Lichtenfels
Fußball

Fußball-Kreisklassen: Schwürbitz zieht mit Primus gleich

Nach dem 5:0-Heimerfolg gegen die Obersdorf ist der FC Schwürbitz punktgleich mit dem Spitzenreiter Johannisthal.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Schwürbitzer Maximilan Kraus (links) setzt zum Fallrückzieher an. Der Obersdorfer Torhüter Matthias Weiß erwartet den Schuss, der Gästeabwehrspieler schaut staunend zu. Foto: Horst Habermann
Der Schwürbitzer Maximilan Kraus (links) setzt zum Fallrückzieher an. Der Obersdorfer Torhüter Matthias Weiß erwartet den Schuss, der Gästeabwehrspieler schaut staunend zu. Foto: Horst Habermann
Der Spitzenreiter der Fußball-Kreisklasse 2 Lichtenfels, der VfR Johannisthal, hat ausgerechnet im Derby gegen Küps mit dem 3:4 einen Rückschlag im Kampf um die Meisterschaft einstecken müssen. So zog der FC Schwürbitz (5:0-Sieger über Obersdorf) nach Punkten gleich und hat noch ein Spiel weniger ausgetragen.

FC Baiersdorf -
Schwabthaler SV 1:2
Die Baiersdorfer taten sich schwer im Spielaufbau und ließen in den Zweikämpfen den letzten Biss vermissen. So kamen die Gäste zum Führungstreffer: Fabian Betz nahm sich aus etwa 22 Metern ein Herz und setzte die Kugel mit einem schönen Schuss über Heimkeeper Michael Will in die Maschen (18.). Nur zwei Minuten später wurde ein Schwabthaler im Strafraum zu Fall gebracht. Den fälligen Foulelfmeter schoss Jonas Spörl souverän zur 2:0-Führung ins Netz.

Offensichtlich hatte die Halbzeitansprache von Baiersdorfs Trainer Matthias Reh gefruchtet, denn seine Mannen waren in der zweiten Halbzeit deutlich zweikampfstärker. Dominik Dietz schoss aus dem Getümmel im Torraum zum Anschlusstreffer ein (86.). Baiersdorf warf in den letzten Minuten alles nach vorne, setzte sich damit aber auch der Gefahr aus, über die schnellen Konter der Gäste noch höher in Rückstand zu geraten. Zu Treffern kam es aber auf beiden Seiten nicht mehr. std

FC Schwürbitz -
SpVgg Obersdorf 5:0
Andreas Kremer brachte Schwürbitz bereits nach zwei Minuten in Führung. Obersdorf spielte aus einer verstärkten Deckung und kam selten zu Chancen - ganz im Gegensatz zum angriffslustigen FC, der durch Maximilian Kraus und Maximilian Schubert immer wieder zu guten Tormöglichkeiten kam. Das 2:0 fiel aber erst kurz vor dem Wechsel, durch einen Treffer von Patrick Krappmann.

Schwürbitz bliebt auch in der zweiten Hälfte spielbestimmend. Krappmann erhöhte kurz nach Wiederanpfiff auf 3:0. Die Gäste setzten auf Konter, besonders Christian Krauss sorgte für Gefahr, scheiterte aber. Durch einen Weitschuss erhöhte Lukas Schäfer auf 4:0. Wenig später stellte Jonas Schober den Endstand her. ha

FC Fortuna Roth -
SpVgg Isling 0:3
Vor 100 Zuschauern verlor der Tabellenvorletzte Fortuna Roth klar gegen die Islinger, die damit ihren fünften Platz festigten. Die Fortunen hielten bis kurz vor der Halbzeit ihren Kasten sauber. Dann brachte Steffen Schneider die Gäste in Führung. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Julian Weinmann per Foulelfmeter. In der 60. Minute machte Marco Zeulner mit seinem Treffer zum 3:0 den Sack zu. red

SV Bor. Siedl. Lichtenfels -
FC Lichtenfels II 2:1
Zwischen den Nachbarn entwickelte sich ein spannendes Derby. Die Siedler spielten deutlich besser als in den Vorwochen und trotzten der spielerischen Überlegenheit der Gäste mit viel Kampfgeist. Trotzdem ging zunächst der FC durch Bornschlegel in Führung. Mit einem platzierten Flachschuss gelang Hagel aber wenig später der Ausgleich. Als die Siedler nach dem Seitenwechsel den pfeilschnellen B. Karch zum Einsatz brachten, wurden sie im Angriff durchschlagskräftiger. In der 53. Minute legte B. Karch einen seiner Konterangriffe auf Hagel ab und dieser lochte zum umjubelten 2:1 ein. Die Entscheidung hatte in der 71. Minute M. Karch auf dem Fuß: Nach einem Foul an seinem Bruder trat er den Strafstoß, den er aber nicht verwandelte. Die Heimelf rettete die knappe Führung aber trotz intensiver Bemühungen des FC über die Zeit. red

TSV Küps -
VfR Johannisthal 4:3

Tore: 1:0 Mertel (2.), 2:0 Glier (15.), 3:0 Glier (27.), 3:1 Wittmann (39.), 3:2 Geßlein, 3:3 Höfner (77.), 4:3 Schleicher (87., Foulelfmeter)

VfR Schneckenlohe -
SSV O'Unterlangenstadt 0:X

Die Gastgeber sind aus Personalmangel nicht angetreten. Das Spiel wird daher für Ober-/Unterlangenstadt gewertet.

SV Fischbach -
TSF Theisenort 0:2

Tore: 0:1 (18.), 0:2 Wich


Kreisklasse 3 Coburg

DJK/FC Seßlach -
Anadoluspor Coburg 2:2
Die ersten 20 Minuten wurden von den Gastgebern regelrecht verschlafen, als sie auch durch Yildimir und Kilic mit 0:2 in Rückstand geraten waren. Kurz vor dem Wechsel konnte Nils Hebig per Strafstoß verkürzen, während in der Schlussminute Tim Firley wenigstens einen Punkt rettete, der jedoch in der momentanen Lage im Abstiegskampf einfach zu wenig ist. di

TSV Gleußen -
Spfr Unterpreppach 0:4
Unterpreppach zeigte in Gleußen eine starke Vorstellung, vor allem in der ersten Hälfte. Nach einem Eigentor und Treffern von Ludewig und Lübberstadt lagen sie zur Halbzeit bereits 3:0 in Front. Nach dem Wechsel ließen sie es langsamer angehen. Trotzdem erhöhte Seppi Weiß in der 82. Minute noch zum 4:0. di


Kreisklasse 1 Bamberg

TSV Ebensfeld II -
RSC Oberhaid 3:1
Ebensfelder hatte mehr Ballbesitz und bewies mehr Durchschlagskraft. In der 14. Minute stellte Simon Schütz die Führung her, die durch ein Eigentor von Dominik Griesbach (29.) ausgebaut wurde. Kurz nach dem Wechsel verkürzte Julian Hützel zwar für den RSC Oberhaid, doch in der 65. Minute stellte Rainer Müller den alten Torabstand wieder her, den die gut aufgelegte Ebensfelder Verteidigung über die Zeit brachte. di

SpVgg Ebing II -
SpVgg Trunstadt II 0:6
Das Ergebnis spiegelt den Spielverlauf wieder: Die Ebinger standen von Beginn an auf verlorenem Posten und waren ob der Dominanz der SpVgg Trunstadt II mit den sechs Gegentoren noch gut bedient. Die Gäste kontrollierten die Begegnung nach Belieben, spielten durchdacht nach vorne und ließen hinten rein gar nichts anbrennen - zumal von den Gästeangreifern auch wenig Gefahr ausging. di
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren