Burgkunstadt
Tischtennis

Burgkunstadter "Zweite" nach 7:3-Führung dennoch mit 8:8 zufrieden

Dank einer klaren Leistungssteigerung gegenüber den Spielen gegen Neustadt und Rödental hat die zweite Tischtennis-Herrenmannschaft des TTC Burgkunstadt beim unerwarteten Unentschieden in Scherneck ein Erfolgserlebnis verbucht.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Lettenreuther Christian Lutter (Bild) lieferte gegen den Post SV Bamberg II mit zwei Siegen im Einzel und dem Doppelerfolg mit Christopher Sandberg ab. Foto: Gillig
Der Lettenreuther Christian Lutter (Bild) lieferte gegen den Post SV Bamberg II mit zwei Siegen im Einzel und dem Doppelerfolg mit Christopher Sandberg ab. Foto: Gillig

Bezirksoberliga, Herren

TSV Scherneck -

TTC Burgkunstadt II 8:8

Lange Zeit durften die TTCler an einem Sieg schnuppern, denn ganz überraschend gewannen sie zu Beginn alle drei Doppel. Dabei triumphierten Zeuss/Hoffmann und Kern/Klieme jeweils nach Rückständen knapp im Fünften.

Zeuss schnupperte gegen Hammerschmidt an der nächsten Überraschung, dieses Mal behielt der Schernecker jedoch die Oberhand. Kern, Klieme und Karnoll sorgten jedoch dafür, so dass der TTC die Drei-Punkte-Führung aus den Doppeln lange Zeit verteidigte. Beim Stand vom 7:3 für die Gäste - Kern hatte zwischenzeitlich gegen Hammerschmidt sein zweites Einzel gewonnen - wendete sich jedoch das Momentum: Klieme, Schneider und Karnoll unterlagen nun jeweils im Entscheidungssatz, so dass Scher-neck zum 7:7 ausglich. Hoffmann sicherte dem TTC mit seinem ersten Saisonsieg den ersehnten Punktgewinn. Auch wenn Kern/ Klieme im Schlussdoppel gegen Klein/Kalb knapp das Nachsehen hatten, dürfen die Burgkunstadter mit dem gerechten Unentschieden durchaus zufrieden sein. fk Ergebnisse: Klein/Kalb - Zeuss/Hoffmann 2:3, Hammerschmidt/Ehrlich - Kern/Klieme 2:3, Denn-städt/Pötzinger - Schneider/Karnoll 1:3, Hammerschmidt - Zeuss 3:2, Klein - Kern 1:3, Kalb - Schneider 3:1, Dennstädt - Klieme 2:3, Ehrlich - Hoffmann 3:0, Pötzinger - Karnoll 1:3, Hammerschmidt - Kern 2:3, Klein - Zeuss 3:0, Kalb - Klieme 3:2, Dennstädt - Schneider 3:2, Ehrlich - Karnoll 3:2, Pötzinger - Hoffmann 2:3, Klein/Kalb - Kern/Klieme 3:1

Bezirksoberliga, Damen

TSV Unterlauter II -

TTC Burgkunstadt 8:0

Nach einer schwachen Leistung gingen die Burgkunstadterinnen auch im dritten Saisonspiel leer aus und stehen schon früh in der Saison unter Zugzwang.

Unterlauter hatte sich schon in den vergangenen Spielzeiten als undankbares Pflaster für die Burgkunstadterinnen erwiesen. So sollte es auch dieses Mal kommen: Beide Doppel gingen glatt verloren, zudem kassierten Karnoll und Schlee schnell die nächsten Niederlagen. Piwonski, die in der vergangenen Woche gegen Ebersdorf noch ein Einzel gewonnen hatte, konnte gegen Scholz ebenfalls wenig ausrichten. Als Karnoll und Schlee auch noch ihre zweiten Partien gegen Fischer und George jeweils mit 0:3 verloren, war das Spiel nach nicht einmal eineinhalb Stunden beendet.

Bei den nächsten Spielen gegen Thann, Scheuerfeld und Neuses muss eine klare Leistungssteigerung her, wenn es etwas werden soll mit dem ersten Punktgewinn. fk Ergebnisse: Fischer/Meyer - Karnoll/ Schlee 3:0, George/Scholz - Klein/Piwonski 3:0, Fischer - Schlee 3:0, George - Karnoll 3:0, Scholz - Piwonski 3:0, Meyer - Klein 3:0, Fischer - Karnoll 3:0, George - Schlee 3:0

Bezirksklasse A, Damen

TTV 45 Altenkunstadt - TTC Eigensdorf 8:3

Weiter sehr gut in Form präsentieren sich die Altenkunstadter Damen, die ihr Heimspiel gegen Eigensdorf sicher für sich entschieden. Damit feierten sie ihren dritten Sieg in Folge und setzen sich im vorderen Feld der Tabelle fest. Eine Aufholjagd wie selten gelang Spitzenspielerin Conny Gebert-Scholl. Im zweiten Satz lag sie gegen Kunz nach verlorenem ersten Satz mit 1:9 in Rückstand, gewann noch mit 11:9 und danach das Match mit 3:1. Überhaupt zeigten die Einheimischen durch die Bank eine herausragende Partie und siegten verdient. gi Ergebnisse: Gebert-Scholl/Dräger - Scholz/Stephan 2:3; Beier/Gack - Kunz/Angermann 3:0; Gebert-Scholl - Kunz 3:1; Beier - Scholz 3:1; Gack - Stephan 3:0; Dräger - Angermüller 1:3; Gebert-Scholl - Scholz 3:0; Beier - Kunz 3:0; Gack - Angermüller 2:3; Dräger - Stephan 3:0; Gack - Scholz 3:0

Bezirksliga Gruppe 2 Süd, Herren

TTC Lettenreuth -

Post SV Bamberg II 9:4

Nach dem Eröffnungssieg über Trunstadt ließen die Lettenreuther gegen den Post SV Bamberg II einen weiteren Sieg folgen. Überraschend hieß es nach den Eingangsdoppeln 2:1 für die Gäste. Keinen Sieger hätte das Doppel zwischen Bojer/Klerner und Ehm/Geß verdient gehabt. Mit 9:11, 11:9, 11:9, 9:11 und 11:13 endete diese Partie für die Postler. Bis auf die Niederlage von M. Klerner gegen Geß waren die Hausherren in den restlichen Spielen der ersten Runde erfolgreich und zogen mit 6:3 in Front. Auch in den anderen Duellen waren die Lettenreuther Herr der Lage und erspielten sich einen glatten Erfolg. gi Ergebnisse: Sandberg/Lutter - Schmidt/Eichelsdörfer 3:0; Bojer/M. Klerner - Christoph/Link 1:2; Gack/Jakob - Ehm/Geß 2:3; Sandberg - Link 3:0; Bojer - Christoph 3:2; Gack - Ehm 3:1; Lutter - Schmidt 3:1; Jakob - Eichelsdörfer 3:0; Klerner - Geß 0:3; Sandberg - Christoph 3:0; Bojer - Link 2:3, Gack - Schmidt 3:2; Lutter - Ehm 3:1 TV Schwürbitz II - TTC Unterzettlitz 5:9

In einem bis zum Schluss spannenden Spiel nahmen die Unterzettlitzer verdient beide Punkte aus Schwürbitz mit. Erstmals in dieser Saison kam bei den Gastgebern Felix Dorn zum Einsatz, der gleich beide Einzel im vorderen Paarkreuz für sich entschied. Mit druckvollem Blockspiel gewann Rudolf Böhlein gegen Frank Lungkwitz. Abermals zwei Punkte für sein Team steuerte Norbert Korzendorfer mit Fünf-Satz-Siegen bei. Matthias Feulner baute gegen Marco Rauscher seine starke Einzelbilanz auf 6:1 aus. Im hinteren Paarkreuz spielten Stefan Brandl und Thomas Schelbert abgeklärt und sicherten ihrer Mannschaft den Auswärtssieg. nko Ergebnisse: Korzendorfer/Feulner - Hemmerlein/Rauscher 2:3, Meußer/Böhnlein - Lunkwitz/Dorn 3:1, Lauer/Dillinger - Schelbert/Brandl 0:3, Meußer - Dorn 1:3, Böhnlein - Lungkwitz 3:2, Korzendorfer - Rauscher 3:2, Feulner - Hemmerlein 0:3, Lauer - Brandl 0:3, Dillinger - Schelbert 2:3, Meußer - Lungkwitz 1:3, Böhnlein - Dorn 1:3, Korzendorfer - Hemmerlein 3:2, Feulner - Rauscher 3:2, Lauer - Schelbert 0:3 TTC Küps - TTC Tüschnitz 8:8

Nach einem dreieinhalbstündigen Kampf trennten sich die Küpser Ortsrivalen unentschieden. Nach den Doppeln lagen die Tüschnitzer mit 2:1 in Führung. Die in den Einzeln ungeschlagenen Witali Gutbrod, Alexander Busch und Roland Bittruf brachten die Heimmannschaft mit 4:2 in Führung, ehe die Gäste durch Thomas Förtsch, Christopher Sladek und Philipp Weiß durch drei glückliche Fünf-Satz-Siege das Ruder herumrissen und die Tüschnitzer Mannschaft mit 5:4 in Führung brachten. Im zweiten Durchgang gab es das gleiche Bild. Küps zog durch drei Siege in Folge wieder mit 7:5 in Front. Die auf den Positionen 4 bis 6 stark spielenden Gäste wendeten aber wieder das Blatt und sicherten sich vor dem Schlussdoppel bereits beim 7:8 einen Punkt. Im Schlussdoppel sorgten Roland Bittruf/Andre Hammerlindl mit einem 3:1-Sieg gegen die Brüder Weiß für das gerechte Unentschieden. Ergebnisse: Bittruf/Hammerlindl - Förtsch Marcel/Wachter 2:3, Busch/Endres-Backert - Weiß Michael/Weiß Philipp 3:0, Gutbrod/Wenicker - Sladek Chr./Förtsch Thomas 1:3, Gutbrod - Weiß M. 3:0, Busch - Förtsch M. 3:1, Bittruf - Förtsch Th. 3:2, Endres-Backert - Sladek 2:3, Hammerlindl - Wachter 2:3, Wenicker - Weiß Ph. 2:3, Gutbrod - Förtsch M.3:0, Busch - Weiß M. 3:0, Bittruf - Sladek 3:1, Endres-Backert - Förtsch Th. 1:3, Hammerlindl - Weiß Ph. 1:3, Wenicker - Wachter 2:3, Bittruf/Hammerlindl - Weiß/Weiß 3:1

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren