Laden...
Bad Staffelstein
Kegeln

Bundesliga vertagt die letzten beiden Spieltage

Der Kegel-Betrieb in Deutschland ruht aufgrund der Corona-Pandemie. In der Bundesliga werden die beiden letzten Spieltage ausgesetzt. Wann es weiter geht, weiß keiner.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Kegel-Betrieb ruht. Von der Bundesliga bis in die unterste Klasse bleiben die Kugeln liegen. Foto: Archiv/FT
Der Kegel-Betrieb ruht. Von der Bundesliga bis in die unterste Klasse bleiben die Kugeln liegen. Foto: Archiv/FT

Der Deutsche Keglerbund Classic hat die Bundesligaspieltage am 14./15. März und 21./22. März sowie die Aufstiegsspiele am 28./29. März und 4./5. April ausgesetzt. Neue Termine werden entsprechend der Beurteilung der aktuellen Lage bekanntgegeben. So lautete die Mitteilung des Verbandes aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus'.

Damit fällt das letzte Heimspiel der Saison des SKC Staffelstein gegen Rot-Weiß Hirschau (vorerst) aus, das am Samstag (13 Uhr) auf den Bahnen der TSG Bamberg geplant war. In den letzten beiden Spieltagen wollten die Staffelsteiner ihren zweiten Platz in der Bundesliga festigen und somit im kommenden Jahr wieder im Europapokal starten.

Champions League beendet

Der internationale Keglerverband NBC teilte auch mit, dass auch das Final Four der Champions League am 28./28. März in Apatin (Serbien) nicht stattfinden kann. Die Champions League 2019/20 ist beendet. Das Final Four 2020/21 wird erneut an Apatin vergeben. "Die behördlichen Anordnungen fordern in Serbien, dass Sportwettkämpfe in Hallen ohne Zuschauer auszutragen sind. Die scharfen Grenzkontrollen an vielen Grenzen können dazu führen, dass Teilnehmer oder ganze Teams nicht rechtzeitig oder gar nicht nach Apatin anreisen. Es ist auch mit Quarantäne-Aufenthalten zu rechnen", heißt es auf der DKBC-Homepage.

Kegel-WM vorerst verschoben

Die Kegel-Weltmeisterschaft in Tarnowo Podgorne (Polen) wird nicht vom 9. bis 23. Mai zur Austragung kommen. Als neuer Termin ist der 30. Oktober bis 14. November geplant.

Auch Bayern setzt Saison aus

Am Donnerstagabend beschloss auch der Bayerische Sportkegler- und Bowlingverband (BSKV) den Spielbetrieb auszusetzen. "Eine Entscheidung, ob die Saison fortgesetzt wird, wird in den nächsten Tagen fallen", sagte Michael Hofmann, BSKV-Vizepräsident und für den Spielbetrieb zuständig. Dies gelte auch für alle Bezirke.

Somit ruht der Kegelbetrieb in Deutschland. Die Bayernliga-Kegler des Baur SV Burgkunstadt, die am Samstag beim Polizei-SV Bamberg hätten antreten sollen und am Abschlussspieltag im Topspiel auf den punktgleichen Spitzenreiter Eibach getroffen wären, müssen sich gedulden, ob der Titelkampf und die Aufstiegsspiele noch stattfinden. us

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren