Bad Staffelstein
Basketball

Bittere Niederlage für Staffelsteiner im Topspiel gegen Saas

Die Bezirksoberglia-Basketballer des TSV Staffelstein haben am dritten Spieltag gegen den bis dato ebenfalls noch ungeschlagenen BSC Saas Bayreuth mit 59:64 verloren.
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Staffelsteiner Daniel Saulich ist mit einem Linkskorbleger erfolgreiche und erzielt zwei seiner sieben Punkte.  Foto: TSV
Der Staffelsteiner Daniel Saulich ist mit einem Linkskorbleger erfolgreiche und erzielt zwei seiner sieben Punkte. Foto: TSV

Damit rutschen die Korbjäger vom Obermain auf Rang 5. Neuer Spitzenreiter ist der Post-SV Bamberg, der mit einem klaren Heimsieg über die DJK Bamberg II überzeugte.

TSV-Abteilungsleiter Michael Bornschlegel sagte im Anschluss: "Im Gegensatz zu den ersten beiden Saisonspielen hatten wir nun einen Gegner auf Augenhöhe. Bis zum Bayreuther Ausgleich drei Minuten vor Schluss hatte das noch gut ausgesehen. Danach sind uns die Felle davongeschwommen. Die Saison ist noch jung. Dennoch zeichnet sich jetzt schon ab, dass es in dieser Liga keinen echten Favoriten gibt. Mit dem Post-SV Bamberg, Saas Bayreuth, Bischberg, Regnitztal und uns spielen fünf Teams um die Spitzenplätze. Das spricht für Spannung und Attraktivität in dieser Liga."

Angetrieben von Daniel Saulich und dem gut aufgelegten Leonard Gärtner (26 Punkte) lag Staffelstein nach vier Minuten mit 12:2 in Front, ehe die Bayreuther besser ins Spiel fanden und den Rückstand zum Ende des ersten Viertels auf fünf Punkte (21:16) verkürzten.

Viele Fouls

;

Auf die harte Verteidigung der Gäste hatten die Staffelsteiner stets eine Antwort und hielten den Vorsprung in der ruppig geführten Partie konstant, ohne selbst zu überzeugen. So gingen beide Teams beim Stand von 35:28 in die Kabinen.

Das dritte Viertel war ein Spiegelbild des zweiten. Beide Teams gingen defensiv hart zur Sache und unterbanden die Angriffe des Gegners oft durch Fouls. So ahndeten die Schiedsrichter insgesamt 49 Fouls. mit 14:13 ging dieser Abschnitt an die Saaser.

Saas gleicht in der 37. Minute aus

;

Die 48:42-Führung der Gastgeber schmolz dahin. Auf Staffelsteiner Seite war der Spielfluss dahin, während sich Bayreuth durch Einzelaktionen heranarbeitete. In der 37. Minute glichen die Gäste zum 56:56 aus. Wiederum durch zwei Einzelaktionen zog der Gast in der Schlussminute mit 60:56 in Front. Saulich hielt mit einem Dreier dagegen und brachte seine Farben heran, nachdem Andre Feulner kurz zuvor vier Freiwürfe hatte liegen lassen.

Am Ende ging Bayreuth mit einem 64:59-Auswärtserfolg als Sieger aus der Halle.

Am Samstag, 3. November, geht es für die Staffelsteiner bei den punktgleichen Regnitztal Baskets weiter. MBo TSV Staffelstein: Gärtner (26), Boysen (8), Saulich (7), A. Feulner (4), Schneider (4), M. Feulner (3), Schoger (3), Simon (2), Albert (2), Heidenreich, Banks, Dütsch



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren