Lichtenfels
Fußball

DJK Lichtenfels neunmal als Titelkandidat genannt

Der Übersiedler aus der Kreisliga Coburg/Lichtenfels ist ein Titelkandidat in der Kreisliga Kronach.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Spielertrainer der DJK Lichtenfels, Maurice Koch (rechts), muss sich mit seiner Mannschaft nach dem Wechsel von der Kreisliga Coburg/Lichtenfels in die Kronacher Gruppe an neue Gegner gewöhnen. Dennoch wurde die DJK von den Vereinsvertretern fünfmal als Titelkandidat genannt.  Foto: Archiv/Gunther Czepera
Der Spielertrainer der DJK Lichtenfels, Maurice Koch (rechts), muss sich mit seiner Mannschaft nach dem Wechsel von der Kreisliga Coburg/Lichtenfels in die Kronacher Gruppe an neue Gegner gewöhnen. Dennoch wurde die DJK von den Vereinsvertretern fünfmal als Titelkandidat genannt. Foto: Archiv/Gunther Czepera
Wenn am Wochenende die Saison in der Kreisliga Kronach beginnt, die im Fußballkreis Coburg/Lichtenfels/ Kronach vom Bayerischen Fußball-Verband (BFV) nur Kreisliga 2 genannt wird, sind von den 16 Klubs sieben aus dem Landkreis Lichtenfels.
Bis zur Kreisreform hatten die Kreise Coburg/Lichtenfels und Kronach jeweils getrennt ihre Auf- und Absteiger ermittelt. Seit der gemeinsamen Ausspielung gewinnt der Altkreis Coburg/Lichtenfels in den beiden Kreisligen zunehmend die Oberhand. Da nun 23 der 32 Kreisligisten aus diesem Altkreis kommen, müssen immer mehr Vereine in den Kreis Kronach übergesiedelt werden. Mit der DJK Lichtenfels und dem Aufsteiger FC Lichtenfels II kommen in dieser Spielzeit noch zwei dazu. In der Kreisliga Coburg/ Lichtenfels stammen 14 der 16 Teams aus dem Landkreis Coburg, lediglich der TSV Staffelstein ist noch aus dem Landkreis Lichtenfels plus der "Exot" aus Unterfranken, der TV Ebern.
Bei unserer Umfrage in der Kreisliga Kronach nannten neun Vereinsverantwortliche die DJK Lichtenfels als Titelfavoriten. Nur drei glauben an den Bezirksliga-Absteiger SpVgg Lettenreuth. Drei Nennungen erhielt auch der Aufsteiger DJK-SV Neufang.
Auf den Trainerbänken der Kronacher und Lichtenfelser Kreisligisten ist es in diesem Sommer relativ ruhig geblieben. Nur zwei Teams starten mit einem neuen Übungsleiter in die neue Serie, die am kommenden Freitag mit dem Spiel des Aufsteigers VfR Johannsithal gegen den TSV Weißenbrunn beginnt. Beim SCW Obermain wird Volker Kemnitzer das Traineramt übernehmen. Und auch beim SV Wolfers-/Neuengrün hat sich etwas getan: Der 34-jährige Unterrodacher Patrick Bienlein folgt auf Stefan Kremer, der sein Amt aus gesundheitlichen und privaten Gründen niedergelegt hatte. dob/us
SC Jura Arnstein
Zugänge: Lucas Gardill, Maximilian Hessner, Julian Merklein (alle eigene Jugend). - Abgang: Michael Fischer (Forthuna Roth). - Trainer: Sebastian Hopfenmüller, Peter Tremel (wie bisher). - Saisonziel: Klassenerhalt. - Favoriten: FC Burgkunstadt, DJK Lichtenfels.
FC Burgkunstadt
Zugänge: Abbas Takleef (TSV Marktzeuln), Tim Fröber (FC Redwitz), Ralf Friedrich (SCW Obermain), Fabian Hofmann, Adrian Zapf, Hassan Mohammed, Jan-Hendrik Straten, Robin Wendler (alle JFG Kunstadt-Obermain). - Abgänge: Tobias Geldner (FC Lichtenfels), Andre Bergmann (TSV Marktzeuln), Jonas Erhardt (TSV Motschbach), Andre Grimm (SpVgg Isling). - Trainer: Marco Dießenbacher, Ralf Friedrich (wie bisher). - Ziel: gesichertes Mittelfeld. - Favoriten: DJK Lichtenfels, SpVgg Lettenreuth.

SV Friesen II
Zugänge: Tobias Bauerschmidt (TSV Stadtsteinach), Christoph Hilbert (FC Stockheim), Alex Kunz (ASV Kleintettau), Felix Müller (TSV Steinberg), Marcell Münch (ATS Kulmbach), Max Schülein (FC Mitwitz), Robin Tögel (FC Stockheim), Kai Aust (Jugend Bayern Hof), Michael Söllner (Jugend SpVgg Bayreuth), Yannik Stumpf (Jugend JFG Oberes Rodachtal), David Fischer, Jonathan Fischer, Jannis Bachinger, Lukas Raupach, Leon Wolf, Hannes Burger, Christoph Dewitz (alle eigenen Jugend). - Abgänge: Marco Haaf (Don Bosco Bamberg), Cancut Civelek (SC Sylvia Ebersdorf), Patrick Klier (TSV Harsdorf), Max Zapf, Andre Scholz (beide SV Gifting), Benny Queck, Philipp Schubert, Tim Schumann (alle SG Rothenkirchen/Pressig), Tim Lindner (SpVgg Oberkotzau). - Trainer: Frank Fugmann (wie bisher). - Ziel: keine Angabe. - Favoriten: DJK-SV Neufang, FC Burgkunstadt, DJK Lichtenfels.

VfR Johannisthal
Zugänge: Max Hartfil (SCW Obermain), Lukas Gernlein (TSV Küps), Roman Grycak (vereinslos). - Abgänge: Johannes Wittmann (FC Stockheim), Johannes Hofmann (ATSV Gehülz). - Trainer: Tobias Mayer (wie bisher). - Ziel: Klassenerhalt. - Favoriten: DJK Lichtenfels, SpVgg Lettenreuth.

SpVgg Lettenreuth
Zugang: Florian Lang (FV Mistelfeld). - Abgänge: Daniel Fischer, Mehmet Catlakcan (Karriereende), Pascal Zeis (TSV Steinberg), Mariucz Jankowiak (FC Lichtenfels). - Trainer: Florian Eberth (wie bisher). - Ziel: Mittelfeld. - Favoriten: keine Angabe.
FC Lichtenfels II
Zugänge: Marcel Pülz (Fortuna Roth), Joshua Betz (FV Mistelfeld), Fabian Kohler (SV Rindelbach). - Abgang: Steffen Hönninger (SV Obersdorf). - Trainer: Heiko Konrad, Jonas Lulei (wie bisher). - Ziel: Klassenerhalt. - Favoriten: DJK Lichtenfels, SV Wolfers-/Neuengrün.

DJK Lichtenfels
Zugänge: Hakan Bozkaya, Erbil Demirel (beide SV Zapfendorf), Venthan Surenthiran (SpVgg Lettenreuth), Sebastian Thyroff (TSV Sonnefeld). - Abgänge: Luka Schwalb, Steffen Koch, Lukas Dütsch, Daniel Gardill (alle SpVgg Isling), Robert Gnanapiragasam (SSV Ober-/Unterlangenstadt), Christoph Kraus (FC Lichtenfels), Thomas Schuster (TSV Dörfles-Esbach), Tobias Zipprich (TSV Allach). - Trainer: Maurice Koch (wie bisher). - Favoriten: keine Angabe.

TSV Ludwigsstadt
Zugang: Yasin Kobal (ASV Kleintettau), Daniel Hertel (eigenen Jugend). - Abgang: Silvio Jungkunz (ASV Kleintettau). - Trainer: Benedikt Pfeiffer (wie bisher). - Ziel: Gesichertes Mittelfeld. - Favoriten: DJK Lichtenfels, FC Lichtenfels II.
FC Marktgraitz
Zugänge: Mücahid-Taha Aygon (SG Roth-Main), André Patzelt (SV Bergdorf Höhn). - Abgänge: keine. - Trainer: Jan Galeczka (wie bisher). - Ziel: Nicht schlechter als letzte Saison. - Favorit: DJK Lichtenfels.

FC Mitwitz II
Zugänge: Kevin Kleylein (TSF Theisenort), Marco Langer (TSV Scheuerfeld), Christian Grünbeck (TSV Neukenroth), Simon Sachs, Ismail Amasayli, Jannik Friedrich, Nico Lauterbach (alle eigene Jugend). - Abgänge: Max Schülein (SV Friesen), Stefan Böhmer (FC Kronach). - Trainer: Matthias Dötschel (wie bisher). - Ziel: Klassenerhalt. - Favoriten: DJK Lichtenfels, DJK-SV Neufang.

DJK-SV Neufang
Zugänge: Bastian Brehm, Christopher Müller, Felix Müller, Dominik Bätz, Philipp Kotschenreuther (alle eigene Jugend). - Abgang: André Rehm. - Trainer: Andreas Engel (wie bisher). - Ziel: Gesichertes Mittelfeld. - Favoriten: DJK Lichtenfels, SpVgg Lettenreuth.

FC Stockheim
Zugänge: Johannes Wittmann (VfR Johannisthal), Christian Wachter (SV Neuses). - Abgänge: Frank Lipfert, Dominik Gesell (beide TSV Neukenroth), Robin Tögel, Christoph Hilbert (beide SV Friesen). - Trainer: Andreas Löhnert (wie bisher). - Ziel: keine Angabe. - Favoriten: keine Angabe.

FC Wallenfels
Zugänge: Kevin Löhner (FSV Naila), Jonas Kryzer (SV Nurn), Nico Zwosta, Michael Zeitler (beide JFG Oberes Rodachtal). - Abgänge: keine. - Trainer: Michael Herrmann (wie bisher). - Ziel: Klassenerhalt. - Favorit: TSV Ludwigsstadt.

SCW Obermain
Zugänge: André Frankenberger, Michael Müller (beide SG Roth-Main), Maximilian Hühnlein (pausierte), Mohammed Hamidi (Jugend Wisla Hof), Jonas Säum, Markus Deuber (beide eigene Jugend), Mario Schellhase. - Abgänge: Maximilian Hartfil (VfR Johannisthal), Dominik Fischer (FC Baiersdorf), Steffen Kölbl (Fortuna Roth), Michael Hagel (FV Mistelfeld), Ralf Friedrich (Ziel unbekannt). - Trainer: Volker Kemnitzer (SV Postbauer). - Ziel: Einstelliger Tabellenplatz . - Favorit: FC Lichtenfels II.

TSV Weißenbrunn
Zugänge: Julian Brendel (ATSV Gehülz), Kamil Gryglewicz (TSV Steinberg). - Abgänge: keine. - Trainer: Markus Schlund (wie bisher). - Saisonziel: Mittelfeld. - Favoriten: keine Angabe.

SV Wolfers-/Neuengrün
Zugänge: Fabian Schmidt (TuS Schauenstein), Lukas Nezval, Radek Vetrovec (beide Touzim/Tschechien), David Schütz, Lukas Ellinger, Tobias Tauer, Felix Walter, Dominic Köstner (alle eigene Jugend). - Abgänge: Patrik Hort (SC Mähring), Michael Precan (FC Seibelsdorf), Jörg Geigerhilk (Karriereende). - Trainer: Patrick Bienlein (TuS Schauenstein). - Ziel: Nicht schlechter als im Vorjahr. - Favorit: DJK-SV Neufang.
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren