Laden...
Bad Staffelstein
Kegeln

Für den SKC Staffelstein und Baur SV Burgkunstadt steht noch viel auf dem Spiel

Während die Staffelsteiner in der Bundesliga noch von der Vizemeisterschaft träumen, wollen die Burgkunstadter in der Bayernliga die Hoffnung auf die Aufstiegsrunde wahren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Staffelsteiner Marcus Gerdau trumpfte beim 8:0-Hinspielsieg über Schwabsberg mit 681 Holz auf.  Foto: sporptress
Der Staffelsteiner Marcus Gerdau trumpfte beim 8:0-Hinspielsieg über Schwabsberg mit 681 Holz auf. Foto: sporptress

Nach zwei spielfreien Wochenenden geht es am Samstag für die Bundesliga-Kegler des SKC Staffelstein im württembergischen Schwabsberg weiter. Die Gastgeber liegen auf Tabellenplatz 7 und fordern die noch um Platz 2 kämpfenden Oberfranken heraus.

Bundesliga, Männer

KC Schwabsberg - SKC Staffelstein

Die Württemberger sind mit einem komplett neuen Kader in die Bundesligasaison gestartet und können sich mit 11:17 Punkten fast schon in Sicherheit wiegen. Um den erst 18-jährigen Juniorennationalspieler Tim Brachtel (Heimschnitt 627) stellten die Verantwortlichen des KC ein konkurrenzfähiges Team zusammen, das auch schon für Überraschungen - wie beim Auswärtssieg in Raindorf - sorgte. Auffällig beim KC Schwabsberg ist, dass die Württemberger auswärts mehr Punkte ergatterten als auf ihrer heimischen Anlage.

Dies sollte an der Marschroute des SKC Staffelstein aber nichts ändern. Wollen die Staffelsteiner ihre Chance auf den Vizemeister-Titel wahren, muss auf der Ost-Alb ein Sieg her. Für diese Aufgabe sind alle Spieler des SKC an Bord.Und diese werden versuchen, ihr Auftreten - alle Spieler haben einen Auswärtsschnitt zwischen 633 und 627 - auch dem KC Schwabsberg aufzuzwingen.

Bayernliga Nord, Männer

Lohengrin Kulmbach - Baur SV Burgkunstadt

Auf ein spannendes Finale darf man sich in der Bayernliga Nord freuen, zumal der Baur SV Burgkunstadt unter den Topteams ist und noch reelle Titelchancen besitzt. Nur mit acht Punkten aus den restlichen Matches kann Burgkunstadt auf die Aufstiegsspiele hoffen. Dazu muss die Hürde am Sonntag (14 Uhr) bei Lohengrin Kulmbach genommen werden.

Für den Baur SV geht es nicht nur um die Punkte. Angesichts der möglichen Punktgleichheit am Ende müssen die Gäste in Sachen Mannschaftspunkte einiges aufholen. Daher wird sich die tatsächliche Aufstellung wohl erst kurz vor Spielbeginn ergeben. Die Burgkunstadter wollen versuchen, in allen Duellen eine reelle Siegchance zu haben.

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren