Lichtenfels
Fußball-Kreisklassen

Einstand nach Maß für Hochstadter Kleuderlein

Der Hochstadter Neuzugang Florian Kleuderlein erzielt das Goldene Tor gegen Neuses.
Artikel drucken Artikel einbetten
Großen Einsatz zeigen zum Saisonbeginn der Mürsbacher Philipp Streng (rechts) und die beiden Ebensfeldern Jan Eric Schwenk (links) und Fabian Schütz im Derby der Kreisklasse 1 Bamberg. Foto: Gunther Czepera
Großen Einsatz zeigen zum Saisonbeginn der Mürsbacher Philipp Streng (rechts) und die beiden Ebensfeldern Jan Eric Schwenk (links) und Fabian Schütz im Derby der Kreisklasse 1 Bamberg. Foto: Gunther Czepera
+1 Bild

Zum Auftakt in den Fußball-Kreisklassen feiert der FC Altenkunstadt/Woffendorf mit 8:0 gegen den TSV Weißenbrunn II den höchsten Sieg. Ansonsten gab es oft spannende Spiele zum Saisonstart.

Kreisklasse 1 Coburg

SG Schwürbitz/M'zeuln -

TSV Meeder II 2:3

Durch individuelle Abwehrfehler brachten sich die eifrigen Gastgeber um den möglichen Heimerfolg. Zunächst gelang in der 14. Minute Jannik Berthold mit einem satten Schuss das 1:0. Die Gastgeber besaßen Vorteile, doch ein Abwehrfehler der SGler ermöglichte den Gästen bereits in der 20. Minute das 1:1 durch Jonas Fleischer. Per Foulelfmeter brachte J. Berthold die SG erneut in Front (34.). Die Gastgeber hatten weiter eine optische Überlegenheit. Noch vor der Pause kamen die Meederer durch Pascal Höhn nach einem SG-Abwehrfehler zum 2:2. Bis zur Schlussviertelstunde fielen keine Tore mehr. Erst in der Schlussphase agierten die Gäste cleverer und gingen durch Pascal Höhn in Führung (78.). Fünf Minuten später sah der SGler Marcel Matuschek Gelb-Rot. In Unterzahl drückten die Gastgeber auf den Ausgleich, doch die Gästeabwehr ließ nichts mehr anbrennen.ha

SV Ketschendorf II -

FC Michelau 1:2

Ein turbulentes Spiel sahen die 120 Zuschauer in Ketschendorf mit zwei Roten Karten für die Ketschendorfer Torhüter und einer Gelb-Roten für die Gäste. SVK-Schlussmann Daniel Rutz sah bereits nach 15 Minuten glatt Rot. Für ihn kam Ersatztorwart Joshua Smola ins Spiel. Der musste in der 30. Minute das 0:1 durch Jannik Kober hinnehmen. Als Smola in der 39. Minute einen Michelauer, der einen schlechten Rückpass erlaufen hatte, im Strafraum fällte, sah auch er die Rote Karte. Den Elfmeter nutzte Markus Hornung zum 0:2. Gegen neun Ketschendorfer kamen die Michelauer zwar noch zu Chancen, doch nutzen konnten sie keine davon. Als zehn Minuten vor Schluss der FCler Tizian Nehling mit Gelb-Rot vom Feld musste, witterten die Gastgeber Morgenluft. Hektisch wurde es vor allem nach dem Anschlusstreffer von Kevin Krämer (85.). Die Michelauer vergaben in der 90. Minute noch einen Foulelfmeter, doch der letzte Kopfball der SVler landete in den Armen von FCM-Torwart Tobias Gahn.red

Kreisklasse 2 Lichtenfels

TSV Küps - Schwabthaler SV 0:3

Nach guten Vorbereitungsspielen legten die Küpser zur Kirchweih einen blamablen Auftritt hin. Nach 20 Minuten übernahmen die Schwabthaler das Kommando, ohne aber zu überzeugen. Torgefährlichkeit konnte man bei beiden Mannschaften nicht ausmachen. Das änderte sich, als Schwabthal einen Foulelfmeter zugesprochen bekam, den Reinhardt zur Führung nutzte (25.). Kurz vor der Pause wurde ein SSVler unnötig gefoult. Grünbeck verwandelte aus unmöglichem Winkel den Freistoß zum 0:2. In Halbzeit 2 lief beim TSV nichts mehr zusammen. Claudiu Sarbu sah zudem Gelb-Rot (64.). Nach einem Blackout in der TSV-Abwehr erzielte Sven Stöckert das 0:3. hh

SpVgg Isling -

SSV Ober-/U'langenstadt 1:2

Die Islinger mit dem neuen Trainer Mathias Reh hatten bereits in der 2. Minute eine Riesenchance. Weinmann scheiterte aber alleine vor Gästetorwart Walther am Schlussmann. Danach drückte der Gast die Heimelf in die Defensive. In der 28. Minute scheiterte Rollmann aus abseitsverdächtiger Position zunächst an Islings Torwart Grünewald, erzielte aber im Nachschuss das 0:1. Auf der Gegenseite scheiterte Knauer mit Distanzschüssen zweimal nur knapp. Keine 5 Minuten waren in Hälfte 2 gespielt, als SSV-Kapitän Weimer nach einem Foul an Kauppert mit Gelb-Rot zum Duschen geschickt wurde. Die Heimelf drückte nun, konnte ihre Überlegenheit aber nicht in Tore ummünzen. Die Gäste blieben bei Kontern gefährlich und erhöhten durch eine starke Einzelleistung von Schubert auf 2:0 (79.). Isling verkürzte erst in der 88. Minute durch Betz, der einen Abstauber einnetzte. Kauppert und Zollnhofer vergaben in den Schlussminuten noch beste Ausgleichschancen. pl

SV Fischbach - FC Baiersdorf 1:0

Nach verhaltenem Beginn brachte der Fischbacher Öertelt Mitte der ersten Hälfte den Ball scharf in die Mitte, doch Fischbachs Neuzugang Griffin segelte knapp am Ball vorbei. Danach kamen auch die Baiersdorfer besser ins Spiel und erarbeiteten sich erste Chancen. Nach der Pause nahm das Spiel Fahrt auf, wurde kampfbetonter. Gästetrainer Marzog hatte nach schnellen Vorstößen mehrere Chancen, jedoch scheiterte er am stark aufgelegten Heimtorwart Müller. In der 64. Minute hielt nach einem weiten Freistoß aus der Fischbacher Hälfte Gästetorwart Will den Ball nicht fest, und der jüngste Spieler, Jonas Wich, staubte zum 1:0 ein. Die Baiersdorfer drückten auf den Ausgleich, doch brachten sie den Ball nicht mehr über die Torlinie.mp

FC Altenk./Woffend. -

TSV Weißenbrunn II 8:0

Leichtes Spiel hatten die Altenkunstadter gegen überforderte Gäste. In der 19. Minute begann Niklas Dill im Nachschuss mit dem Torreigen. Wenig später erhöhte Florian Fuß auf 2:0. Nach der Pause ging das Toreschießen so richtig los. Nach den Treffern von Florian Klemenz (52.) und Leander Leicht (60.) zum 4:0 war die Moral der Weißenbrunner gebrochen. Lars Cichy, Waldemar Weliev per Foulelfmeter, Tom Höfner und Stefan Lapczyna erhöhten auf 8:0. bvo SpVgg Obersdorf - FC Kronach 1:5

Bereits in den ersten Minuten hatte Hönninger Möglichkeiten für die SpVgg. Doch innerhalb von zehn Minuten zogen die Kronacher 3:0 in Front. Das 0:1 und 0:2 durch Böhmer (13., 17.) und das 0:3 durch Partheymüller (23.). Die Obersdorfer agierten danach konsequenter in den Zweikämpfen und verkürzten kurz nach dem Wiederanpfiff durch Schmitt auf 1:3 (48.). In der 59. Minute sah der Obers-dorfer Rot. Die SpVgg hatte nun kaum noch Chancen. Engelhardt (64.) und Zapf (82.) erhöhten so noch zum 1:5. sdill

FC Fortuna Roth -

VfR Johannisthal 2:3

Die Rother stellten vor 65 Zuschauern zweimal den Anschluss her, doch zu einem Punkt gegen Johannisthal reichte es nicht. Der VfR ging durch einen Foulelfmeter von Mario Hofmann (26.) und Maximilian Harftfil (41.) mit 2:0 in Führung. Mit dem Pausenpiff verkürzte René Blank für die Fortuna. Max Meyer traf für den Gast in der 64. Minute zum 1:3. Die Frankenwälder machten es mit einem Eigentor fünf Minuten vor Schluss selbst wieder spannend, doch blieb es beim 2:3.

FC Hochstadt - SV Neuses 1:0 Aufsteiger Hochstadt bot seinen 130 Zuschauern ein abwechslungsreiches Spiel mit vielen Torchancen. Die eingespielten Neuseser setzten immer wieder ihre gefährlichen Stürmer in Szene. FC-Torwart Tobias Passauer verhinderte vor der Pause dreimal den Führungstreffer der Frankenwälder. Auf der Gegenseite besaßen Sascha Habermann und Michael Klieme Chancen. Nach der Pause schaltete Neuses noch einen Gang höher, hatte mit zwei Freistößen gute Möglichkeiten und hätten durchaus einen Elfmeter bekommen können. FCH-Spielertrainer Fabian Homuth verfehlte bei zwei scharf getretenen Freistößen nur knapp das Gästetor. In der 79. Minute leitete Matthias Wendel einen langen Pass von Homuth in den Fünf-Meter-Raum weiter, wo Neuzugang Florian Kleuderlein aus dem Gewühl heraus den Siegtreffer markierte. red SV Bor. Siedl. Lichtenfels -

SG Roth-Main 1:2

Die Gäste spielten aus einer verstärkten Abwehr und zwei pfeilschnellen Spitzen. Dass Überlegenheit ohne Druck nichts bringt, merkten die Borussen bereits in der 15. Minute, als die SGler durch einen Sonntagsschuss von Buckreus in Führung gingen. M. Fischer hatte danach drei Ausgleichsmöglichkeiten, hatte aber nicht das nötige Glück. Erst in der 60. Minute schloss Weis eine Kombination zum 1:1 ab. Mit dem zweiten Schuss aufs Heimtor gelang den Gästen in der 72. Minute durch Burakzai das 1:2. Mi. Karch hatte in der 85. Minute Pech, als der Pfosten das 2:2 verhinderte. sch

Kreisklasse 3 Itzgrund

TSV Staffelstein II - Spvg Eicha 1:4

Nach einem 0:2-Pausenrückstand durch Moritz Krämer (33.) und Julian Jenke (41.) war die Partie vor 60 Zuschauern vor allem nach dem Staffelsteiner Anschlusstreffer durch Leonard Geuß (51.) bis in die Schlussphase spannend. Erst Jonas Neumann machte mit seinem Doppelschlag (87., 90.) für Eicha alles klar.

SpVgg Dietersdorf -

SG Eyrichshof/Ebern II 4:0

Zum erwartet klaren Auftakterfolg kamen die Dietersdorfer gegen die SG. Die Gastgeber hatten deutliche Feldvorteile und kreuzten öfters brandgefährlich vor dem Gästetor auf. Die SGler hatten gelegentliche Gegenstöße, die jedoch nicht allzu gefährlich waren. Lukas Strauch brachte die Dietersdorfer in Führung (33.). Philip Höhn erhöhte kurz vor der Pause, ehe Markus Buchwald zwei Minuten nach der Pause mit dem 3:0 für die Vorentscheidung sorgte. Lukas Strauch besorgte in der 74. Minute das 4:0. di

TSV Gleußen -

TSV Scheuerfeld 2:5

Bis zur 60. Minute hielten die Gleußener gut dagegen und führten auch zur Pause mit 2:1 nach Toren von Sebastian Spörl. Danach brachen sie regelrecht ein. Läuferisch hatten sie den Scheuerfeldern nichts mehr entgegen zu setzen. Die Gäste kontrollierten die Partie, die Heimelf war letztlich froh, als sie nach fünf Gegentreffern mit dem Schlusspfiff erlöst wurde. di

DJK/FC Seßlach -

SV Hut-Coburg 3:2

Es war ein hartes Stück Arbeit, bis die Seßlacher den Dreier unter Dach und Fach hatten. Die erste Hälfte gehörte zwar dem Aufsteiger, der nach zwei Treffern von Louis Piske (15., 29.) mit 2:0 führte, doch die Coburger verkürzten noch vor der Pause durch Gerhard Reiter (40.) und nach dem 3:1 von Jürgen Rößner (64.) eine Viertelstunde vor Schluss erneut durch Reiter. So blieb die Partie bis zum Abpfiff spannend. di

Kreisklasse Bamberg 1

TSV Ebensfeld II - VfL Mürsbach 0:3

Einen Einstand nach Maß feierte Aufsteiger Mürsbach, der sich im Eröffnungsspiel der Kreisklasse 1 beim TSV Ebensfeld II glatt mit 3:0 durchsetzte. Die Gäste besaßen bereits im ersten Abschnitt die besseren Möglichkeiten.

In der 44. Minute erzielte Philipp Streng das 0:1. Sechs Minuten nach Wiederbeginn erhöhte Maximilian Lurtz nach einem Eckball auf 2:0 für den Gast. In der Schlussminute schloss Spielertrainer Nico Imhof einen herrlichen Alleingang zum 0:3 ab. di

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren