Lichtenfels
Fußball

Demirel wird sportlicher Leiter bei der DJK Lichtenfels

Die DJK Franken Lichtenfels stellt die Weichen für die Zukunft. Der Verein vermeldet 19 Neuzugänge für die kommende Saison und gibt die sportliche Verantwortung in neue Hände.
Artikel drucken Artikel einbetten
Als Spielertrainer beim TSV Staffelstein und beim SV Zapfendorf wusste Erbil Demirel schon, die Richtung vorzugeben. In der kommenden Saison übernimmt der 37-Jährige bei der DJK Lichtenfels das Amt des sportlichen Leiters. Foto: Archiv/Gunther Czepera
Als Spielertrainer beim TSV Staffelstein und beim SV Zapfendorf wusste Erbil Demirel schon, die Richtung vorzugeben. In der kommenden Saison übernimmt der 37-Jährige bei der DJK Lichtenfels das Amt des sportlichen Leiters. Foto: Archiv/Gunther Czepera

Nach dem der Fußball-Kreisligist DJK Franken Lichtenfels bereits im vergangenen Winter mit ihren Trainern Maurice Koch, Christian Sünkel und Stefan Gutgesell verlängert haben, haben die Vereinsverantwortlichen nun einige Neuzugänge gemeldet. "Die Personalplanung für die kommende Saison sind aber noch nicht abgeschlossen", ließ der DJK-Vorsitzende Bertram Klee wissen und fügt hinzu: "Wir haben bei der DJK in den vergangenen Jahren eine absolute Erfolgsstory erleben dürfen. Im Jugendbereich stellen wir derzeit die größte Jugend-Fußballabteilung im Landkreis Lichtenfels. Wir hoffen, dass auch in Zukunft viele Jungs aus dem Lichtenfelser Raum den Weg zu finden." Bei den Herren hatten die DJK den Aufsteig in die Bezirksliga knapp verpasst. Vor vier Jahren spielten die Franken noch in der A-Klasse. Klee will nun den Verein fit für die Zukunft machen und kluge und engagierte Köpfe in die Verantwortung bringen.

Klee: "Ein kluger Kopf"

"Einer dieser klugen und engagierten Köpfe ist zweifelsohne Erbil Demirel. Er wird ab sofort bei uns im Verein die Funktion des sportlichen Leiters Seniorenfußball übernehmen und damit die Verantwortung über die erste und zweite Mannschaft haben. Für Erbil ist dies mit seiner langjährigen fußballerischen Erfahrung und seinem Talent, Leute zu begeistern, genau die richtige Aufgabenstellung und ich bin froh, ihn für diese Funktion gewonnen zu haben", sagt der Vorsitzende.

Auf dem Spielfeld wir der 37-jährige Demirel, der in der vergangenen Saison noch zu 25 Einsätzen gekommen war, weniger zu sehen sein und eher in die Joker-Rolle schlüpfen, wenn Not am Mann ist.

Umbruch in der kommenden Saison

Die Mannschaft wird für die Saison 2019/20 einen Umbruch erleben. "Erfreulicherweise verlassen uns nur ganz wenige Spieler, beziehungsweise beenden ihre Karrieren. Es kommen aber einige Neue dazu, die in erster Linie viel jugendliches Talent mitbringen und damit den DJK-Kader verjüngen, vergrößern und verstärken", sagt Klee. Es kommt aber auch Erfahrung zu den Franken. Mit Stefano Göhring (30) verstärkt ein bayernligaerfahrener Spieler vom VfL Frohnlach das DJK-Team. "Um Stefano bemühen wir uns schon seit einigen Jahren. Nun hat er den Weg zu uns gefunden, was wir in erster Linie einigen guten Freunden von ihm bei uns im Verein zu verdanken haben. Andererseits suchte er aber auch nach einer neuen Herausforderung und einen ambitionierten Verein, so dass es für ihn in Zukunft bei uns perfekt passt", äußert sich Klee und hofft, dass Göhring den vielen jungen Neuzugängen hilft, im höherklassigen Fußball Fuß zu fassen.

Rückkehrer von der SpVgg Isling

Mit Daniel Gardill von der SpVgg Isling kehrt ein Spieler zurück, der von 2015 bis 2018 schon bei der DJK gespielt hat. Der Kontakt war nie abgerissen. "In Lichtenfels will Gardill daran anzuknüpfen, wo er im letzten Sommer aufgehört hat", sagt der Vorsitzende.

Zahlreiche Talente neu im Team

Dazu kommt ein talentiertes Trio von Vereinen aus dem Landkreis. Ahmet Özcan (22) wechselt vom FC Michelau zur DJK. Özcan ist beim Kreisklassisten in den vergangenen zwei Jahren zu einer Führungspersönlichkeit gereift und kehrt nun zu den Lichtenfelsern zurück. "Er ist ein sehr talentierter Junge, in unserer Region vermutlich einer des Besten in seinem Alter", sagt Klee.

Ebenfalls vom FC Michelau kommt Sandro Gmell. Der 22-Jährige ist ein echter Michelauer Junge, durchlief beim FCM alle Jugendmannschaften und etablierte sich in der Michelauer Kreisklassenmannschaft. Bei der DJK will er nun den nächsten Schritt in seiner Entwicklung gehen.

Der DJK-Vorsitzend sagt über Gmell: "Er bringt insbesondere Ehrgeiz und fußballerische Fähigkeiten mit, wodurch es ihm gelingen wird, sich hier auch höherklassig durchzusetzen."

Lukas Goller kommt aus Mistelfeld

Zwei Jahre jünger als Gmell und Özcan ist Lukas Goller, der vom FV Mistelfeld zum Team stößt. Der 20-Jährige hat in Mistelfeld alle Jugendmannschaften durchlaufen und sich als feste Größe in der Kreisklassenmannschaft etabliert. "Ähnlich wie Sandro Gmell, bringt auch er insbesondere Ehrgeiz und fußballerische Fähigkeiten mit", sagt Klee.

Alle weiteren Neuzugänge sind alle 18 oder 19 Jahre alt, stammen aus der eigenen Jugend und sollen bei den Herren integriert werden. Dies sind im Einzelnen: Felix Lausch, Max Baumann und Jannik Endres, die bereits in der vergangenen Saison bei den Herren eingesetzt wurden. Dazu kommen Sven Wieczorek, Bastian Kneup, Andi Klaus, Jannes Nielsen, Daniel Dauer, David Tremel, Jacco Salifoski, Menal Miftaroski, Moritz Lieb, Fabian Arneth und Zervan Hakara.

"Wir haben damit einen super Kader, mit dem wir uns in Zukunft ehrgeizige Ziele setzen können. Zusätzlich werden wir uns bemühen, weitere ehrgeizige vordergründig junge Spieler aus unserer Region für uns zu gewinnen, um ihnen die Gelegenheit zu geben, sich auf einem entsprechenden Niveau weiter zu entwickeln", sagt der DJK-Vorsitzende, der dabei auf seine Trainer und Führungsspieler setzt, die den jungen Spielern etwas vom höherklassigen Fußball erzählen und mit auf dem Weg geben können. "Das ist unser großer Vorteil, den wir nutzen wollen, um auch die Entwicklung unseres Vereins weiter voran zu bringen."

Ob damit bei der DJK die Kaderplanung für die kommende Saison abgeschlossen ist, kann Bertram Klee nicht bestätigen. Erbil Demirel ist noch mit den ein oder anderen Spieler in Kontakt, der Interesse hat bei der DJK zu kicken.

Vorbereitungsstart am 28. Juni

Am 28. Juni beginnt das Team mit der Vorbereitung. Die Saison beginnt dann fünf Wochen später. Dann soll ein schlagkräftiges Team für die DJK Franken aufs Feld gehen und möglichst den Aufstieg in die Bezirksliga schaffen. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren