuln.
Artikel drucken Artikel einbetten
Heben die SGler aus Schwürbitz/Marktzeuln, wie hier Jannik Blaschke (links) gegen Devin Ford von den Coburg Locals, im Derby beim FC Michelau ab? Foto: Gunther Czepera
Heben die SGler aus Schwürbitz/Marktzeuln, wie hier Jannik Blaschke (links) gegen Devin Ford von den Coburg Locals, im Derby beim FC Michelau ab? Foto: Gunther Czepera

In der Kreisklasse 2 Lichtenfels will der SV Borussia Siedlung seinen Aufwärtstrend fortsetzen, trifft aber auf eine ebenfalls erstarkte SpVgg Isling.

Kreisklasse 1 Coburg

FC Michelau -

SG Schwürbitz/M'zeuln

Trotz aufopferungsvollen Auftretens sprang für den FC Michelau in den vergangenen Wochen nicht viel Ertrag raus - die Elf vom Maindamm ist bis auf den vorletzten Platz durchgereicht worden. So birgt das Derby gegen die SG Schwürbitz/Marktzeuln zusätzliche Brisanz, denn die SGler stehen auch nur zwei Zähler und einen Rang vor den Michelauern.

Kreisklasse 2 Lichtenfels

FC Kronach -SG Roth-Main Nicht nur dem FC Kronach (12.) täten drei Punkten aufgrund der Tabellensituation sehr gut. Auch bei der SG Roth-Main ist trotz Platz 9 wieder etwas Unruhe eingekehrt. Ihr Heil muss die SG in der Offensive suchen, denn Kronach zeigte sich zuletzt sehr anfällig (18 Gegentore in drei Spielen).

SV Bor. Siedl. Lichtenfels -

SpVgg Isling

Die Lichtenfelser Siedler haben einen Lauf. Die "Schwarz-Gelben" sind nach drei Siegen in Folge auf Platz 8 vorgerückt. In gleicher Form präsentiert sich die SpVgg Isling (7.), die in ihren letzten drei Begegnungen (19) mehr als doppelt so viele Tore erzielte wie in den ersten fünf Partien (8).

FC Baiersdorf - TSV Küps Zu große Schwankungen hat der FC Baiersdorf (6.) noch in seinen Auftritten. Die mehr als durchwachsene Heimbilanz (noch kein Sieg) soll gegen den TSV Küps (10.) einen neuen Anstrich erhalten.

SV Fischbach -

FC Altenk./Woffend.

Der SV Fischbach (14.) ist schlecht in die neue Saison gestartet. Vorne (9 Tore) sowie hinten (28 Gegentreffer) läuft bei den "Blau-Weißen" überhaupt nichts zusammen. Und jetzt kommt auch noch der Tabellenführer FC Altenkunstadt/Woffendorf, der erst zweimal Punkte liegen ließ. Den Gästen bietet sich die Möglichkeit, an ihrem Torverhältnis (+20) zu arbeiten.

SpVgg Obersdorf -

FC Fortuna Roth

Um aus dem Souterrain der Tabelle zu kommen, sind sowohl die SpVgg Obersdorf (15.) als auch die Fortuna aus Roth (16.) zum Siegen verdammt. Die Devise der Gäste lautet: "Wir wollen mindestens einen Punkt mitnehmen, kämpferisch alles geben. Kommt das nötige Matchglück hinzu, ist auch ein Dreier drin."

FC Hochstadt -

VfR Johannisthal

Die Hochstadter (13.) haben mit 4:0 in Roth Selbstvertrauen getankt. Das ist auch am Sonntag nötig, wenn der Tabellenzweite Johannisthal beim Aufsteiger zu Gast ist. Schwabthaler SV -

TSV Weißenbrunn II

Lunte gerochen haben die Schwabthaler. Beim Tabellenfünften weiß man, dass in dieser Saison einiges nach vorne möglich ist. Das zeigt der 2:1-Auswärtssieg in Johannisthal. Gegen den TSV Weißenbrunn II (11.), der sich nach Startschwierigkeiten gefangen hat, wird es aber nicht einfach.

Kreisklasse 3 Itzgrund

TSV Staffelstein II -

SV Tambach

Schafft es der Vorletzte Staffelstein II nicht, seine Defensive zu stabilisieren (53 Gegentore in neun Spielen), wird es schwer werden mit dem Ligaverbleib. In Heilgersdorf (0:6) hagelte es am vorigen Wochenende zum 5. Mal fünf Gegentore oder mehr. Gegen den SV Tambach (5.) droht erneut Ungemach.

TSV Bad Rodach -

DJK/FC Seßlach

Bad Rodach hat sich nach schwierigem Start auf Rang 9 geschoben. Keineswegs beängstigend für die DJK/FC Seßlach, die als Aufsteiger als Vierte stark unterwegs ist und zuletzt auch zwei Partien gewann.

SpVgg Dietersdorf -

SV Hafenpreppach

Die SpVgg Dietersdorf (6.) stand zuletzt zweimal mit leeren Händen da. Gegen den SV Hafenpreppach (7.) soll sich das ändern. Positives Vorzeichen: Dietersdorf verlor noch kein Heimspiel (3 Siege, 1 Remis).

TSV Scherneck - TSV Gleußen Wenn der TSV Gleußen (10.) beim TSV Scherneck etwas mitnehmen würde, wäre das eine riesengroße Überraschung. Der Gastgeber steht mit sensationellen 47:9 Toren an erster Stelle des Klassements.

Kreisklasse 1 Bamberg

TSV Ebensfeld II -

SpVgg Trunstadt

Eine sehr schwierige Aufgabe steht dem TSV Ebensfeld II bevor, der immerhin den Relegationsplatz festigte. Mit der SpVgg Trunstadt (2.) kommt ein Topteam ins Karl-Reinlein-Stadion, das seine vier letzten Auswärtsspielen siegreich gestaltete.

VfL Mürsbach -ASV Gaustadt Vor einer weniger hohen Hürde steht der VfL Mürsbach (8.) im Heimspiel gegen den Tabellenletzten und Mitaufsteiger ASV Gaustadt. Doch obacht: Mürsbach tritt zu Hause oft gehemmt auf (1 Sieg, 3 Niederlagen). aoe

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren