Altenkunstadt

Burgkunstadter tilgen 0:3-Hypothek und siegen mit 9:7

Die Altenkunstadter Tischtennis-Herren wurden zum Rückrundenauftakt in der Landesliga Nordnordost ihrer Favoritenstellung als gerecht und bezwangen den den Vorletzten TTC Tiefenlauter II klar mit 9:3.
Artikel drucken Artikel einbetten
Holger Funke trug mit zwei Siegen maßgeblich zum Sieg der Altenkunstadter bei.  Foto: Herbert Gillig
Holger Funke trug mit zwei Siegen maßgeblich zum Sieg der Altenkunstadter bei. Foto: Herbert Gillig

Der TTV liegt damit punkt- und satzgleich mit dem TV Ebern an der Tabellenspitze. Der TTC Burgkunstadt feierte im hinteren Mittelfeld einen wichtigen 9:7-Erfolg im Kampf gegen gegen den SV Mistelgau.

Landesliga Nordnordost Herren

TTV Altenkunstadt - TTC Tiefenlauter II 9:3

Hurina/Nazaryschyn gewannen das erste Doppel sicher für den TTV mit 3:0, während Ulrich/Rommel knapp mit 2:3 unterlagen. Mit dem gleichen Ergebnis im positiven Sinne sicherten Funke/Zasche die 2:1-Führung.

Eine sehr gute Form zeigte Miro Hurina gegen K. Müller bei seinem 3:0-Sieg. Der ins Spitzenpaarkreuz aufgerückte Dima Nazaryschyn verschenkte den Sieg, als er trotz einer klaren Führung gegen Vesely noch mit 2:3 verlor. Martin Ulrich siegte dagegen gegen T. Deffner souverän. Die Altenkunstadter Nr. 4, Holger Funke, musste gegen M. Müller in den Entscheidungssatz, den er aber klar für sich entschied. Tino Zasche zeigte gegen Landgraf glänzendes Angriffsspiel in drei Sätzen. Reinhold Rommel, der für Frank Zeller einsprang, hielt gegen den Abwehrstrategen Fuhrmann ausgezeichnet mit, verlor aber knapp.

Die beiden Spitzeneinzel gingen klar an Hurina und Nazaryschyn, die ihren Gegnern keine Chance ließen. Den Schlusspunkt setzte dann Ulrich mit einem ungefährdeten Erfolg über M. Müller. gi Ergebnisse: Hurina/Nazaryschyn - M. Müller/Fuhrmann 3:0; Ulrich/Rommel - Vesely/ K. Müller 2:3; Funke/Zasche - T. Deffner/ Landgraf 3:2; Hurina - K. Müller 3:0; Nazaryschyn - Vesely 2:3; Ulrich - T. Deffner 3:0; Funke - M. Müller 3:2; Zasche - Landgraf 3:0; Rommel - Fuhrmann 1:3; Hurina - Vesely 3:0; Nazaryschyn - K. Müller 3:0; Ulrich - M. Müller 3:0 TTC Burgkunstadt - SV Mistelgau 9:7

Die Burgkunstadter starteten gleich mit einer 0:3-Hypothek aus den Doppeln in die Einzelrunde. Danach legten die Gastgeber aber los. Nidetzky und Linz gewannen jeweils deutlich gegen Wendl bzw. Szilagyi. Auch Pol, Zeuss und Eideloth waren erfolgreich, so dass die Hausherren den 0:3-Rückstand nach den ersten Einzeln in eine 5:4-Führung umgewandelt hatten. Daran konnten sie in der zweiten Runde allerdings nicht anknüpfen: Nachdem Nidetzky, Linz und auch Pol jeweils Niederlagen kassierten, stand es auf einmal 5:7. Doch Kern und das starke hintere Paarkreuz um Ale-xander Zeuss und Manuel Eideloth holten die Führung zurück und sicherten zumindest einen Punkt. Das Schlussdoppel verlief dann passend zum Spielverlauf: Ricco Linz und Stefan Kern mussten gegen Wendl/Hauffe trotz zweimaliger Satzführung in den Entscheidungssatz, gewannen diesen aber knapp mit 11:9 und sicherten dem TTC doch noch den Heimsieg. fk Ergebnisse: Linz/Kern - Szilagyi/E. Krug 2:3, Nidetzky/Zeuss - Wendl/Hauffe 0:3, Pol/Eideloth - M. Krug/Deinert 2:3, Nidetzky - Wendl 3:0, Linz - Szilagyi 3:0, Pol - E. Krug 3:2, Kern - M. Krug 1:3, Zeuss - Deinert 3:1, Eideloth - Hauffe 3:0, Nidetzky - Szilagyi 1:3, Linz - Wendl 2:3, Pol - M. Krug 1:3, Kern - E. Krug 3:0, Zeuss - Hauffe 3:0, Eideloth - Deinert 3:0, Linz/Kern - Wendl/Hauffe 3:2

Bezirksoberliga, Damen

TTC Burgkunstadt -

TSV Scheuerfeld 8:5

Zum Rückrundenauftakt gelang den Burgkunstadterinnen gegen Scheuerfeld der zweite Saisonsieg. Nach ausgeglichenem Beginn (1:1 nach den Doppeln) gelang es den Gastgeberinnen in den ersten Einzeln, eine Führung herauszuspielen. Nach der positiven Überraschung von Heike Sesselmann gegen Manuela Menzner punkteten auch Siegemund und Albert. Zwar glich Scheuerfeld durch Menzner und Klein aus, doch das gut aufgelegte hintere Paarkreuz Jana Siegemund und Maria Albert stellte den alten Abstand wieder her. Siegemund musste sich Menzner nach Matchbällen noch im Entscheidungssatz geschlagen geben, doch Karnoll und Sesselmann sorgten für den knappen Heimsieg und einen erfreulichen Start ins neue Jahr.fk Ergebnisse: Karnoll/Siegemund - Menzner/Kirsten 3:0, Sesselmann/Albert - Klein/ Wittmann 0:3, Karnoll - Klein 0:3, Sesselmann - Menzner 3:1, Siegemund - Kirsten 3:0, Albert - Wittmann 3:0, Karnoll - Menzner 0:3, Sesselmann - Klein 1:3, Siegemund - Wittmann 3:1, Albert - Kirsten 3:1, Siegemund - Menzner 2:3, Karnoll - Wittmann 3:1, Sesselmann - Kirsten 3:0

Bezirksliga Gruppe 2 Süd, Herren

TSV Eintracht Bamberg -

TTC Küps 3:9

Nach dem klaren Sieg bei den Bambergern und dem überraschenden Unentschieden des punktgleichen TTC Lettenreuth beim TTC Unterzettlitz sind die Küpser alleiniger Tabellenzweiter und haben eine gute Ausgangsposition im Titelrennen. Die Küpser Doppel sorgten für eine beruhigende 3:0-Führung. Die Bamberger boten lediglich im Spitzen-Paarkreuz durch den zweitbesten Ligaspieler, Stefan Eichfelder (17:3 Punkte), und Rainer Haderlein Paroli. Roland Bittruf baute mit zwei klaren 3:0-Siegen seine gute Einzelbilanz auf 14:2 Punkte aus. Die Neuzugänge Dominik Endres-Backert, Andre Hammerlindl und Max Wenicker ließen ebenfalls nichts anbrennen und sorgten für den hohen Sieg. klo Ergebnisse: Eichfelder/Haderlein - Busch/ Endres-Backert 1:3, Hofmann/Addis - Bittruf/Hammerlindl 1:3, Madlinger/Kraus - Gutbrod/Wenicker 0:3, Eichfelder - Busch 3:0, Haderlein - Gutbrod 3:0, Hofmann - Endres-Backert 1:3, Addis - Bittruf 0:3, Madlinger - Wenicker 1:3, Kraus - Hammerlindl 0:3, Eichfelder - Gutbrod 3;0, Haderlein - Busch 2:3, Hofmann - Bittruf 0:3 TTC Lettenreuth -

TTC Unterzettlitz 8:8

Die Unterzettlitzer haben mit dem 8:8 einen wichtigen Punkt gegen den Abstieg gewonnen, die Lettenreuther einen Zähler im Kampf um die Meisterschaft verloren. Beim Stande von 6:8 bewiesen vor allem die Lettenreuther Nervenstärke und gewannen die beiden letzten Partien im Entscheidungssatz jeweils in der "Verlängerung", sodass am Ende ein gerechtes Unentschieden im Landkreisderby zu Buche stand. In hervorragender Form zeigten sich vor allem die Lettenreuther Frank Lungkwitz und Sebastian Hemmerlein, die jeweils ihre beiden Matches für sich entschieden. gi Ergebnisse: Lungkwitz/Dorn - Bojer/Gack 0:3; Hemmerlein/Brandl - Sandberg/Lutter 1:3; Strohmer/Weber - Jakob/M. Klerner 3:0; Lungkwitz - Boje 3:2; Dorn - Sandberg 1:3; Hemmerlein - Gack 3:2; Strohmer - Lutter 1:3; Brandl - M. Klerner 2:3; Weber - Jakob 0:3; Lungkwitz - Sandberg 3:2; Dorn - Bojer 1:3; Hemmerlein - Lutter 3:1; Strohmer - Gack 1:3; Brandl - Jakob 3:1;Weber - M. Klerner 3:2; Lungkwitz/Dorn - Sandberg/ Lutter 3:2

Bezirkspokal, Herren

TTC Lettenreuth - FC Adler Weidhausen II 4:1

Mit einem am Ende sicheren Erfolg im Viertelfinale des Bezirkspokals erreichten die Lettenreuther das Halbfinale. Christopher Sandberg gewann gegen Simon Grönert klar mit 3:0. Christian Lutter musste sich Christian Leffer knapp im fünften Satz mit 9:11 geschlagen geben. Manuel Bojer lies ein 3:0 gegen Merlin Fischer folgen. Nachdem auch das Doppel Sandberg/Lutter, als auch Sandberg im Einzel jeweils mit 3:1 die Oberhand behalten hatten, war das Weiterkommen gesichert.gi

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren