Bad Staffelstein
Gewinnspiel

Für die Floskel: Staffelsteiner Konzert der Großen

Mit der richtigen Lösung für die Sportfloskel des 12. Dezember gibt es die Chance auf zwei Eintrittskarten in die Arena zu einem Spiel von Brose Bamberg.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Staffelsteiner Basketball-Trainer Mario Reitz (rechts) gibt seiner Bezirksoberliga-Mannschaft vom TSV Staffelstein von außen klare Vorgaben, wie sie auf dem Spielfeld zu agieren hat.  Foto: Gunther Czepera
Der Staffelsteiner Basketball-Trainer Mario Reitz (rechts) gibt seiner Bezirksoberliga-Mannschaft vom TSV Staffelstein von außen klare Vorgaben, wie sie auf dem Spielfeld zu agieren hat. Foto: Gunther Czepera
+1 Bild

Die Basketballer von Brose Bamberg sind in dieser Saison bislang eine Wundertüte: Unter viele starke Auftritte mischen sich sowohl in der Bundesliga als auch in der Champions League kaum zu erklärende schwache Leistungen. Eine Überraschung ist auch der Preis, der unter den richtigen Antworten unserer heutigen Sportfloskel verlost wird. In Türchen Nummer 12 des Adventskalender-Gewinnspiels steckt ein Gutschein für zwei Karten für ein Heimspiel der Mannschaft von Trainer Ainars Bagatskis, die in der Liga auf Rang 4 und im internationalen Wettbewerb auf Platz 3 ihrer Gruppe steht.

Konzertierte Aktion

;

Bagatskis' Pendant beim TSV Staffelstein inszenierte mit seinen Bezirksoberliga-Jungs das Bild für das Rätsel. Auch wenn Mario Reitz keinen Taktstock zur Hand hatte, weiß er sein Team zu führen. Den Klassenerhalt in der BOL Oberfranken hat der TSV nach dem Ende der Hinrunde fest im Blick. Um in der Brose-Arena dabei sein zu können, tragen Sie Ihre Lösung bis spätestens Mittwoch, 20 Uhr, unter folgendem Link ein: www.infranken.de/adventsraetsel.

In unserem Foto vom 11. Dezember stellte der Nürnberger Sascha Ilchmann die Sportfloskel "früher/vorzeitig zum Duschen müssen" dar. Keinen Platzverweis, sondern zwei Plätze bei der Kabarettvorstellung von "Da Bobbe" am 26. Januar in Forchheim erhält eine der Personen, die die richtige Antwort wussten. Der Gewinner wird mit weiteren Siegern in der Samstagsausgabe bekanntgegeben.

Nicht in der Verlosung landeten die Leser, die eine kalte Dusche oder eine ordentliche Kopfwäsche für Ilchmann vermuteten. Auch baden, ein Vorschlag von Nadine, ging der Hobby-Radfahrer nicht. Und nass - wie von Dirk vermutet - machte er nicht seinen Gegner, sondern sich selbst. Margret bezeichnete den Nürnberger sogar als Warmduscher, Irmtraud fand angesichts der auf dem Wecker angezeigten Zeit von 4.26 Uhr, dass Ilchmann ein Frühduscher ist. In die ähnliche Richtung ging Giselas "Hallo-wach-Effekt".

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren