Bad Staffelstein
Kreisliga Coburg/Lichtenfels

DJKler fertigen FC Coburg II mit 6:0 ab

Mit vier Punkten aus zwei Spielen holte die DJK Lichtenfels am Wochenende wichtige Punkte im Abstiegskampf der Kreisliga Coburg/Lichtenfels.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Lichtenfelser Robert Gnanapiragasam (links), hier im Zweikampf mit dem Coburger Marc Parchent, erzielte das 1:0. Foto: Gunther Czepera
Der Lichtenfelser Robert Gnanapiragasam (links), hier im Zweikampf mit dem Coburger Marc Parchent, erzielte das 1:0. Foto: Gunther Czepera
+4 Bilder
Der TSV Staffelstein musste mit einem Zähler zufrieden sein.


Sonntag

DJK Lichtenfels -
FC Coburg II 6:0
Vor 150 Zuschauern schenkten die DJKler der Bezirksliga-Reserve ein halbes Dutzend Tore ein. Bereits nach zwei Minuten traf R. Gnanapiragasam zum 1:0. A. Hurec erhöhte bis zur Pause (16., 39.) auf 3:0 und ließ in der 50. Min. das 4:0 folgen. P. Kotschenreuther sorgte mit seinen beiden Treffern (71., 90.) für den 6:0-Endstand. red
TSV Staffelstein -
TBVfL Neustadt-Wild. 2:2
In der 15. Min. wurde Neustadts Marco D'Antimi freigespielt und ließ Torhüter Sebastian Titze keine Abwehrchance. Drei Minuten vor der Pause spielte die Heimelf einen Angriff nicht gut zu Ende, Neustadt konterte, und Maurizio Turturro netzte zum 0:2 ein. In der zweiten Hälfte setzten die Gäste einen Freistoß an die Latte des TSV-Tores. Daniel Ritzel ließ die Staffelsteiner in der 51. Min. mit dem Anschlusstreffer wieder Hoffnung schöpfen. In der 58. Min. wurde Dennis Schunke von Markus Zapf freigespielt, und der ließ Torhüter Lukas Stedefeld im Gästekasten keine Chance - 2:2. Beide Mannschaften hatten in der Folgezeit noch einige gute Möglichkeiten, die aber allesamt ungenutzt blieben. hakl


Freitag

SV Heilgersdorf -
TSV Staffelstein 4:2
Der Gast zog in der 10. Min. durch Simon Fischer in Front. In der 23. Min. glich Christian Weiß per Strafstoß aus. Kurz vor der Pause markierte Maximilian Dietz per Kopf die erneute Führung des TSV. In Hälfte 2 übernahm die Heimelf das Kommando. Nach dem 2:2 durch Fabian Goldschmidt (58.) kam es zu einer packenden Schlussphase. In der 90. Min. fiel das 3:2 durch ein Eigentor des Gästetorwarts Titze, ehe Christian Weiß in der Nachspielzeit zum 4:2 traf. di
Coburg Locals -
DJK Lichtenfels 2:2
Nach der frühen Gästeführung durch Kotschenreuther (16.), fiel der Ausgleich für die hochmotivierten Locals durch ein Eigentor (24.). Nach der Pause schoss Wank die Platzherren mit seinem siebten Saisontor in Front (57.), doch in der 78. Minute überschlugen sich die Ereignisse: Erst sah Coburgs Devid Ford die Rote Karte, und dann nutzte Hurec seine Chance zum gerechten 2:2-Endstand.
Verwandte Artikel
Verwandte Fotoserien
Noch keine Kommentare
Sie sind nicht angemeldet.
Sie müssen angemeldet sein, um Kommentieren zu können!
registrieren