Unterleiterbach
Kreisliga Bamberg

Gelungener Start für die Zapfendorfer

Zum Auftakt in der Fußball-Kreisliga Bamberg hat Bezirksliga-Absteiger FSV Unterleiterbach gegen den FSV Buttenheim zu Hause mit 1:4 verloren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Zapfendorfer Johannes Bontjes schirmt den Ball geschickt vor dem Kemmerner Celal Basaran ab.  Foto: sportpress
Der Zapfendorfer Johannes Bontjes schirmt den Ball geschickt vor dem Kemmerner Celal Basaran ab. Foto: sportpress
Siege feierten dagegen die SpVgg Rattelsdorf (1:0 in Stegaurach) und der SV Zapfendorf (2:0 gegen Kemmern).
SpVgg Stegaurach -
SpVgg Rattelsdorf 0:1
Die mit vier Neuzugängen in der Startelf angetretenen Stegauracher verbuchten mehr Ballbesitz und kamen nach sieben Minuten zu ihrer ersten guten Gelegenheit durch die einzige Sturmspitze, Nicolai Schwinn. Auch danach gaben die Gastgeber den Ton an. In der zweiten Hälfte dauerte es zunächst einige Zeit, ehe die Partie wieder Fahrt aufnahm. Als Rattelsdorfs Taktgeber Tommy Grünert im Strafraum mit einem Steilpass in Szene gesetzt wurde, rauschte Luca Hörnes von der Seite heran, brachte Grünert zu Fall - Elfmeter. Nico Imhof verwandelte zur Rattelsdorfer Führung. Wütende Angriffe der Gastgeber waren die Folge. In der Schlussphase scheiterte Schwinn mit seinem Schuss am Pfosten.
FSV Unterleiterbach -
FSV Buttenheim 1:4
Die Buttenheimer gingen in der 20. Min. durch Tolga Topcu, der nach einem indirekten Freistoß aus kurzer Distanz zum Abschluss kam, in Führung. Fünf Minuten vor der Pause kamen die Unterleiterbacher durch einen Foulelfmeter, den Tobias Werner verwandelte, zum Ausgleich. Unmittelbar danach sah FSV-Spielertrainer Tobias Eichhorn die Gelb-Rote Karte. Das gleiche Schicksal ereilte Sebastian Ambros kurz nach der Pause. Elf Minuten nach Wiederbeginn legte Buttenheim zum zweiten Mal vor. Patrick Sulewski traf mit per Freistoß aus 25 m in den Winkel. Der selbe Spieler markierte in der 62. Min. mit einem platzierten Schuss aus 16 m das 1:3. Mit Tobias Werner sah in der 75. Min. ein dritter Unterleiterbacher Gelb-Rot. Topcu markierte mit seinem zweiten Treffer den 1:4-Endstand (81.).
SV Zapfendorf -
SC Kemmern 2:0
Als gelungen kann man den Auftakt des SVZ bezeichnen. Sieht man den gesamten Spielverlauf, hatten die Zapfendorfer im Feld und auch an chancenmäßig leichte Vorteile. So verhalf ihnen der schnelle Treffer in der 8. Min. durch Neuzugang Hakan Bozkaya, Sicherheit in ihr Spiel zu bringen, musste jedoch immer wieder aufpassen, nicht den Ausgleich hinnehmen zu müssen, zumal der Aufsteiger den Gastgebern nichts schenkte. Nach einer Stunde Spielzeit war es erneut Torjäger Bozkaya, der mit dem 2:0 für die endgültige Entscheidung sorgte. di
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren