Laden...
Bad Staffelstein
Faustball

Faustball-Frauen des TSV Staffelstein erobern Platz 3 zurück

Die Frauen des TSV Staffelstein zeigen im Spitzenspiel der 2. Bundesliga eine tolle Moral und drehen einen 1:2-Satzrückstand.
Artikel drucken Artikel einbetten
Starke Abwehr: Mit letztem Einsatz hält die Staffelsteinerin Annabel Steinböck den Ball im Spiel. Auch dank einer guten Defensivleistung sicherte sich das Zweitligateam des TSV zwei Siege.  Foto: Hartmut Klamm
Starke Abwehr: Mit letztem Einsatz hält die Staffelsteinerin Annabel Steinböck den Ball im Spiel. Auch dank einer guten Defensivleistung sicherte sich das Zweitligateam des TSV zwei Siege. Foto: Hartmut Klamm

Die Damen des TSV Staffelstein sind in der 2. Bundesliga Süd auf dem Vormarsch. Mit zwei Siegen am vergangenen Spieltag in Veitsbronn kletterten sie wieder auf den dritten Platz.

Das zweite Damenteam der Staffelsteiner schloss das Wochenende in der Bayernliga - gespielt wurde in Schwabach - mit einem Sieg und einer Niederlage ab und festigte so den vierten Rang.

2. Bundesliga Süd, Frauen

ASV Veitsbronn -TSV Staffelstein 0:3

Konzentriert und mit tollen Leistungen auf allen Positionen wehrten die Staffelsteinerinnen viele gegnerische Angriffe ab. Die Veitsbronnerinnen wirkten mitunter ratlos und fanden kein Mittel gegen den dominanten TSV. Folgerichtig gingen die ersten beiden Durchgänge jeweils mit 11:6 an die Gäste. Im dritten Satz legten die Staffelsteiner noch eine Schippe drauf und ließen erst beim Stand von 6:0 einen Punkt für den ASV zu. Mit 11:3 machten sie den ersten Sieg des Tages perfekt.

TSV Staffelstein - TSV Gärtringen 3:2

Nach hartem Kampf brachte Staffelstein dem Spitzenreiter seine zweite Saisonniederlage bei. Im ersten Satz knüpften die Staffelsteinerinnen an die Leistung der ersten Partie an und punkteten regelmäßig mit starken Angriffen. Doch auch der Gegner übte viel Druck aus, so dass sich ein packendes Duell entwickelte. Beim Stand von 14:14 machten die Staffelsteinerinnen den entscheidenden Punkt zum Satzgewinn. Allerdings folgte danach der Leistungseinbruch. Fehler und einige Ungenauigkeiten schlichen sich ein - Gärtringen glich mit einem 11:4 nach Sätzen aus. In der Folge zeigten die Staffelsteinerinnen wieder mehr Präsenz, doch diesmal hatte der Gegner mit 15:14 die Nase vorn.

Die Staffelsteiner standen mit dem Rücken zur Wand - und veränderten erfolgreich die Taktik. Trainer Bernd Faulstich stellte sein Team nun häufiger um und stoppte so den Spielfluss des Spitzenreiters, der zunehmend nervöser agierte. Dagegen spielte Staffelstein konstant auf hohem Niveau. Dem 11:8 zum 2:2-Satzausgleich folgte ein 11:7 im entscheidenden Durchgang.

TSV Staffelstein: Ulla Donath, Pia Donath, Jule Donath, Nadine Potzel, Annabell Steinböck

Bayernliga, Frauen

TV Schwabach - TSV Staffelstein II 3:0

Die Staffelsteinerinnen fanden gegen den Tabellenführer nicht ins Spiel. Das TSV-Team kam mit den schwierigen Windverhältnissen nur schlecht zurecht und leistete sich Abstimmungsfehler. Der erste Satz ging klar mit 11:3 an den Favoriten. In der Folge steigerten sich die Gäste zwar, waren aber ein gutes Stück von ihrer Bestform entfernt. Mit 11:7 und 11:5 machte Schwabach den klaren 3:0-Erfolg perfekt.

TSV Staffelstein II - DJK Üchtelhausen 3:1

Gegen Üchtelhausen überzeugte die TSV-Reserve mit sicherer Abwehr und starken Angriffen. Auch in den ausgeglichenen Ballwechseln behielt sie die Oberhand und ging mit 11:7 und 11:7 in Front. Es gelang aber nicht, dieses Niveau zu halten, so dass der dritte Satz mit 8:11 verloren ging. Und dann begegneten sich die Teams auf Augenhöhe und lieferten sich einen packenden Schlagabtausch, den die Staffelsteinerinnen knapp mit 14:12 für sich entschieden.

TSV Staffelstein II: Nadine Dittmar, Eva Liebl, Elke Donath, Laura Hantke, Leonie Sturm.